HR Dauerbackfolien machen meinen Backofen unsicher

Seitdem ich meine Airfryer habe, wird unser Backofen nur noch für Kuchen, Braten, Aufläufe, Pizza und andere Leckerein verwendet. Damit der Backofen schön sauber bleibt, nutze ich gerne Backpapier. Nur ab und an wird es dann doch weggelassen, einfach weil man plötzlich feststellt, dass das Papier alle ist. Alternativ kann man zwar auch Alufolie verwenden, aber auch das ist nicht immer zur Hand. Als ich von Dauer-Backpapier hörte, musste ich es unbedingt ausprobieren.

Das abwaschbare Backpapier
Dauer-Backfolie besteht aus einem Glasfasergewebe, das mit PTFE (Teflon) beschichtet wurde und aus diesem Grund leicht zu reinigen ist. Wenn die Folie nicht geknickt oder durch Küchenwerkzeuge beschädigt wird, läßt sie sich immer wieder verwenden. Das klingt doch gut, oder?

Zum Testen habe ich folgende Folien bekommen.
  1. Superfolie 47x40cm für 7,00€ 
  2. Dauerbackfolie 40x35cm für 4,00€
Faire Preise unter dem Aspekt, dass sie lange, wenn nicht sogar dauerhaft genutzt werden können. 

Die Superfolie für Hobbyköche
Die schwarze Superfolie soll nahezu kein Fett durchlassen. Deswegen bat ich meinen Mann sie für sein Brathähnchen zu verwenden. Das Fett fließt immer aufs Backblech und der Rest sammelt sich auf dem Backpapier. Hoch heben kann man es nicht, denn es tropft und es ist eklig. In diesem Fall lässt sie wirklich fast kein Fett durch. Ein minimaler Film auf den Backblech, aber der Rest war auf der Folie, die sich sogar gut hoch heben ließ. Pommes habe ich dort auch einmal probiert und sie sind schön knusprig geworden.

Ein Schnitt uns sie ist tot
Die normale Backfolie habe ich für meine Pizza verwendet. Normalerweise nehme ich Backpapier, da trotz Fett mein Teig immer festklebt. Und hier bin ich auf das erste Problem gestoßen. Die Pizza ist so groß wie das Backblech. Herausheben kann man sie also nicht. Normalerweise schneiden wir sie mit dem Pizzaschneider in kleine Stücke. Beschnitten werden darf die Folie jedoch nicht, da sie sonst nicht mehr nutzbar ist. Das gleiche Problem tritt bei Blechkuchen auf. 

Ein feuchtes Tuch, aber bitte sofort
Abgesehen von diesem Problem ist die Folie klasse. Einfach mit einem feuchten Tuch abwischen und schon kann man sie wieder verwenden. Bei der braunen Dauerbackfolie sollte sie sofort gereinigt werden, denn Fett, welches erst nach dem Essen oder abkühlen entfernt wird, bleibt in Form von Flecken sichbar. Wer also faul ist, muss mit einer fleckigen Folie leben. 

Vor- und Nachteile im Überblick
Alles in allem eine schöne Folie, die Sparfüchse holen sollten. Geht man vorsichtig mit ihr um, kann sie Jahre halten und ist damit günstiger als zig Pakete Backpapier. Während man diese aber abkühlen und wegwerfen kann, muss man diese hier pfleglich behandeln. Wirklich nur einmal knicken oder reinschneiden, weil man nicht dran gedacht oder aufgepasst hat, und schon kann die Folie entsorgt werden. Ihr seht, auch dieses Produkt hat Vor- und leider auch Nachteile.  

*Damit alles korrekt ist. Das Produkt wurde mir kostenfrei und ohne Bedingungen zur Verfügung gestellt.