Direkt zum Hauptbereich

Blogtour WooW Books Verzauberte Weihnachtszeit

Jetzt wird es weihnachtlich ....

oder besser gesagt, herzlich willkommen zur letzten Station der WooW Books Blogtour. Nachdem ihr gestern "Die königlichen Kaninchen von London" kennengelernt habt, den Link dazu findet ihr hier im Tourplan -  Klick hier, geht es heute ganz weihnachtlich zu.


Ich habe heute die Ehre euch den Titel "Verzauberte Weihnachten" vorzustellen. Alle Titel sind toll, aber diesen Titel habe ich mir am meisten gewünscht, und das hat einen ganz besonderen Grund, ja Weihnachten steht vor der Tür, und ich liebe es, meinen Jungs in dieser Zeit die Tage mit einer tollen Geschichte zu verkürzen. Alleine schon das zauberhafte Cover macht doch Lust auf die Geschichte. 



Das Buch ist ein Adventsbuch mit 24 Kapiteln, tollen Zeichnungen. Genauer stelle ich es euch in meiner separaten Rezension vor. Aber hier einmal der Inhalt. 

Martha freut sich schon so sehr auf Heiligabend! Zu Hause hängen leuchtende Sterne in den Fenstern, und Oma hat einen Adventskalender gebastelt, damit Martha und ihr kleiner Bruder jeden Tag eine Überraschung auspacken können. Aber dann zieht ihr Cousin Yusuf bei ihnen ein, weil seine Eltern noch in einem Land sind, in dem Krieg herrscht. Plötzlich findet Martha alles ziemlich anstrengend – bis sie eines Tages mit Yusuf in den tief verschneiten Wald geht. Dort erwartet die Kinder eine Aufgabe, die sie nur gemeinsam lösen können. Es ist der Beginn einer verzauberten Weihnachtszeit . (Quelle: Klappentext)

Ein tolles Buch zum Lesen, Vorlesen oder zu hören. Die liebevoll gestalteten Bilder, wie das Cover locken Kinder und passen zu dem jeweiligen Abschnitt. Damit ihr euch auch schon einmal auf Weihnachten und das tolle Buch einstimmen könnt, gibt es ein leckeres Rezept, das Martha sicherlich auch geschmeckt hatte und irgendwie passt es auch zum Buch, oder nicht?

TANNENBAUMMUFFINS
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er) Gr. M
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
200ml Milch 



Alle Zutaten vermengen und wenn der Teig glatt ist, den Teig in die Förmchen füllen. Und bei 180 Grad Ober / Unterhitze für 20 Minuten backen. Garprobe mit Holzstäbchen.

Für den Belag
250 g Puderzucker
3-4 Esslöffel Wasser
Lebensmittelfarbe grün
Grüne Streusel 
Augen 
Mandelstifte

Puderzucker mit dem Wasser verrühren und dann mit Lebensmittelfarbe gleichmäßig einfärben. So erhaltet ihr grünen Zuckerguss Auf die Muffins auftragen, Streusel als Haare verteilen, Augen auflegen und als Nase einen Mandelstift einstecken. Fertig. 

Die Muffins sind super lecker, kommen gut bei den Kindern an und während sie backen, könnt ihr euch glatt dem ersten Kapitel von "Verzauberte Weihnachten" widmen. 

GEWINNSPIEL ...
Zu gewinnen gibt es je ein Print-Exemplar der vorgestellten Bücher. Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet einfach meine Frage als Kommentar. Bis einschließlich zum 1.10.17 habt ihr Zeit. Wer die Frage beantwortet, hüpft automatisch in den Lostopf.

FRAGE
Was ist eure Liebste Weihnachtserinnerung? 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden - Klick hier

Kommentare

  1. Hallo Sarah,

    ich liebe die Traditionen/Rituale an Weihnachten besonders. Sei es, dass man erst am 24. Vormittag den Weihnachtsbaum schmückt oder aber das Essen, welches immer wieder das Selbe ist an den einzelnen Weihnachstagen. :-)

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    AntwortenLöschen
  2. Aw <3 Die Muffins sind ja süß!
    Ach, ich LIEBE die Weihnachtszeit. Jetzt geht es langsam schon los.

    Meine liebste Weihnachtserinnerung ist ein Weihnachten, das schon gefühlte Ewigkeiten her ist. Mein Bruder und ich waren knapp 5 und 7 Jahre alt und haben jeder einen ganz großen Wunsch erfüllt bekommen. Zu der Zeit war das natürlich noch nichts Großes. Ich wollte ein Puppengeschwisterpärchen und er eine Werkbank.
    Ich erinnere mich da so gerne dran zurück. Nur unsere Eltern und wir, zufrieden und glücklich, ohne Schnickschack und großes Tamtam.
    Das waren schöne Zeiten.

    Ganz liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen....Meine Lieblingserinnerung ist eigentlich jede und mich gerne alle vergangene Weihnachten erinnere weil jede da für mich und meine Maus besonders war und wir eben diese immer mit Oma und Opa feiern!

    LG...Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Als noch die ganze Familie beisammen war und wir besinnlich gefeiert haben, war immer richtig schön.

    AntwortenLöschen
  5. Gar nicht so einfach sich da festzulegen. Aber ganz besonders habe ich immer den Moment empfunden, wo wir das Wohnzimmer zur Bescherung betreten haben und zum ersten Mal den Weihnachtsbaum gesehen haben. LG Susanne B.

    AntwortenLöschen
  6. Weihnachten ist immer etwas Besonderes. Die ganze Familie kommt zusammen. Es werden Plätzchen gebacken, Weihnachtsmusik gehört und erzählt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    es gibt sicherlich ganz viele einzelne schöne Erinnerungen an dieses Fest, in der Kindheit das Feiern in großer Runde mit Oma und Opa, aber auch das erste Weihnachtsfest mit der eigenen kleinen Familie ist einfach unvergeßlich.
    Viele Grüße, Manu(ElasBookinette)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo! :)

    Meine liebste Weihnachtserinnerung...hm...das ist wohl immer dieselbe, denn ich liebe es, wenn am 24.12. die Geschenke ausgepackt werden und alle sich über ihre neuen Dinge freuen und danach gegessen wird. Die Atmosphäre ist so ruhig und angenehm unter den warmen Lichtern des Weihnachtsbaumes...hach!

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich mag Weihnachten sehr gerne und am besten in Erinnerung geblieben ist mir das Weihnachten, an dem ich meine Katze bekommen habe :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebsten Weihnachtserinnerungen haben viel mit den Kindermessen zu tun, in die wir alle zusammen, samt Tante und Oma gegangen sind. Ich habe immer gerne und laut alle Weihnachtslieder mitgesungen und das war immer eine schöne, feierliche Atmosphäre.
    Und bei unserer Bescherung hatte jeder seinen Platz mit seinen Gaben, es wurde aber immer reihum ausgepackt, nacheinander. Erst der jüngste, dann der nächstälteste und so weiter. Alle haben so immer mitbekommen, was der andere hatte und wie er sich beim auspacken gefreut hat. Das war fast besser, als die eigenen Geschenke auszupacken und auf diese Weise hat diese Zeremonie auch so lange gedauert, dass man sie richtig genießen konnte.

    LG von der orfe1975 von lovelybooks

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…