Schnitzel a la Frank

Schnitzel. Bei uns gibt es mindestens einmal in der Woche ein Schnitzel. Meistens kaufe ich selbst Hähnchen-Geschnetzeltes oder Putschenschnitzel und paniere diese dann selbst. Doch manchmal bekommt mein Mann Lust auf Schnitzel, und dann gibt es auch mal welche aus dem Tiefkühler. Meistens kaufen wir Cordon Bleu oder Chicken Nuggets, aber ab und an auch Schnitzel. Von Iglo gibt es gerne mal Heimat Liebe Schnitzel. Seit einiger Zeit gibt es sie auch in Mini-Format. Diese durfte ich für euch als Iglo-Botschafterin nun testen. 

o0o FACTS, FACTS, FACTS o0o
Die Mini-Varianten habe ich bei uns schon im Regal entdeckt. Da bei uns gerade Iglo-Produkte im Angebot sind, kann ich nur den Aktionspreis nennen. Eine Packung mit 5-6 Minischnitzel kostete 2,49€.

Zubereitung
Zubereitet werden kann das Schnitzel im Backofen oder in der Pfanne. Der Backofen wir auf 200°C Umluft oder 220°C Ober/Unterhitze vorgeheizt. Die Schnitzel unaufgetaut auf das Backblech mit Backpapier legen und 18-20 Minuten backen.Nach 10 Minuten wenden. In der Pfanne wird 1-2cm Öl erhitzt, und das tiefgekühlte Schnitzel hineingegeben. Bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten goldbraun braten. Dabei mehrmals wenden und anschließen kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zutaten  
61% Schweinsoberschale, mariniert (Schweinsoberschale 56%, Wasser, Salz, Pfeffer, Stärke, Maltodextrin), Paniermehl (Weizenmehl, Wasser, Salz, Traubenzucker, Hefe), Vollei, Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Wasser, Speisesalz jodiert, Gewürze.

Nährwerte auf 110g
Brennwert 323kcal
Eiweiß 17g
Kohlenhydrate 24g
Fett 18g


o0o GESCHMACK o0o
Ich glaube in meinen Leben habe ich schon über 1000 Schnitzel gegessen. Im Restaurant, bei Freunden oder zu Hause. Auch wenn Geschmäcker natürlich verschieden sind, kann ich schon recht gut beurteilen, wie gut ein Schnitzel schmeckt. Die meisten TK-Schnitzel sind guter Durchschnitt. Manche sind gnatschig, schlecht gewürzt, andere schmecken gut. Eins haben sie aber meist gemeinsam, die künstliche Panade. Auf den ersten Blick sieht es bei den Minischnitzeln auch so aus. Gibt man sie jedoch in die Pfanne, dann merkt man schnell, dass dieser Eindruck täuscht. Wenn das Schnitzel perfekt gebraten ist bzw. fertig ist, dann hat die Panade nicht nur eine tolle goldbraune Farbe, sondern hebt sich an einigen Stellen ab, wie eine frische Panade. Nach 5 Minuten waren die Schnitzel bei uns fertig. Das Schnitzel lässt sich gut schneiden, aber ich muss zugeben, dass ich eins in meinen beiden Paketen hatte, welches sich schlecht schneiden ließ. Das Fleisch selbst war aber durchweg zart und man hat gemerkt, dass man Schweinefleisch ist. Es war aber nicht gnatschig, was öfters mal vorkommt. Gut gewürzt, hat es uns geschmeckt. Sicherlich ist es kein frisches Schnitzel, aber man kann es als Alternative sehr gut essen.

o0o Rezept für die Iglo-Aufgabe o0o
Eigentlich hatte ich vor mit den leckeren Minischitzeln etwas total leckeres zu zaubern. Genauer gesagt wollte ich ein Spargelrisotto machen und dazu dann die  Schnitzel servieren. Allerdings will mein Mann gerne mal zwischendurch Hausmannskost, gerade wenn er das ganze Wochenende arbeiten muss. Frikadellen, Bohnen in weißer Sauce und Kartoffeln. Leider war das eingefrorene Hackfleisch nicht so schön und Frikadellen ließen sich daraus nicht mehr formen. Also hab ich spontan einfach die Schnitzel dazu gemacht. Vielleicht kaufe ich jedoch ein Paket nach und mache davon welche, denn das Rezept möchte ich euch nur ungern vorenthalten.

Personen: 4
Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten
800gKartoffeln
2 große Dosen Bohnen
2 Packungen Minischnitzel
Milch
Mehl
Salz
Fett

Zubereitung
Kartoffeln schälen, viertel und in Wasser mit etwas Salz kochen. 1-2 EL Fett in einem Topf erhitzen, mit Mehl anbinden und dann mit Milch ablöschen. Da ich das nach Augenmaß mache, kann ich euch leider hier keine verbindlichen Angaben nennen. ;) Bohnen abtropfen lassen und in die angedickte Milch-Mehl-Schwitze. Das Ganze mit Salz abschmecken. In der Zwischenzeit die Schnitzel wie vorgegeben anbraten.  Alles zusammen anrichten. 





 


Alle Bilder dieses Posts wurden von mir selbst gemacht und unterliegen meinem Copyright. Sie dürfen nicht genutzt werden. Bilder vom jeweiligen Hersteller unterliegen dessen Copyright und werden separat gekennzeichnet. Sie wurden mir für den Bericht freundlicherweise genehmigt. Alle Texte sind mein gedankliches Gut und unterliegen meinem Copyright. Ohne Genehmigung dürfen diese nicht verwendet werden. Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!