Direkt zum Hauptbereich

Fitness-App - The Walking Collector im Test

Für alle, die gerne sammeln ...

10.000 Schritte sind so wichtig und ich merke gerne an einigen Tagen, dass ich sie einfach nicht schaffe. Das liegt dann nicht daran, dass ich zu faul bin, sondern einfach am schlechten Wetter. Im Urlaub kann ich mich ja aufraffen bei starkem Wind und Regen nach draußen zu gehen, aber zu Hause, da ist es dann doch arg gemütlich vorm Kamin, man hat seinen PC, viele Bücher und die Kids auch viel mehr Möglichkeiten. Deswegen möchte ich euch wieder ein tolles Spiel vorstellen, das ich seit einigen Tagen spiele. 


THE WALKING COLLECTOR
Wie der Name schon verrät, geht es darum bestimmte Dinge einzusammeln. Dafür muss man laufen.  

PREIS
Kostenlos

FÜR WELCHES SYSTEM
iOS 8.1 oder später

SPRACHE
Englisch

WIE FUNKTIONIERT DIE APP
Installieren, Handy in die Tasche stecken und los geht es. 


MEINE ERFAHRUNGEN
Ob ich die App weiter nutzen werde? Natürlich, denn ich möchte zumindest einmal alle Dinge gesammelt haben, ehe die App lösche. Die Wahrscheinlichkeit, dass es irgendwann neue Dinge gibt, ist nämlich nicht gewährleistet, denn es gab schon seit einem Jahr kein Update mehr. Finde ich aber auch nicht weiter tragisch, denn so wirklich motiviert es nur, wenn man keinen extra Fitness-Tracker nutzt. 


Warum? Das liegt daran, dass nur die Schritte erfasst werden, die man täglich mit seinem Smartphone erfasst. Bei mir ist das also sehr wenig. 1000-5000 Schritte am Tag habe ich das Handy maximal bei mir. Es gibt sogar Tage, wo ich mein Handy nicht bei mir habe und dann sind es plötzlich nur 200 Schritte. Zumal leider auch nicht die Schritte zählen, die man später vielleicht synchronisiert mit Health. 

Jeder Gegenstand ist in einer bestimmten Entfernung versteckt, wenn man es so formulieren möchte. Ihr könnt zum Beispiel 24 Tiere, 24 verschiedene Obst / Gemüse Sorten, Spielzeug, Pflanzen und andere Dinge erlaufen. Einige sind kostenlos, andere müssen bezahlt werden. Sie kosten dann 2,29€. Ob man as möchte, ist jedem selbst überlassen. Für mich lohnt es sich nicht, da ich es nur nebenbei laufen lasse, eben als extra zu meiner Anker Steps App, die ich nun einmal liebe. 


Wird ein Gegenstand oder ein Tier gefangen / gefunden, das passiert so bei 7000-8000 Schritte zur Zeit, dann könnt ihr euch das Tier ansehen. Ein weißer Hintergrund, wo das Tier gedreht werden kann in alle Richtungen. Es kann auch vergrößert werden. Toll gezeichnet am PC, aber irgendwie lieblos und langweilig. 

FAZIT
Nette Sache, und vielleicht motiviert es den einen oder anderen. Mich persönlich nur bedingt. Ich lass es nebenbei laufen, bis ich alle habe, weil ich das einfach für mich möchte, aber ohne Tracker Koppelung ist es für mich einfach zu nervig. 


GESTALTUNG💜💜💜
MOTIVATION💜💜💜
MITGLIEDERNicht relevant
LANGZEITSPASS💜💜
AKTUALITÄT💜
ZUVERLÄSSIGKEIT💜💜
GESAMT💙💙

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Zahnmilch - Wundermittel oder Fake - Im Test

Wir benutzen unsere Zähne jeden Tag und auch wenn wir einiges tuen, leidet der Zahnschmelz über die Jahre. Ich kann mich noch an die Werbung als Kind erinnern, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum manche Menschen schmerzempfindliche Zähne haben. Ja, jetzt mit über 30 kann ich es langsam nachvollziehen. Es gibt viele tolle Mittel die ein bisschen helfen sollen. Eins davon habe ich getestet. "Zahnmilch" heißt das Wunder und soll flüssiger Zahnschmelz sein. In den letzten Tagen habe ich das Produkt ausführlich getestet. 

PREIS 500ml kosten 7,99€
WAS SOLL SIE MACHEN - Reinigt den gesamten Mundraum, auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt - Wirkt nachhaltig antibakteriell - Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen - Beugt Karies und Zahnstein vor
Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Zink-Carbonat-Hydroxylapatit) von Biorepair, der unseren natürlichen Zahnschmelz vor dem Abnutzen schützt. Durch die hohe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnschmel…