Light Up Turmlautsprecher von Auna im Test

Montag, Oktober 10, 2016 0 Comments A+ a-

Mein Mann liebt Musik in jeglicher Form und freut sich daher immer sehr, wenn er ein Produkt aus diesem Bereich testen kann. In den letzten Tagen haben wir uns den Light Up Turmlautsprecher von Auna zur Brust genommen und auf Herz und Nieren getestet. Unsere Erfahrungen möchte ich euch nun verraten. 


PREIS
76€ bei Amazon.de

SARAH HATS GETESTET
Der Turmlautsprecher wirkt auf den ersten Blick wie ein Standventilator. Er ist 99cm hoch und hat einen Durchmesser von rund 10cm. Bevor er hingestellt werden kann, muss der Lautsprecher erst einmal auf einer Fußplatte festgeschraubt werden. Das mitgelieferte Befestigungsmaterial ist hochwertig und ausreichend. Danach steht der Lautsprecher ohne zu wackeln bei uns im Wohnzimmer. Wichtig ist jedoch ein gerader Boden, da die Platte nicht sehr groß ist ungefähr 20cm Durchmesser. 


Zur Inbetriebnahme muss der Turm erst einmal mit Strom verbunden werden. Das Kabel vom Netzteil ist ausreichend lang, allerdings sollte die Steckdose in der Nähe des Standortes sein, da der Stromanschluss ungünstig recht weit oben angebracht wurde. Dadurch entfällt schon einmal viel Kabel. 

Die Bedienelemente sind auf der oberen Seite, wo auch ein kleiner Schlitz für das Smartphone ist. Alle anderen Anschlüsse zum Beispiel für USB befinden sich dezent an der Seite. Ausgeschaltet zeigt das Display erst einmal off. Angeschaltet geht der Turm, sofern nicht anders verbunden sofort in den Radio-Empfang. Leider ist dieser bei uns trotz langer Auswurf-Antenne nicht besonders gut. Klassische Sender in unserer Region waren nur mit mehr oder weniger Rauschen zu empfangen. USB oder Bluetooth sind da ein ganz anderer Schnack, denn dort rauscht nichts und es klingt sauber. Für diese Box homogen und sogar mein Mann war positiv überrascht. Sie könnten für eine Party lauter gehen, aber ansonsten gibt es klanglich nichts zu meckern. Stellt euch darauf ein, dass es kein Basswunder ist, dafür wird in den Höhen nichts verzerrt und es klingt harmonisch. 

Im Rhymthmus der Musik verändert sich vorne die LED, vom Ausschlag her, sowie von den Farben. Es ist ein ruhiges Farbspiel, was auf einer Party gut ankommt, aber nicht nervig wirkt. Mit der Fernbedienung lässt sich das Farbspiel ausschalten oder anpassen. Hier muss erwähnt werden, dass die Fernbedienung eine sehr geringe Reichweite hat. Im Grunde muss man aufstehen und fast bis zum Turm gehen, damit ein Befehl akzeptiert wird. 

FAZIT
Kein High End Sound, aber für junge Menschen, die gerne eine Light-Show mögen oder die für ihre Party eine kleine Anlage suchen, werden damit sehr glücklich. Wirklich kritisieren kann ich lediglich den hohen Stromanschluss und die schwache Fernbedienung. 

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen mit Rücksendung nach 15 Tagen.

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.