auna BoomGirl - Allround Ghettoblaster im Test

Kann das pinke Wunder überzeugen?

Ins Kinderzimmer gehört einfach eine kleine Anlage. Farblich passend oder neutral - wie es eben gefällt. Aber ein Kinderzimmer ohne Musik, Hörspiele und das dazugehörige Lachen, ist einfach kein richtiges Kinderzimmer. Doch lohnt sich dieses Modell? Die Frage klären wir mit diesem Testbericht.



PREIS
52,99€ (Stand 3.7.2017)

WAS KANN ES?
  • CD
  • USB
  • Kassette
  • Radio
AUF DIE OHREN ...
Das Kassettendeck kommt in dreifacher Verpackung. Versandkarton, Umkarton und OVP. Das ist natürlich sehr sicher, aber auch eine Menge Verpackungsmaterial. Das Gerät selbst ist sehr leicht, handlich mit einem Tragegriff und in einem grellen Pink. Es ist sauber verarbeitet, steht ohne zu kippeln. Es gab einen kleinen Plastikrest (siehe letztes Foto) den man jedoch gut abwischen konnte. 



Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse. Stromkabel (Alternativ 6xC-Batterien) oder auch der Kopfhörer-Anschluss. Oben befindet sich neben den CD-Player der USB-Anschluss. Rechts befindet sich das Radio. Damit wären wir schon beim ersten Kritikpunkt. Mein Sohn hört bei seinen lauten Brüdern gerne mal mit Kopfhörer. Er muss dazu jedes Mal hinten an den Anschluss und herumfummeln. Hier wäre eine Kopfhörerbuchse auf der Oberseite oder im Frontbereich besser gewesen.



Das Radio wird mit einer Antenne genutzt, die sich gut ausfahren lässt. Der Empfang ist bei uns immer mit einem leichten Rauschen verbunden. Das liegt aber glaube ich bei uns am Standort selbst, denn das Problem haben wir mit einigen Geräten. 

USB wird gut erkannt, aber es ist kein richtiges Display vorhanden, sodass es sich empfiehlt nur Musik oder maximal ein Hörspiel auf den Stick zu packen. Bei uns braucht das Gerät ungefähr eine Minute, bis die Titel auf den Stick erkannt werden und es los geht. 



CD funktioniert einwandfrei. Hier muss ich aber erwähnen, dass wir viele ältere Hörspiele vom großen Bruder haben. Also so 5-10 Jahre alte. Stark zerkratzte erkennt er nicht immer, aber das ist nicht weiter schlimm. Wir hatten jedoch kürzlich Besuch von einer Freundin, die ihre CD hören wollte. Diese hat sie gerade neu geschenkt bekommen. Die wiederum wurde nicht erkannt. Kann Zufall gewesen sein, könnte aber auch bedeuten, dass ein neuer Kopierschutz hier noch nicht erkannt wird. Jetzt muss ich erstmal jemanden mit neuen CDs finden, denn viele meiner Freunde haben nur alte CDs vom Flohmarkt. 

Kassette wird ohne Probleme abgespielt und bis jetzt hat sich auch noch keine abgespult. 

Nun aber zum Sound. Hier darf man ganz klar nicht vergessen, dass es sich um eine Anlage für Kinder handelt. Der Sound ist eher nüchtern, teilweise hohl und bei einigen CDs auch gerne dumpf. Bei Kinderliedern und Hörspielen, aber auch bei Radio stört das jedoch null. Und wenn ich die Kinder frage, sagen diese nur, klingt super. 

FAZIT 
Wer fürs Kinderzimmer einen Allrounder benötigt, wird hiermit nicht viel falsch machen. Allerdings sollte sich jeder klar sein, dass der Sound eben für Kinder ausgelegt ist. Denen gefällt es. 

Share:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Mit Abgabe eures Kommentars stimmt ihr den Datenschutzbedingungen dieser Webseite zu. Diese findet ihr im Impressum