Buchkritik - Das Leben fällt, wohin es will / Hülsmann

Für ernsthafte Schmetterlinge im Bauch

Zufällig stieß ich auf Petra und seitdem gibt es kein Buch, dass mich enttäuscht hat. Die Bücherliebhaberin, die Fußballbetreuerin, die Blumenfrau - Bücher, die mich nur in einem Punkt enttäuscht haben. Sie waren zu Ende und es gibt keine konkrete Fortsetzung. Kann das auch dem brandneuen Werk gelingen?


FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Petra Hülsmann
Titel: Das Leben fällt, wohin es will
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (26. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404175220
ISBN-13: 978-3404175222
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Originaltitel: Das Leben fällt, wohin es will
Preis: € 10
Genre: Krebs, Liebe, Schiffe
Gelesen in: 3 Tagen

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH 
Party, Spaß und Alkohol - Dafür lebt Marie. Nebenbei etwas Arbeiten gehen, aber ansonsten muss das Leben in vollen Zügen genossen werden. Nicht so wie ihre spießige Schwester, die die Geschäftsführung der Familien-Werft übernommen hat. Doch dann offenbart ihr Christine, dass sie Krebs hat, und bittet Marie ihr dabei zu helfen. Für Marie ist das selbstverständlich, auch wenn ihr Leben nun auf den Kopf gestellt wird. Sie zieht zu ihrer Schwester und muss deren sterilen Haushalt übernehmen. Ebenfalls soll sie die Vorzeige Ahrens in der Werft werden. Am Anfang sträubt sie sich, aber dann kommen die alten Gefühle für Boote wieder zum Vorschein. Gar nicht so leicht sich gegen diese Liebe zu wehren. Doch das Leben ist nie so, wie man es sich erhofft. Ihr Vater hat ein Problem damit, dass sie die Führung der Werft tatsächlich übernimmt, ihrer Schwester geht es immer schlechter und dann ist da auch noch Daniel, der die Geschäftsführung laut ihrem Vater übernommen hat. Immer wieder gerät sie mit ihm aneinander. Und dann erfährt sie etwas über die Werft, dass ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. 

WICHTIGE FIGUREN
Daniel - Geschäftsführer mit Hang zum Necken
Christine - Krebskranke Mutter
Toni und Max - Die beiden Kinder von Christine
Marie - Chaotin der Familie

DAS COVER
Die früheren Cover von Petra Hülsmann waren mein absolute Highlight. Die Biene, der Schmetterling - Aber nach der Neuauflage wurden es Streifen. Und nein, ich mag die Cover trotz dem einheitlichen Look nicht. Ein blaues Boot oder gar ein roter Schlapphut oder vielleicht ein Armband mit Anker, das wäre mein persönliches Highlight gewesen. Lieber Verlag, bitte ändert das wieder. Die Cover sind doof. 

SARAHS LESEEINDRÜCKE
Als Fan der ersten Minute habe ich mir dieses Buch schon im Dezember vorbestellt. Trotz der Tatsache, dass mich der Klappentext abgeschreckt hatte. Ehrfürchtig habe ich es ausgepackt und mich ans Lesen gemacht und war geschockt. 

Petra Hülsmann ist eine Autorin, die mich bei allen vorherigen Werken innerhalb der ersten Seite eingefangen und mitgenommen hatte. Das Buch ist so anders und dieser Wow-Effekt, den ich sonst wahrgenommen hatte, war einfach nicht vorhanden. 
Marie ist eine Figur mit der ich mich einfach nicht anfreunden konnte. Zumindest am Anfang bis deutlich wird, warum sie sich so verhält. Party, in den Tag hineinleben und ständig nur Alkohol, dass ist einfach nicht meine Welt und schreckt mich eher ab. 
Letzteres ist im Übrigen ein Aspekt, der im Buch ebenfalls zu viel Bedeutung bekommt. Regelmäßig wird getrunken, wenn nicht sogar gesoffen. In dem Alter muss das einfach nicht mehr sein. Mal am Abend ein Glas oder auch zwei, das ist ja okay, aber sich in der Woche betrinken. Nein, die Umsetzung ist für meinen Geschmack zu viel. 

Neben Marie, die mich am Anfang etwas abstieß, war das Buch nicht so lockerleicht, wie man es von Petra gewohnt ist, denn diesmal setzt sie auf das Thema Krebs. Es schockt, schnürt einem die Kehle zu und zeigt, wie schwer die Krankheit für alle Beteiligten ist. 

Irgendwann kommt aber der Punkt, wo ich wieder eingefangen war. Man fieberte mit, wollte einfach wissen, wie es weitergeht, auch wenn man ahnt, wie das Buch ausgehen wird.

In dem Punkt wurde ich nicht großartig überrascht. Das Buch ist vorhersehbar wie alle Bücher von Petra Hülsmann. Aber das ist mir egal, so lange es in meinem Bauch kribbelt, sobald die Funken im Buch sprühen.  Und das war hier eindeutig der Fall. 

FAZIT: Anders als sonst und doch unverkennbar Petra Hülsmann. Sie präsentiert mit diesem Buch eine weitere Seite ihrer Fähigkeiten und überzeugt mich zwar nicht zu 100%, aber zu 99% :)


COVERGESTALTUNG💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜💜
ROMANTIK   💜💜💜💜💜   
GESAMT💙💙💙💙
Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.