L'Oreal Paris Mascara False Lash Superstar X Fiber im Test

Donnerstag, März 30, 2017 0 Comments A+ a-

Ich habe von Natur aus sehr dünne und kurze Wimpern. Zu lang finde ich persönlich bei einer Brille auch immer etwas störend, aber so ganz ohne Mascara fühle ich mich dann doch nackt. Angezogen von der TV-Werbung habe ich diesen Mascara unbedingt ausprobieren wollen. Überzeugt hat er mich jedoch nicht vollständig.

PREIS
11,95€

MEINE ERFAHRUNGEN
Volumen, Dichte und Verlängerung. Das ist schon der Traum vieler Frauen. Optisch gefällt mir das auffällige lila Design sehr gut. Man erkennt ihn sofort und macht sich in einem weißen Spiegelschrank sehr gut.

Doch Optik alleine reicht eben nicht. In zwei Schritten wird der Mascara aufgetragen. Der erste Schritt bringt die Farbe. Und hier ist meiner Meinung nach das größte Problem. Die Wimpern werden einzeln klar definiert, aber der Mascara bröckelt beim Auftragen. Finde ich nervig, wenn man um die Augen plötzlich Reste hat, als hätte man sich nicht abgeschminkt.


Links von euch aus mit Schritt 2, rechts nur Schritt 1

Danach kommt Schritt zwei und er soll eben verdichten und verlängern. Kleine Fasern sind dafür verantwortlich. Man sieht schon, dass etwas passiert, aber es ist nicht so, wie einige Nutzer es erwarten würden. Das schaffen ehrlich gesagt andere Mascara für 5-8€ auch. 

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.