Direkt zum Hauptbereich

Rachel im Wunderland / Marian Keyes

Liebt ihr Überraschungsbücher auch so sehr wie ich? Heute hab ich wieder mal eins aus dem Regal gegriffen, welches aus dem Überraschungskarton stammt, den ich kürzlich geschenkt bekommen habe. Das Buch hatte mich beim Sammeln angesprochen und da musste ich einfach zugreifen.


DAS COVER
Grünes Cover, rote Kirschen. Ja, mein Gott ich bin ehrlich. Das Cover hat es mir angetan. Schlicht aber auffallend.

FIGUREN IM ÜBERBLICK
Rachel – Drogensüchtige Irin, die in NY lebt
Brigit – Mitbewohnerin
Luke – Irischer und heißer Ex-Freund

INHALTLICHE FAKTEN
Ort: USA, Irland
Zeit: 2000er

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Rachel ist jung, lebt in New York und macht die Stadt mit ihrer Freundin Brigit unsicher. Während Brigit eine Ausbildung hat, mit beiden Beinen im Leben. Rachel hingegen hat nur Gelegenheitsjobs, mag Partys und eben auch Drogen. Seit einiger Zeit kokst sie, nimmt Valium und andere Dinge. Und genau dieser Cocktail wird ihr eines schönen Abends zum Verhängnis. Als sie aufgeputscht einfach keinen Schlaf findet, nimmt sie zu viele Schlaftabletten und muss ins Krankenhaus. Ihre Mitbewohnerin und Freundin Brigit zieht die Reißleine und informiert die Familie, die sie in die Suchtklinik Cloisters einweisen lässt. Sie lässt sich darauf ein, weil es die Stars schließlich auch machen und geht von einem Luxus-Urlaub aus, wo sie am Ende ihren Ex-Freund wieder für sich gewinnen kann, weil sie eine strahlende Schönheit geworden ist. Doch in Cloisters angekommen, ist alles anders. Sie muss zu Therapien, sich mit anderen Süchtigen abgeben und dann kommen auch noch Luke und Brigit, um ihr in einer Sitzung zu sagen, wie scheiße sie doch in den letzten Wochen war. Sie begreift, dass sie sich ändern muss und schafft es auch einige Zeit. Doch der Rückfall lässt nicht auf sich warten.

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Ich habe mich echt auf das Buch gefreut und ich habe es auch bis zum Schluss gelesen, aber ich kann diese Euphorie einfach nicht nachvollziehen. Die Autorin gibt sich wirklich große Mühe und ich weiß den Inhalt durchaus zu schätzen, aber sie hat mich ganz ehrlich in den Wahnsinn mit der Umsetzung getrieben.

Das liegt vor allen Dingen daran, dass Rachel eine unerträgliche Figur ist. Klar, sie muss so sein, damit die Geschichte Hand und Fuß hat. Trotzdem muss ich ehrlich sagen sie nervt mich einfach nur. Ich weiß nicht wie ich es in Worte fassen soll. Es ist nicht die Tatsache, dass sie ihre Drogensucht nicht einsieht. Das tun keine Süchtigen. Sie ist jedoch eine Spezialität des Hauses und geht noch von Urlaub und Luxus aus. Spätestens wenn man nun in die Klinik kommt, sollte man erkennen, was es wirklich bedeutet. Doch Rachel glaub lange an einen Urlaub, und will es einfach nicht wahrhaben. Authentisch, aber wenn man vorher darauf eingeht, dass sie im Ansatz schon erkennt, dass sie süchtig ist, dann sollte man das doch konsequent zumindest weiterhin umsetzen. Und die Szene im Klo zeigt ihr ja schon, dass sie leicht süchtig ist.

Ich selbst war auch schon mit einem Menschen zusammen, der mich stark an die Protagonistin erinnert hat in ihrer NY Zeit und selbst der hat erkannt, das er ein kleines Problem hat, und irgendwann hat er auch etwas geändert.

FAZIT: Ich hab einfach keinen Zugang zu dem Buch gefunden. Geniale Thematik, die sehr wichtig ist in der heutigen Zeit, aber leider mag ich einfach die Figur nicht, weswegen ich das Buch einfach nicht empfehlen kann.

FAKTEN ZUM BUCH
Autor: Marian Keyes
Titel: Rachel im Wunderland
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453410513
ISBN-13: 978-3453410510
Originaltitel: Rachels Holiday
Preis: € 9,99
Genre: Drogen, Liebe, Selbstfindung
Gelesen in: 2 Tagen



COVER💜💜💜
STIL💜💜
CHARAKTERE💜
SPANNUNG💜
HUMOR💜 
LIEBE💜 
GESAMT💙💙 

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Zahnmilch - Wundermittel oder Fake - Im Test

Wir benutzen unsere Zähne jeden Tag und auch wenn wir einiges tuen, leidet der Zahnschmelz über die Jahre. Ich kann mich noch an die Werbung als Kind erinnern, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum manche Menschen schmerzempfindliche Zähne haben. Ja, jetzt mit über 30 kann ich es langsam nachvollziehen. Es gibt viele tolle Mittel die ein bisschen helfen sollen. Eins davon habe ich getestet. "Zahnmilch" heißt das Wunder und soll flüssiger Zahnschmelz sein. In den letzten Tagen habe ich das Produkt ausführlich getestet. 

PREIS 500ml kosten 7,99€
WAS SOLL SIE MACHEN - Reinigt den gesamten Mundraum, auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt - Wirkt nachhaltig antibakteriell - Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen - Beugt Karies und Zahnstein vor
Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Zink-Carbonat-Hydroxylapatit) von Biorepair, der unseren natürlichen Zahnschmelz vor dem Abnutzen schützt. Durch die hohe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnschmel…