Direkt zum Hauptbereich

Verschollen am Mount McKinley: Alaska Wilderness / Christopher Ross

Mit Julie den Job als Park Rangerin anfangen ...

wenn ich meine Mom besuche, dann hat sie immer einige Bücher bei sich liegen, die sie mir im Anschluss schenkt. Darunter auch der Anfang der Alska Wilderness Reihe von Christopher Ross. Ein Autor den ich sehr schätze und mag. Gespannt habe ich mich ans Lesen gemacht. Begleitet mich doch bei diesem kleinen Abenteuer



FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Christopher Ross
Titel: Verschollen am Mount McKinley: Alaska Wilderness 
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Ueberreuter Berlin; Auflage: 4 (9. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764170042
ISBN-13: 978-3764170042
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis: € 12,99
Genre: Alaska, Liebe, Abenteuer
Gelesen in:  2Tagen

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH  
Alaska Gegenwart - Julie hat nur einen Wunsch als Rangerin im Nationalpark Denali zu arbeiten. Ihr Traum geht mit einem Praktikum in Erfüllung. Nun liegt es an ihr zu überzeugen. Doch schon bevor sie überhaupt antritt lernt sie Josh kennen. Sie rettet ihn nach einem Sturz mit dem Schlitten und spürt gleich diese warmen Gefühle, die dieser attraktive Mann in ihr auslöst. Sie lehnt ein Date ab, doch im Grunde ärgert sie sich schon etwas. Im Park angekommen soll sie gleich mit Carol ihrer neuen Kollegin eine geführte Wanderung unternehmen. Mit von der Partie ist Josh, der ihr Herz höher schlagen lässt. Neben zwei machohaften Sportlern, einer verwirrten Frau und zwei ehemaligen Spitzensportlern ist auch noch Scott mit von der Partie. Sie hat ihn schon einen Tag vorher bei ihrer Vermieterin kennengelernt und der Mann scheint von dem höchsten Berg fasziniert zu sein. Schon nach kurzer Zeit bricht ein Teilnehmer ab und die Gruppe geht alleine weiter. In einer Hütte übernachten sie. Doch am nächsten Tag ist Scott verschwunden. Alle ahnen, dass es etwas mit dem Berg zu tun hat und dem Tod seines Vaters, wie sie bald herausfinden. Sie machen sich auf die Suche und geraten dabei in tödliche Gefahr.

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Christopher Ross ist ein Autor, der für meinen Geschmack leichte, abenteuerliche Bücher mit einem Hauch Romantik schreibt. Ich schätze ihn sehr und lese gerne Werke von ihm. Auch dieses Werk habe ich verschlungen. Zwei Tage habe ich dafür benötigt ehe ich mich dem nächsten Band widmen konnte. 

Wer kann bei einem Cover mit einem so süßem Husky auch schon widerstehen? Ich habe mich sofort in das Cover verliebt und habe es wahrscheinlich deswegen auch so zügig lesen wollen. Sogar im Fitnessstudio wurde ich angesprochen, ob das Buch spannend ist.

Doch eigentlich war ich schon am Anfang etwas geschockt und im Verlauf habe ich ganz oft den Kopf schütteln müssen. Und das lag am Stil des Buches. Zitat Kapitel 1 - Sie griff danach und zog ihn nach oben, konnte ihn kaum noch halten, als er endlich seine Beine bewegte und ihr half, ihn über die Böschung zu ziehen. Ich finde, dass der Satz einfach nur doof klingt. Tut mir leid, aber mich hat dieser Satz so aufgeregt. Und auch später, ständig wiederholt sich der Autor und schildert nur mit verschiedenen Adjektiven die ganzen Huskys. Zwei Mal beschreibt er sogar auf gleiche Weise, wie die Hunde gefüttert werden und warum sie das essen bekommen. Ja, ich möchte mehr erfahren, aber nicht doppelt und übertrieben.

Auch der Inhalt hat mich oft zur Weißglut getrieben. Obwohl, das wäre eigentlich übertrieben. Alaska, der Park und auch die Geschichte von Scott und seinem Vater fand ich spannend, abenteuerlich und gelungen. Aber die Liebesgeschichte hätte sich der liebe Herr Ross doch verkneifen können. Damit wirkt Julie als Hauptfigur einfach nur doof. Warum? Sie kann Josh nicht wirklich leiden, da er eingebildet ist, aber ärgert sich total, als sie ihn mit einer anderen Frau sieht. Warum sie plötzlich in ihn verliebt ist, ihm sagt, dass sie ihn mag und solche Sachen, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Keine spürbaren Gefühle und dann kann ein Autor auch drauf verzichten.

FAZIT Das Buch ist nicht schlecht, hat aber auch ein paar enttäuschende Dinge, wie zum Beispiel die Liebesgeschichte oder den Stil. Aber nun gut, ich bin selbst Autor und weiß wie schwer es ist. Das Buch bekommt von mir faire vier Sterne, immerhin habe ich es verschlungen. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜
HUMORNicht relevant
ROMANTIK💜   
GESAMT💙💙💙💙

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Zahnmilch - Wundermittel oder Fake - Im Test

Wir benutzen unsere Zähne jeden Tag und auch wenn wir einiges tuen, leidet der Zahnschmelz über die Jahre. Ich kann mich noch an die Werbung als Kind erinnern, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum manche Menschen schmerzempfindliche Zähne haben. Ja, jetzt mit über 30 kann ich es langsam nachvollziehen. Es gibt viele tolle Mittel die ein bisschen helfen sollen. Eins davon habe ich getestet. "Zahnmilch" heißt das Wunder und soll flüssiger Zahnschmelz sein. In den letzten Tagen habe ich das Produkt ausführlich getestet. 

PREIS 500ml kosten 7,99€
WAS SOLL SIE MACHEN - Reinigt den gesamten Mundraum, auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt - Wirkt nachhaltig antibakteriell - Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen - Beugt Karies und Zahnstein vor
Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Zink-Carbonat-Hydroxylapatit) von Biorepair, der unseren natürlichen Zahnschmelz vor dem Abnutzen schützt. Durch die hohe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnschmel…