Carlos und Nicolas - Rudolf Schmied

===Buchdaten===
Autor: Rudolf Schmied
Titel: Carlos und Nicolas
Originaltitel: Carlos and Nicolas
Verlag: Fischer
Erschienen:
ASIN: B0000BNEHO
Seiten: 175
Einband: TB
Kosten: 4,00€ gebraucht bei Amazon
Serie:


===Meine Meinung===
Als ich das Buch aus dem Karton genommen habe, fand ich, dass es sich nach einem schönen und lustigen Buch anhörte. Gerade so alte Geschichten mit kleinen Jungen sind immer sehr amüsant.

Ich bin davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine durchgehende Geschichte handelt, aber weit gefehlt. Es handelt sich hierbei um einige kleine kurze oder längere Geschichten. Gleich zu Anfang lernt man Carlos und Nicolas kennen. Carlos ist sieben Jahre alt und Nicolas ist sechs Jahre alt. Im perfekten Lausbubenalter. Schon in der ersten Geschichte geht es heiter her, denn Carlos verliert sein eines Spielzeug und möchte mit seinen Bruder tauschen. Dieser will aber nicht tauschen und nun muss Carlos sich etwas einfallen lassen. Die Geschichten sind sehr einfach gehalten, und eignen sich daher auch für Kinder zum Lesen. Man erinnert sich irgendwie an Madita oder Michel mit ihren Streichen. Es passiert nichts brutales oder schlimmes. Alles wird in einer kindlichen Sicht geschrieben und alles sehr bildhaft beschrieben ist. Auch die anderen Geschichten sind ähnlich gehalten. Da geht es um den neuen Hauslehrer, den Chinesischen Koch, der Tiger oder ein Ausflug. Viele verschiedene Gebiete, aber alles in einem humorvollen Stil bearbeitet.

Anfangs sind die Geschichten so um die zehn Seiten lang. Ab Seite 97 ist es bis zum Ende ein letztes langes Kapitel. Auch wenn es am Anfang etwas blöd aussieht, dass die letzte Geschichte so lang ist und nicht wie vorher aus vielen kleinen Geschichten besteht, macht es auch hier Spaß zu lesen und man ist überrascht, wie schnell man am Ende angekommen ist.

Vom Alter her würde ich sagen, kann das Buch ab 8 Jahren gelesen werden. Es ähnelt vom Inhalt her wirklich Madita oder Michel. Es hat aber einen älteren Schreibstil, so dass Rechtschreibung und auch Wortwahl manchmal sehr gewöhnungsbedürftig erscheinen. Aber man gewöhnt sich daran, wobei Kinder das eine oder andere vielleicht nachfragen müssen.

Ich selbst habe das Buch an einem Tag gelesen und würde es jeder Zeit wieder lesen. Die Geschichten passen zwischendurch einfach gut hinein und man muss sich nicht so arg konzentrieren, wie es bei anderen Büchern der Fall ist. Außerdem sind die Geschichten auf ihre Art und Weise sehr witzig, so dass man sogar mal wieder zum Schmunzeln kommt, was bei dem teilweise grauen Wetter sogar sehr schön ist.

Empfehlen kann ich das Buch jung und alt. Auch wenn es schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

===Bewertung===
Von mir erhält das Buch fünf Sterne. Eigentlich wären es nur vier Sterne, aber da das Buch so alt ist, kann es für die Wortwahl einfach nichts und das darf nicht berücksichtigt werden.

Pro: Inhalt
Contra: teilweise altmodische Wortwahl