Airfryer - Im Menü Test

Wie jeder weiß, ich habe meinen Beruf nicht grundlos gewählt. Ich liebe kochen. Da ich die Airfryer nun die letzten Wochen ausgiebig testen durfte und die Aufgabe nach einem leckeren Menü nicht fehlen durfte, habe ich mich nicht lumpen lassen. Meinen Menü-Vorschlag möchte ich euch nun vorstellen. 


Vorab möchte ich sagen, dass ich zwar auch ausgefallene Sachen, wie Saltimbocca und Co. hätte machen können. Genauso wie ich hätte sagen können, ich bereite ein komplettes Menü nur darin vor. Aber ich wollte ein Menü wählen, welches auch alltäglich nutzbar ist und ohne zusätzliches warmhalten funktioniert. Damit es trotzdem etwas Besonderes ist, habe ich mich für eine kleine kulinarische Weltreise entschieden.


Vorspeise
Als Vorspeise habe ich mich für den asiatischen Raum entschieden. Hier würden sich leckere WanTan eignen, aber selbstgemacht ist nicht jedermanns Sache, sodass ich mich für TK-Frühlingsrollen entschieden habe. 10-15 Minuten bei 200°c und schon bekommt man leckere, knusprige Frühlingsrollen. 
 
Hauptspeise
Die Hauptspeise habe ich deutsch gehalten. Klassischer Hackbraten.

Hierfür habe ich benutzt:

500g Rinderhack
1kleine Zwiebel fein gewürfelt
1 Ei
Paniermehl
1 Scheibe Gouda in kleine Scheiben schneiden
Gewürze

Alles vermengen,  und ich persönlich wälze den Hackbraten im Anschluss noch einmal im Paniermehl, damit er besser hält, der Käse nicht ausläuft und knuspriger schmeckt.  Der Hackbraten kann, muss aber nicht vorab angebraten werden. Bei meinem Test habe ich darauf verzichtet. Einfach bei 200°c 35Minuten in den Airfryer. Wie man auf den Foto sieht, ist er auch ohne Anbraten total schön braun und saftig.




Dazu habe ich Nudeln, Bohnen und eine leckere Sauce gemacht. Dies kann nebenbei gut zubereitet werden. 


Nachtisch
Als Nachtisch geht es über den Teich nach Amerika. Dort habe ich mal leckere Apfelzipfel probiert.

Dazu nehme ich einen Kartoffelpufferteig, reibe einen süßen Apfel mit rein gebe noch Zimt, Zucker und etwas Butter mit dazu. Alles zu einem leckeren Bei vermischen und mit einem Spritzbeutel samt gezackter Tülle zu kleinen Türmen spritzen. Diese dann noch einmal in Paniermehl etwas wälzen oder minimal mit Öl bestreichen und dann für 10-15 Minuten in die Airfryer. Dazu passt lecker Vanillesoße, Honig, Schokoladeneis oder Apfelmus.  

Wie ihr seht, kann man ganze Menüs damit machen. Sobald eins fertig ist, das nächste Produkt rein und schon passt es.  

*Tesprodukt mit anschließendem Kauf