Direkt zum Hauptbereich

Garnier Hydra Bomb Tuchmaske im Test

Für mich bedeuten Gesichtsmasken in der Regel Entspannung. So schön in der Badewanne liegen, nebenbei ein Buch lesen und die Maske einwirken lassen. Als Garnier diesmal einen großen Testerpool für seine neue Hydra Bomb Tuchmaske gesucht hatte, war ich sofort dabei. Nicht nur weil ich Masken liebe, sondern eben auch, weil ich noch nie eine Tuchmaske probiert habe. Tuchmasken sollen jedoch den Vorteil haben, dass die Inhaltsstoffe länger und gleichmäßiger an die Haut abgegeben werden, wodurch die Maske eben effektiver im Ergebnis ist. 


PREIS
1,99€ für eine Anwendung

INHALTSSTOFFE
AQUA, PROPYLENE GLYCOL, GLYCERIN,ALCOHOL, p-ANISIC ACID, DIPOTASSIUM GLYCYRRHIZATE, GLYCERYL ACRYLATE/ACRYLIC ACID COPOLYMER,HAMAMELIS VIRGINIANA LEAF WATER/WITCH HAZEL LEAF WATER,HYDROXYETHYLCELLULOSE, LIMONENE, MANNOSE, METHYLPARABEN, PEG-40 HYDROGENATED CASTOR OIL,PHENOXYETHANOL, POTASSIUM HYDROXIDE,POTASSIUM SORBATE, PROPYLPARABEN,PUNICA GRANATUM FRUIT EXTRACT, PVM/MA COPOLYMER, SODIUM BENZOATE, SODIUM HYALURONATE, SORBIC ACID, SORBITOL, XANTHAM GUM, PARFUM

ANWENDUNG
Statt etwas Creme oder Gel gleichmäßig aufzutragen, wird hier ein sehr feuchtes Tuch aus der Verpackung geholt. Es muss gleichmäßig auf die Haut aufgelegt werden. Dazu die blaue Seite nach außen sichtbar auflegen und später abziehen. Nun das weiße Tuch gleichmäßig glattziehen, 15 Minuten einwirken lassen, abnehmen und die Reste mit einem Wattepad abnehmen oder leicht einmassieren.



MEINE ERFAHRUNGEN
Ich hab wirklich noch nie eine Tuchmaske genutzt, aber auch ohne Anleitung ist sie selbst erklärend. Allerdings empfand ich die Maske sehr groß. Ganz glatt habe ich sie nicht auflegen können, weil sonst einfach bei den Augen, Nase oder Mund nicht saß. Zum Glück ist das Tuch so weich, sodass sich die Ausschnitte minimal vergrößern lassen. 

Dann kommt jedoch das nächste Problem, welches ich so gar nicht bedacht habe. Ich bin zwar nicht so blind wie ein Maulwurf, aber wenn ich in der Wanne lese, dann benötige ich trotzdem meine Brille. Brille und Tuchmaske sind jedoch eine echt eklige Kombination. 

So wirklich kommt bei mir, selbst im warmen Wasser und mit einem schön fruchtigen Geruch um die Nase, keine Entspannung auf, weil ich die Maske eben immer etwas störend empfunden habe. Sonst vergesse ich sie gerne mal, aber diesmal habe ich mich gefreut, als die 15 Minuten um waren. 

Auf der Haut war noch etwas Lotion, die ich sanft einmassiert habe. Auf der Maske selbst war noch sehr viel von der Lotion, sodass ich so frei war, sie auf den Bauch, Dekolléte und Popo zu verteilen. 

Die Haut, wo ich die Maske genutzt habe, war in der Tat deutlich glatter und weicher. Auch am nächsten Morgen noch. Für ein langfristiges Ergebnis soll jedoch 3 x die Woche eine solche Maske verwendet werden. Das finde ich persönlich auf die Dauer gesehen doch sehr teuer. Bei der Konkurrenz sind zwei kleine Masken in Creme-Form vielleicht nicht so gleichmäßig und tiefen wirksam, aber dafür deutlich günstiger.

FAZIT
Die Tatsache, dass die Maske viel gleichmäßiger einwirken lässt, gefällt mir sehr gut. Allerdings fehlt mir persönlich der Wohlfühlfaktor. Wäre dieser vorhanden, mir wäre sogar ganz ehrlich der Preis egal, aber so, finde ich es dann doch sehr teuer. Ab und an werde ich mir die Maske wegen der weichen Haut aber trotzdem gönnen, aber meine Lieblingsmaske wird es nicht. Leider :(

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

Kommentare

  1. Mir hat diese Gesichtsmaske ganz gut gefallen aber dieser Wohlfühlfaktor hat mir auch gefehlt. Ich weiss auch nicht, ob ich sie mir nachkaufen würde, da es viel günstigere und ganz gute Alternativen gibt.

    Liebe Grüße

    Elina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…