Müller’s Mühle Weiße Riesenbohnen im Test

Vor einem Jahr habe ich euch Müller's Mühle vorgestellt. Das Unternehmen bietet nicht neben Reis auch eine tolle Auswahl an getrockneten Hülsenfrüchten, wie Linsen oder Erbsen an. Nun wurde das Sortiment um ein Produkt erweitert, und dieses möchte ich euch heute nun einmal vorstellen. Weiße Riesenbohnen sind nicht nur sehr eiweißhaltig, sondern können in viele Gerichte integriert werden. Zum Beispiel als Salat, Suppe oder als Beilage. Wer schon mal beim Griechen war, der kennt sicherlich Weiße Bohnen in Tomatensauce. 



o0o Facts, Facts, Facts o0o

Müller's Mühle Weiße Riesenbohnen kommen aus den USA, Asien und Europa. Bohnen brauchen zum Wachsen und Reifen ein gemäßigtes mild-warmes Klima und sind buschartige Gewächse, deren Aussaat meist im Frühjahr und die Ernte im Herbst erfolgt. Müller’s Mühle verarbeitet Hülsenfrüchte als reine Naturprodukte; direkt so, wie sie vom Feld geerntet werden. Müller’s Mühle Hülsenfrüchte enthalten keine weiteren Zutaten, Zusatz- oder Konservierungsstoffe. (Quelle: Müller's Mühle)

Nährwerte je 100g

Brennwert: 1248kJ (297kcal)

Eiweiß: 18g

Kohlenhydrate: 41g; davon Zucker: 6g

Fett: 2,3g; davon ges. Fettsäuren: 0,4g

Ballaststoffe: 20g

Natrium: <0 g="" span="">

Zubereitung laut Hersteller
  • 1 Teil trockene Weiße Riesenbohnen zusammen mit 3 Teilen Wasser zubereiten. Die normale Kochzeit für Weiße Riesenbohnen beträgt uneingeweicht etwa 120 - 180 Minuten.
  • Werden die Weißen Riesenbohnen über Nacht eingeweicht, benötigen diese noch eine Kochzeit von etwa 90 – 120 Minuten.
o0o Im Test o0o
Ich habe mich für ein klassisches Rezept entschieden. Zumindest ist es das Lieblingsgericht meines Jüngsten und auch wir lieben es. Mit den Bohnen schmeckts noch viel besser, als wenn ich sonst gerne auf TK-Varianten zurückgreife.



Serbischer Bohneneintopf für 4 Personen
150g Weiße Riesenbohnen
150g Kartoffeln
200g Möhren
100g grüne Bohnen
1 Paprika rot
100g Sellerie
1 große Zwiebel
100g Bauchspeck
1 Knoblauchzehe
1 Dose stückige, passierte Tomaten
3 EL Tomatenmark
100g Salami
Salz, Peffer, Paprikapulver    

Die weißen Riesenbohnen in einen Suppentopf geben und mit kalten Wasser bedecken, damit sie über Nacht quellen können. Danach wie oben angegeben kochen und erst später salzen, damit die Kochzeit sich nicht unnötig verlängert. 

Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Knoblauch und Zwiebeln putzen, schälen und in kleine Würfel / Scheiben schneiden. Bauchspeck ebenfalls in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne mit etwas Öl wird das Gemüse mit dem Bauchspeck  kurz angebraten. Die Dose mit passierten Tomaten hinzugeben. Nach 30 Minuten Garzeit der Bohnen kommt das angebratende Gemüse hinzu. Die grünen Bohnen putzen, enden abschneiden und halbieren. Diese ebenfalls dazu geben und noch einmal alles 30 Minuten köcheln lassen. 

Rote Paprika entkernen und in Würfel schneiden. Die Salami in kleine Streifen oder Viertel schneiden. Alles in die Suppe geben und weitere 10 Minuten mit dem Rest köcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken. Mit Baguett servieren.
 
Bericht mit Kostenfreien Testprodukt