Direkt zum Hauptbereich

NOVASOL Ferienpark in Friedrichskoog im Test

2 Minuten zum Strand ...

Dieses Jahr ist das Jahr, wo wir total häufig in den Urlaub fahren. Wobei es diesmal nur für einen Teil der Familie ein Urlaub war. Mein Mann musste wieder längere Zeit weg und da Jack noch in den Kindergarten geht, sind wir spontan mitgefahren. Nordsee im November ist nicht für jeden etwas, aber wir sind Nordlichter und mit der richtigen Kleidung kann man alles überleben.



UNSERE KOSTEN
So günstig, wie in Polen ist es nicht, aber jeden Cent wert. Wir haben ein Haus mit Sauna, Whirlpool, Nähe zum Strand und einem Spielplatz für 5 Nächte gebucht und ca. 500€ inkl. Strom, Wasser und Heizung bezahlt. Letzteres ist im Mietpreis nämlich nicht inklusive und wird mit dem tatsächlichen Verbrauch im Anschluss verrechnet. 

ADRESSE
Novasol Friedrichskoog
Strandweg
Friedrichskoog

DIE LAGE
Das Ferienhaus ist in einer kleinen Anlage mit schätzungsweise 25 Häusern. Man fährt direkt nach Friedrichskoog-Spitze, dann einige Meter den Strandweg entlang und schon ist man direkt bei unserer Ferienanlage. Es gibt andere Novasol Parks in Friedrichskoog. Wir hatte das Vergnügen in Dorf 6 zu wohnen. Das Haus liegt ungefähr 2 Minuten vom Strand entfernt. Mit den Kindern waren es maximal 5 Minuten. Der Spielplatz befand sich auch nur eine Minute entfernt. Gleiches gilt für einen Sportplatz, der jedoch gesperrt und defekt war. Restaurants, ein kleiner Supermarkt sind ebenfalls in 2-5 Minuten zu erreichen. Die Lage ist in meinen Augen perfekt. Vor der Haustür gibt es zudem einen kostenlosen Parkplatz. Gerade im Sommer ideal. 



ANREISE / ABREISE
Die Anreise kann an beliebigen Tagen erfolgen. Die Abreise muss bis 10.00 geschehen und die Anreise ist offiziell ab 16.00 möglich. Allerdings ist es nicht ideal organisiert. Bis kurz vor unserer Abfahrt wussten wir nicht genau, wo wir hin müssen, wo wir den Schlüssel bekommen und andere Dinge. Erst 2-3 Tage vorher kam eine Email mit den genauen Informationen. Zudem wurde uns von Novasol eine Anreise ab 16.00 angeboten, vorher sei nicht möglich. Am Tag unserer Anreise rief uns jedoch das zuständige Tourismusbüro an und war darüber erstaunt, da diese um 14.00 schließen und eine Anreise bis dahin idealer gewesen wäre. Kommt man später, hängt der Schlüssel mit einem Zahlenschloss am Haus selbst. Die Anmeldung erfolgt am nächsten Tag im Büro. Einfach, unkompliziert und gut gelöst. 


DIE UNTERBRINGUNG / FERIENWOHNUNG
Das Haus ist einfach perfekt und wir sind mit diesem Besuch zu echten Novasol Fans geworden. Das Haus ist zwar umgeben von anderen Häusern, die so "dicht" stehen, dass man hineinschauen kann und in Hörweite ist auch der öffentliche Spielplatz, sowie der vom Mutter-Kind-Kurheim, aber das stört einfach nicht. 



Man betritt das blaue Haus für 6 Personen durch einen kleinen Flur und befindet sich sogleich im hellen, freundlichen und sonnendurchfluteten Wohnbereich. Es gibt eine Küche mit Kochinsel, Kühlschrank und allem an Ausstattung, was man sich wünschen kann. Besteck, Teller, ausreichen Töpfe / Pfannen, ein Geschirrspüler und vieles mehr. Alles in einem überraschend guten bis sehr guten Zustand. Der Wohnbereich besticht durch eine große Fensterfront, die mit Gardinen verschlossen werden kann. Zwei Ledersofas, zwei Leder-Liege-Sessel, ein großer Esstisch mit Blick auf TV und Radio können überzeugen. Es gibt zudem einen Kamin. 



Insgesamt gibt es drei Schlafzimmer, die praktisch eingerichtet sind. Jeweils zwei Betten, Nachtschränke, Lampen und ein Einbauschrank. Sie bieten nicht viel Platz, aber sind ausreichend.



Das Badezimmer ist mit Fußbodenheizung, Eckbadewanne, die über eine Whirlpool-Funktion verfügt, eine Dusche, Waschmaschine inklusive Trockner und eine Sauna. 

UNSERE EINDRÜCKE
Die Wohnung ist von der Einrichtung, der Helligkeit und Gemütlichkeit wirklich sehr schön. Wir fühlten uns alle wohl. Ehrlich gesagt, war es das beste Ferienhaus, das ich in meinen 34 Jahren je bewohnt habe. 


Es ist alles sauber, ein einziges Tierhaar habe ich gefunden, als ich auf dem Fußboden meine täglichen Rückenübungen gemacht habe. Toilette, Badezimmer, Küche - Alles blitzeblank und alle Geräte in einem überraschend guten Zustand. Keine Ausfälle oder ähnliches.

Abgesehen von der Eckbadewanne. Wir haben es beim besten Willen nicht geschafft die Whirlpool-Funktion zum Laufen zu bekommen. Unsere Nachbarin gab uns den Tipp mit einer Sicherung, die laut ihrem Mann außerhalb angebracht ist, was jedoch unpraktisch wäre, und wo wir bis zur Abreise nicht fündig wurden. 


Wie oben erwähnt ist gleich ein Mutter-Kind-Kurheim in der Nähe. Drinnen bekommt man es nur minimal mit, wenn überhaupt. Umso größer immer der Schock, wenn man hinausgeht und plötzlich den Lärm hört. Damit möchte ich sagen, die Häuser sind gut isoliert. 

Den Kamin haben wir nicht ausprobiert, da kein Kinderschutz vorhanden war. Die  Heizung funktionierte jedoch sehr gut. Auf 3 und schon war das ganze Haus warm. 



Zur Unterhaltung gibt es einige Bücher, ein Puzzle, einige DVDs, die wohl andere Bewohner vergessen haben. Davon gehe ich aus, denn einige DVDs sind doppelt, und die Bücher schon recht interessant. Neben dem Fernseher mit Sat-Empfang gibt es noch eine kleine Musikanlage. Nachteil der ganzen Sache, wir nutzen gerne Amazon und Streamen unsere Sendungen. WLAN ist zwar wenige Tage inklusive für 3 Geräte, aber nur mittels Hotspot und LTE, daher ist Streaming nicht möglich. Auch so ist der Empfang an der Küste nur mäßig, oft musste man sich neu verbinden.

Wir haben uns jedoch dort sehr wohl gefühlt und würden jeder Zeit wieder kommen. Ich denke, das spricht für sich. 

DIE SELBSTVERPFLEGUNG
Wie ihr euch verpflegt ist eigentlich euch selbst überlassen. Im Grunde bietet die Unterkunft alles, was eine richtige Wohnung auch hat. Es ist ausreichend Geschirr, Töpfe und Besteck vorhanden. Ein Supermarkt, ist wie oben erwähnt direkt in der Nähe. Allerdings sehr teuer. Rewe und Edeka sind ungefähr 5 Minuten mit dem Auto entfernt. Im Sommer gibt es viele Restaurants in der Nähe, einen Imbiss 5 Minuten Entfernung mit dem Auto. Im Winter ist jedoch nichts geöffnet. Hier gibt es einen Lieferservice im Nachbarort Marne. Allerdings 25€ Mindestbestellwert, plus 3€ Anfahrt. Dafür bekommt man XXL Burger für 8€ und geschmacklich alles mega lecker. 

FREIZEITGESTALTUNG
Die Freizeitgestaltung ist natürlich auch jedem selbst überlassen.Wir waren regelmäßig am Wasser, wobei mir persönlich der Sandstrand irgendwie fehlte. Es gibt nur einen Deich, Rasen und einen kleinen Steinwall, wo alle paar Meter ein Eingang zum Wasser ist. Zum Sammeln von Muscheln nicht ideal. Ansonsten gibt es einen schönen Spielplatz, der ideal für groß und klein ist. Gut besucht und super in Schuss. Sportgeräte stehen ebenfalls am Strand, falls jemand nicht ohne kann. Im Winter jedoch etwas zu kalt. Im Ort selbst gibt es einen Indoor-Spielplatz, wo zwei Erwachsene und zwei Kinder fast 30€ Eintritt kosten. Uns wurde abgeraten, weswegen ich nichts dazu sagen kann. Dafür waren wir in der Seehundstation, die ich jedem ans Herz legen kann. Leider durfte man vor Ort keine Fotos machen für Blogger-Zwecke, weswegen ich sie euch nicht vorstellen kann. Aber total niedlich kann ich euch sagen. 

Ansonsten gibt es viele tolle Sachen in der Umgebung. Wir waren zum Beispiel einen Tag in Sankt Peter Ording (1 Stunde Fahrzeit).

FAZIT
Trotz Sturm und kalten Temperaturen haben wir uns in diesem Feriendorf bombastisch wohl gefühlt. Sauberkeit, Qualität und Lage sind einfach der Hammer gewesen. Wenn ich einen Wunsch frei hätte? Dann würde ich mich freuen, den einen oder anderen Park hier noch kennen zu lernen. Die Bilder von den Hütten im Internet sprachen schon für sich, aber sie sind keineswegs veraltet, eher noch schlechter fotografiert, als es in Wirklichkeit ist. 

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…