Labello - Auf die Brombeere gekommen

Freitag, Dezember 23, 2016 0 Comments A+ a-

Vielleicht habt ihr die neue Limited Edition von Labello schon gesehen. Sie ist seit Oktober 2016 auf dem Markt. Wir haben sie als kleine Weihnachtsüberraschung vor einigen Tagen in der Post gehabt. Und zwar handelt es sich um die fruchtige Sorte Brombeere. Falls ihr sie noch nicht kennt, es lohnt sich, die Sorte auszuprobieren. 


PREIS
UVP 1,69€

UNSERE ERFAHRUNGEN
Labello muss nicht immer Standard sein, das beweißt diese Edition. Ich liebe Frucht und diese Sorte sorgt ganz klar für sommerliche Gefühle. Einmal daran gerochen und sie hebt die Stimmung, was bei diesem tristen Wetter ein dicker Pluspunkt ist. 

Fruchtig, frisch, sodass man am Liebsten hineinbeißen möchte. Der Geruch erinnert mich an total leckere Bonbons. 

Neben dem Geruch und der fruchtigen Sorte setzt Labello jedoch auf altbewährtes und so ist im Stift selbst die originale Labello Pflegeformel enthalten. Ob diese nun süchtig macht, pflegt oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.

Ich persönlich mag Labello, bekomme aber von den Stiften regelmäßig Herpes und muss sie dann schon nach wenigen Nutzungen entsorgen, weswegen ich die Lip-Butter bevorzuge. Trotzdem weiß ich aus Erfahrung im gewissen Rahmen pflegt Labello super.

Mein Herpes hatte ich diesen Monat schon vor dem Labello-Test. Diesmal von einer starken Erkältung. Deswegen freue ich mich auf eine längere Nutzung. Bei dem Geschmack und Duft könnte sogar ich süchtig werden. Außerdem gibt der Stift minimal Farbe ab, wie die Color & Care Sorten und sorgt für frisch aussehende Lippen.

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.