Zsuzsa Bánk - Der Schwimmer

===Buchdaten===
Autor: Zsuzsa Bánk
Titel: Der Schwimmer
Originaltitel: -
Verlag: Fischer-Verlag
Erschienen: 2002
ISBN-13: 978-3596510207
Seiten: 284
Einband: TB
Kosten: 8,90€
Serie: -


===Meinung=== 
Nach dem Klappentext freute ich mich sehr auf dieses Buch. Es klang nach einem poetischen, bildhaften, leichten und doch spannenden Roman.

Das Cover wirkte ebenfalls ansprechend. Dieses ruhige Gewässer mit dem Boot und den Steg, wirkte auf mich beruhigend und entspannend.

Der Stil der Autorin ist sehr schlicht, melancholisch und besticht durch kurze, präzise Sätze. Leider schafft die Autorin dadurch keine authentischen Charaktere, keine Spannung und keine klare Struktur. Sie verliert sich in ihren Erzählungen. Den Hintergrund, dass ihre Mutter den Vater verlassen hat, um nach Deutschland zu fliehen, und nun der Vater mit seinen beiden Kindern durch das Land zieht, wird deutlich. Durch die vielen fremd klingenden Namen, ständig wechselnde Orte und Begebenheiten / Situationen, kam ich nicht in die Erzählung. Ich entwickelte das Gefühl, dass einfach Gedankengänge aufgeschrieben worden sind. Gedanken schweifen leider ständig ab. Mal wird die Schule erwähnt, dann wechselt es zum Klavierspiel, dann zum Schwimmen und schon ist man bei einer Hochzeit. Es wird aber nicht genau berichtet, sondern aus Sicht eines Kindes einzelne Punkte angerissen, sodass ein grobes Bild entsteht und sobald man dies vor Augen hat, ist schon die nächste Situation da. Die Figuren wirkten fremd und ich fragte mich ständig, ob sie es sich ausgedacht hat, ihre Eltern erlebt hatten oder Verwandte. Ich habe es zu Ende gelesen, aber fand es nicht besonders. Die guten Kritiken der Presse, konnte ich nicht nachvollziehen.

Pro Seite sind meist zwei Absätze, sodass die Gliederung sehr übersichtlich ist. Kapitel sind in der Regel 20 Seiten lang, wodurch dem Leser Pausenmöglichkeiten aufgezeigt werden. Mich hat diese Aufteilung jedoch sehr verwirrt. Zum Beispiel wird ein Name als Kapitelüberschrift im Kapitel genannt. Ich lerne aber auch andere Personen kennen und das nächste Kapitel hat dann die Überschrift, wie diese Person. Da hätte ich es verständlicher gefunden, wenn die Person auch erst in diesem Kapitel eingeführt worden wäre.

Gelesen habe ich dieses Werk an einem Tag, da ich kein anderes Buch mit in den Park genommen hatte. Für mich jedenfalls nichts, was ich wieder lesen muss. Daher fällt es mir auch sehr schwer, dieses Buch weiterzuempfehlen.


===Bewertung===
Die Meinungen gehen hier stark auseinander, wenn man sich Amazon.de ansieht, für mich ist das Buch einfach zu verwirrend aufgebaut, besticht durch wenig Spannung und einem ständigen Wechsel. Daher gibt es von mir lediglich zwei Sterne. Diese gibt es für das Cover.