Rezept: Waldpilz-Filet mit Speckbohnen und Bärlauch-Nudeln

Mittwoch, Januar 11, 2017 1 Comments A+ a-

Ich kann endlich wieder Essen ohne gleich Probleme mit meinem Magen zu bekommen. Aus diesem Grund kann es nun endlich mit meinen Pastatelli-Rezepten weitergehen. Wurde ja auch mal langsam Zeit. Ihr habt sicherlich schon gewartet. Diesmal habe ich mir die Waldpilz-Bärlauch-Nudeln ausgesucht.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
  • 800g Schweinefilet
  • 500g gemischte Waldpilze, frisch, TK oder aus der Dose, wie ihr mögt
  • Rahmsoße von Maggi 
  • 1 Paket Pastatelli Bandnudeln Bärlauch-Waldpilz
  • 12 Hände voll grüne Bohnen frisch oder ungefähr 500g TK
  • 12 Scheiben Speck
  • Öl
  • Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG
  • Pilze waschen, abtupfen und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Flüssigkeit abgießen und 500ml Wasser hinzugeben. Mit dem Wasser die Rahmsoße von Maggi zubereiten. 
  • In der Zwischenzeit  das Schweinefilet in gleichmäßige Scheiben schneiden. Bei uns kommen vier Stück pro Person raus. Diese in eine Auflaufform legen und mit der Pilzsauce übergießen. 180 Grad Umluft, 30 Minuten im Backofen und alle ist fertig.
  • Die Bohnen leicht vorgaren oder wenn ihr TK nutzt gleich mit dem Speck umwickeln. Im Anschluss von allen Seiten anbraten, bis der Speck schön braun ist. Das sind ungefähr 5-6 Minuten. 
  • Nudeln in Salzwasser 5-6-Minuten garen und danach abschrecken.

Geschmacklich muss ich sagen, dass ich das Gericht liebe. Ich mache es regelmäßig, allerdings mit Bratkartoffeln oder anderen Nudeln. Die Waldpilz-Bärlauchnudeln sind aber wirklich lecker. Sie schmecken leicht nach Pilz, aber der Bärlauch dominiert. Passt perfekt zu einem solchen Essen. Kann ich nur empfehlen, probiert es einmal aus. 

1 Kommentare:

Write Kommentare
12. Januar 2017 um 21:12 delete

Wow Bärlaichnudeln habe ich ja noch nie irgendwo gesehen, da muss ich mal ausschauen nach halten, denn ich mag Bärlauch sehr gern.

Lieben Gruß Trixi

Reply
avatar

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.