Direkt zum Hauptbereich

Tt eSPORTS Ventus X RGB optical Gaming Maus im Test

DIE ULTIMATIVE GAMING MAUS?


Mein Mann zockt gerne in seiner Freizeit. Nein, nicht an Automaten, sondern am Computer oder einer Konsole. In seinem Gaming-Zimmer steht ein echt cooler Gaming PC inklusive Gaming Maus. Hier gibt es sehr viele und ich dachte mir, es könnte euch interessieren, wie die eine oder andere Gaming Maus ist. Heute möchte ich unsere Erfahrungen mit der Tt eSPORTS Ventus X RGB optical Gaming Maus nicht vorenthalten.


PREIS
54€ bei Amazon

UNSERE ERFAHRUNGEN
Die Maus wird in einem stabilen, versiegelten Karton geliefert. Sie ist schnell ausgepackt und besticht durch die Maße 71 x 43 x 129 mm (B x H x T), sowie ein Gewicht von 125g. Sie sieht sehr wertig aus und wirkt anders als die Mehrheit der Mäuse. Das liegt an den Waben-Gitter auf der Oberseite der Maus. Ist die Maus angeschlossen, sieht man dort das beleuchtete Logo des Herstellers. Es kann in verschiedenen Farben leuchten. Passend dazu ist auch das Maus-Rad beleuchtet. Die Seiten sind gummiert. Kombiniert mit der ergonomischen Form muss ich sagen, liegt die Maus sehr gut in der Hand. Wir haben alle recht schmale Hände, ob das auch auf breitere Hände zutrifft, kann ich nicht beurteilen. Links gibt es noch die Forward und Back-Tasten. Das Kabel ist ummantelt, flexibel und mit 1,8m verfügt es über eine gute Länge. Wer mag, kann die Abdeckung abnehmen und dort mit den drei Gewichten herumhantieren, um die Maus nach seinen Gewichts-Bedürfnissen anzupassen. Der erste Eindruck ist somit positiv, denn Mängel konnte ich auch keine feststellen.


Die Beleuchtung wird über den Command Center eingestellt. Helligkeit und Effekte können dort genauso angepasst werden, wie die Geschwindigkeit z.B. beim Farbverlauf. Die Farbe kann über das Farbspektrum auswählen. Einzeln oder beide Elemente zusammen. In meinen Augen ist die Beleuchtung dezent und passt gut zu der Maus. Wen es stört, der kann dies auch ausstellen.


Die Maus liegt, wie oben erwähnt, sehr gut in der Hand (wir sind alles Rechtshänder), und ist nicht nur für das Gaming sehr gut, weil sie sehr gut reagiert, sondern man kann auch gut mit ihr arbeiten. Die Maus hakt nicht und auch das Rad weißt keine Aussetzer auf, wenn man viel scrollt. Wer möchte, kann die sechs Tasten mit der Hersteller-Software einstellen

FAZIT - Die Maus hat einen guten Grip, liegt sehr gut in schmalen Händen und ist sowohl zum Spielen, als auch zum Arbeiten perfekt abgestimmt. Die Farbspiele sowie Tasten können individuell geändert werden und in einem der fünf Profile abgespeichert werden. Wer keine 100€ ausgeben möchte, wird mit der Maus nichts verkehrt machen.

 *kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.   

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…