Dollin, Stuart: Das neue Handbuch für Video-Filmer


==So wirst du zum Steven Spielberg==


===Buchdaten===
Autor: Stuart Dollin
Titel: Das neue Handbuch für Video-Filmer
Verlag: Unipart
Erschienen: 1993
ISBN-10: 3812233959
ISBN-13: 9783812233958
Seiten: 159
Einband: HC
Kosten: gebraucht ab 3,21€ bei Amazon.de
Serie: -
  

===Zitierter Klappentext===
Immer mehr Leute verwenden Video, um Familienfeste, Ferienerlebnisse, Hobbys und eine Vielzahl anderer persönlicher Themen festzuhalten. Dieses Buch ist ein umfassendes Handbuch für jeden Heimvideo-Anwender, der das Beste aus diesem Medium machen will.
Schritt für Schritt wird gezeigt, wie bereits mit einer relativ einfachen Ausrüstung gute Ergebnisse erzielt werden. Dabei beschränkt sich der Autor nicht auf die reine Technik wie Beschreibung und Handhabung der Geräte; im Gegenteil - breiter Raum wird der Auswahl des Themas, der Sammlung von Ideen, der Konzipierung und der Gestaltung des Films gewidmet. Die Aufnahme besonderer Effekte und Tricks mit einfachen Mitteln wird anschaulich erläutert.
Ausführliche Informationen werden für die Aufnahme von Kindern, Tieren, Hochzeiten, Ferien, Sport und anderen Ereignissen von den ersten Notizen bis zum fertigen Videofilm vermittelt.
Damit alles "sitzt", wird jedes Thema durch eine Checkliste oder eine Erläuterung der Fachbegriffe abgeschlossen.

===Meine Meinung===
Auch wenn ich mir gerne einen Film ansehe, muss ich gestehen, dass ich bis dato noch nie selbst einen Film aufgenommen habe. Mit unserer neuen Spiegelreflexkamera kann man jedoch sehr gut auch kleine Videos drehen, sodass ich neugierig war, was mir dieses Buch alles beibringen würde.

Das Buch beginnt mit dem einfachen, aber wichtigen Kapitel „Die Ausrüstung“. Hier erfährt der Leser wirklich alles, was er über eine gute Ausrüstung wissen muss. In vielen Augen mag dies zwar inzwischen veraltet sein, aber ich finde es nach wie vor sehr interessant. Es wird genau erklärt, wie eine Kamera aufgebaut ist, womit der Ton aufgezeichnet wird, was ein Objektiv, eine Blende oder die Schärfentiefe ist.
Im Anschluss geht es mit den Techniken des Filmens weiter. Es werden verschiedene Einstellungen erläutert, die Belichtungstechniken geschildert oder erklärt, wie man Effekte richtig einbaut.
Das dritte Kapitel befasst sich mit dem eigentlichen Videofilm. Hier geht es um Einstellungen, Schnittfolgen, dem Unterschied zwischen einem Hochzeitsvideo oder einem Urlaubsfilm, Tieraufnahmen oder sogar um die Entstehung eines Drehbuchs.
Das letzte Kapitel befasst sich mit dem Schneiden, Nachvertonen oder den letzten Effekten, wie Kommentaren oder Titel.

Diese wichtigen Themen wurden vom Autor bildhaft und sehr einfach umgesetzt. Zahlreiche Bilder, Tabellen oder Zeichnungen gestalten den doch recht sachlichen Text anschaulich. Man merkt von der ersten bis zur letzten Seite, dass Stuart Dollin weiß, wovon er redet. Selbst für einen absoluten Anfänger wie mich, beschreibt er die Prozedur des Filmens absolut verständlich. Schritt für Schritt wird alles genauestens erklärt. Selbst ein Laie wird damit einen guten Film hinbekommen. Besonders lustig fand ich die Idee, aufzuzeigen, wie die Profis neue Geräusche in den Film einbauen und so zum Beispiel den knartschenden Schnee darstellen.

===Bewertung===

Auch wenn es ein recht altes Handbuch ist, finde ich, dass es auch nach all den Jahren noch eine gute Anleitung für Hobb-Filmer bietet. Wer sich also für das Thema interessiert, sollte sich dieses Werk kaufen. Daumen hoch und fünf Sterne.

© Sarahs Bücherwelt für diverse Seiten, den 1.9.11