Maggi - Jetzt mit extra Gemüse

Freitag, September 02, 2016 0 Comments A+ a-

Im Supermarkt habe ich es schon öfters gesehen, und war auch schon kurz davor mir einige der neuen Familien-Tüten von Maggi zu kaufen. Nicht weil die Gerichte besonders kreativ sind. Das Ergebnis kann ich auch mit anderen Tüten erreichen, sondern weil eben endlich viel frisches Gemüse verlangt wird, ohne das ich selbst gucken muss, was passt dazu. Wir durften für ein Testportal die neuen Sorten testen. Insgesamt sechs wirklich nette Sorten sind ins Sortiment aufgenommen worden. Bei jedem Gericht sind lediglich 5 extra Zutaten notwendig und immer wird zwei Mal Gemüse vertreten, sodass man die doppelte Menge an Gemüse zu sich nimmt. Neugierig?


PAPRIKA PILZ BANDNUDELN
Den Anfang haben diese Nudeln gemacht. Hackfleisch, Bandnudeln und Gemüse gibt es bei uns öfters. Daher hat mein Mann sich diese  Tüte für den Anfang ausgesucht. Anders als bei den meisten Tüten, werden die Nudeln nicht in der Sauce gekocht, sondern separat, was mir sehr gefallen hat. Etwas abgeändert habe ich das Gericht, denn im Supermarkt gibt es meist nur 200-250g Pilze, sodass ich hier die Menge einfach erhöht habe, damit ich nichts wegwerfen muss. 15 Minuten mit der Vorbereitung benötigt ihr ungefähr für das Gericht. Allerdings empfand ich die Soße selbst nach längerem Aufkochen noch zu flüssig. Wer sie cremiger mag, kann etwas mehr Sahne und weniger Wasser nehmen. Mit Cremefine halten sich die Kalorien auch in Grenzen. 


Geschmacklich war das Essen wirklich gut. Harmonisch gewürzt, sodass ich nichts hätte verändern wollen. Für die Kinder war eindeutig zu viel Paprika drin, denn das ist eins der wenigen Gemüsesorten, die sie nicht mögen, auch nicht in diesem Gericht. Da ich als Kind Paprika ebenfalls nicht mochte, ist das für mich in Ordnung. Für unsere Familie, wir sind 2 Erwachsene und 2 kleinere Kinder und 1 Jugendlicher, hätten 1,5 Tüten ausgelangt. Am Ende sind ungefähr 2 Portionen über geblieben. Damit ihr euch orientieren könnt. 

MÖHREN ERBSEN HÄHNCHEN
Auf das Gericht habe ich mich ganz ehrlich am Meisten gefreut, denn ich liebe diese Kombination und koche sie selbst regelmäßig. Dann meist schlicht mit einer anderen Sauce oder Cremefine, aber so eine Tüte für die Familie ist da schon praktisch. Statt Möhren, denn die hatten wir ausnahmsweise vergessen haben wir Farmergemüse von Iglo verwendet plus Erbsen von Iglo. Also etwas abgewandelt, aber trotzdem die Menge an Gemüse verwendet.


Geschmacklich kann ich es aber nicht empfehlen. Der Reis soll bitte nicht gesalzen werden. Ohne gesalzenen Reis hätte es noch nüchterner geschmeckt. Das Fleisch hat nichts von der Sauce angenommen und war ebenfalls fade. Die Sauce selbst hätte mit Kräutern und etwas mehr Gewürzen sicherlich deutlich besser geschmeckt. Ich fand es okay, meine kleinen Jungs auch, aber der Rest hat nur eine halbe Portion gegessen. In dem Fall kann ich nur empfehlen, schmeckt es vorher ab. 

ÜBERBACKENES GEMÜSE
Auf das Gericht habe ich mich ganz ehrlich auch sehr gefreut. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und schon als ich die Tüte öffnete, habe ich mich an die Hähnchen Möhren Variante erinnert gefühlt. Es ist die erste Tüte, wo ich am Ende sagen kann, die Kartoffeln waren zumindest komplett gar. Allerdings war die Sauce sehr flüssig und geschmacklich war es eine absolute Enttäuschung, denn es hat total fade geschmeckt. Weder die Kinder noch ich fanden diese Umsetzung überzeugend. Und das soll schon was heißen, denn ich mag solche überbackenen Sachen total gerne. Mit etwas Gewürzen, wie Muskatnus, Pfeffer und auch etwas Salz könnte man es retten. 


DIE ANDEREN SORTEN
Brokkoli Pasta, Paprika Puten Pasta und Tomaten Hähnchen habe wir einer befreundeten Familie überlassen, da wir eine weitere Meinung für euch wollten, weil uns die ersten Sorten nicht voll und ganz geschmacklich gepasst haben. Leider kamen auch dort die Sorten nicht so an, wie sie sollten. Von der Idee und den Zutaten her, waren die Personen begeistert, aber alle fanden, dass es den Sorten an Würzigkeit fehlt. 

FAZIT
An sich sind alle Sorten sehr schön und in der einen oder anderen Form auch schon früher von mir gekocht worden. Ich weiß es auch zu schätzen, dass bei den Sorten weniger auf Salz gesetzt wird, weil wir eben eine salzige Gesellschaft sind. Es gibt aber so viele tolle Gewürze, die den Gerichten etwas mehr Pepp geben könnten und auch von jüngeren Kindern gerne gegessen werden. Tolle Idee für Familien, die keine Ideen haben, aber da koche ich lieber selbst mit frischen Zutaten und anderen Maggi-Tüten. 



*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.