Die Rache der Dunkelelfen - Die Legende von Drizzt / Robert A Salvatore

Eigentlich richten sich diese Bücher eher an Rollenspieler, aber nachdem ich die Bücher bei einem Adventskalender gewonnen habe und nun schon ein Jahr lang unberührt in meinem Bücherregal stehen, habe ich mich nun für eine Buch Challenge durchringen können diese Werke zu lesen. Wie mir der zweite Teil gefallen hat, lest einfach selber.

===Buchdaten===
Autor: R.A. Salvatore
Titel: Die Rache der Dunkelelfen
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. November 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442267552
ISBN-13: 978-3442267552
Originaltitel: Forgotten Realms. The Dark Elf Trilogy 02: Exile
Kosten: 12€
Serie: Dunkelelfen

===Leseinformationen===
Genre: Fantasy
Niveau: durchschnittlich
Leserschaft: Jedermann
Lesedauer: 4 Tage


===Autor/in===
R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman "Der gesprungene Kristall" machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Reihe von Romanen um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise. (Quelle: Amazon)

===Optischer Eindruck===
Düster, geheimnisvoll und magisch kommt das Cover daher. In meinen Augen passt es perfekt zu dem Titel und auch genau in die Reihe.

===Zitierter Klappentext===
Die Dunkelelfen der unterirdischen Stadt Menzoberranzan verzeihen nahezu jedes Verbrechen. Nur ein Vergehen darf niemals ungesühnt bleiben:
Untreue gegenüber der finsteren Spinnengöttin Lolth.
Dem in Ungnade gefallenen Haus Do`Urden bleibt nur eine Möglichkeit, die Gunst der Göttin zurückzugewinnen. Allein der qualvolle Tod und das Blut des verräterischen Sohns des Hauses können Lolth besänftigen – das Blut von Drizzt Do'Urden. Doch der Abtrünnige hat im Unterreich längst neue Verbündete gefunden … (Quelle: Klappentext)

===Leseprobe===
http://www.amazon.de/Die-Rache-Dunkelelfen-Legende-Drizzt/dp/3442267552/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1357554462&sr=8-1

===Sarahs eigene Inhaltsangabe===
Seit zehn Jahren lebt Drizzt Do'Urden schon allein in der Unterwelt. Er hat gelernt in dieser feindlichen Umgebung zu überleben. Dies hat zur Folge, dass er sich immer mehr verliert, wenn es um seine Persönlichkeit geht. Hier muss er instinktiv handeln. Gut und böse sind hier egal, denn nur das Überleben ist wichtig. Drizzt Do'Urden wird nach und nach immer mehr zur Hülle, die einfach nur funktioniert und keinen moralischen Kompass mehr besitzt. Nur seine ständige Begleiterin, seine beste Freundin, bewahrt ihn davor endgültig in den Jäger abzugleiten. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo der Wunsch nach einer Gemeinschaft zu wird. Nach und nach nähert er sich einer kleinen Stadt an, die ihn eigentlich als Feinde betrachten müsste. Statt ihn jedoch als Feind zu betrachten, begegnen sie ihm mit Gastfreundschaft und sogar mit ehrlicher Freundschaft. Eigentlich ist alles perfekt. Doch seine Mutter sind auf Rache und will nur seinen Tod. Die entfesselt eine Macht, die ihn vor seine größte Herausforderung stellt.

===Sarahs Meinung===
1988 veröffentlichte der Autor seine Eiswind-Trilogie. In diesen Werken trifft der Leser zum ersten Mal auf dem Dunkel Elfen Drizzt Do'Urden. Eine Figur, die von nun an nicht mehr wegzudenken ist. Das vorliegende Buch ist eine Neuauflage zwei bereits erschienener Bücher. Diese sind früher einzelnen in Deutschland erschien, und wurden nun unter einem neuen Titel zusammengelegt. Vielen Fans ist dies ein Dorn im Auge, denn dies ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Erst im Impressum des Buches findet man einen kleinen Hinweis. Dementsprechend wird es wohl einige Leser geben, die diese Geschichte doppelt haben. Da mich selbst der erste „Doppel-Band“ überzeugt hat, und ich wissen wollte, wie es weitergeht, habe ich mir auch das zweite Buch, ebenfalls ein Adventskalender-Gewinn, auch gleich zu Gemüt geführt.

Der zweite Band fällt etwas kürzer aus als der erste Band, was auf den ersten Blick schade ist, denn die Vorfreude ist groß. Diesmal fiel mir der Einstieg in das Abenteuer deutlich leichter, da ich sowohl mit der Welt, als auch Drizzt vertraut war. Seine Figur ist genauso sympathisch, wie auch schon im ersten Band. Allerdings entwickelt er sich hier auf Grund seiner Lebensumstände zu einem komplett anderen Charakter. Es ist eine Wandlung, die in kleinen Schritten von statten geht, jedoch deutlich wahrzunehmen ist. Ob mir so die Figur besser gefällt, sei einmal dahin gestellt, aber da es eine lückenlose, authentische Änderung ist, die auch komplett nachvollziehbar ist, kann ich sagen, dass sie mir gefällt. Figuren müssen sich weiterentwickeln, und leider gelingt es nicht immer allen Autoren so gut, dies umzusetzen. Auch die Handlungen und Gedanken der handelnden Figuren sind ihm unglaublich gut gelungen. Die inneren Konflikte sind richtig greifbar. Solche Beschreibungen sind es, die das Talent eines Autors aufzeigen.

Wie schon im ersten Band gibt es viele Feinde, die auf Drizzt warten. Zahlreiche Kämpfe, die sogar noch einen Tick besser beschrieben sind. Sie sind detailliert und ermöglichen ein unglaublich anschauliches Kopfkino. Für mich stellen sie das Highlight dieser Reihe dar. Im Grunde ist es ab der ersten Seite spannend und man ist so gefesselt, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen mag. Als Frau finde ich es zwar schade, dass das Augenmerk im männlichen Sektor liegt, zumal ich viele Rollenspiel-Fans kenne, die weibliche Protagonisten bevorzugen, aber es kommt auf den Inhalt drauf an, und dieser ist durchweg spannend und fesselnd. Trotzdem muss ich sagen, dass es am Anfang auch in diesem Teil einen Störfaktor gibt. An den flüssigen, leicht gehobenen und illustrativen Stil habe ich mich ja schon seit dem ersten Band gewöhnt, sodass ich hier glücklicherweise keine Startschwierigkeiten hatte und ihn von Anfang an genießen konnte. Doch am Anfang kommt es leider ab und an zu zähflüssigen Beschreibung, als hätte der Autor Startschwierigkeiten bezüglich des weiteren Verlaufs. Es sind nur kurze Passagen, aber sie sind vorhanden.

Alles in allem ist auch dieses Abenteuer Sword & Sorcery vom Feinsten. Wer diese Fantasy-Richtung mag, sollte sich das Buch auf alle Fälle holen.