Haardünger - Gehören Geheimratsecken der Vergangenheit an?

Ausfallende Haare sind ein echtes Problem in der Männerwelt. Wusstet ihr das 60% der aller Männer früher oder später unter erblich bedingten Haarausfall leiden. Für rund 30% beginnt es sogar schon im zarten Alter von 20-30 Jahren. Hier und dort fallen die ersten Haare aus, und langsam bilden sich kleinere Platten oder Geheimratsecken.



WO LIEGT DAS PROBLEM
Haarausfall wird in der Regel in zwei Bereiche unterteilt. Im ersten Fall liegt es an der Ernährung, Krankheit, Medikamenten oder der Umwelt. Hier hat man meist Glück und das Haarfolikel bleibt erhalten. Ändert sich der fehlerhafte Aspekt, regeneriert sich alles wieder und das Haar wächst nach. Der zweite Fall ist genetisch bedingt und hier stirbt leider auch das Haarfolikel mit ab. Oft liegt das Problem darin, dass die männlichen und weiblichen Botenstoffe im Ungleichgewicht sind. Normalerweise hilft nur noch eine Glatze, OP oder eine Perücke, denn abgestorben ist nun einmal abgestorben.

DER DÜNGER FÜR DIE HAARE

Bei Pflanzen kennt man das. Ist der Boden ausgelaugt und wächst nichts mehr, dann hilft Dünger. In diesem Fall gibt es seit einiger Zeit auch einen Dünger für Haare. Der Haardünger stellt auf natürliche Art und Weise das Gleichgewicht wieder her und verzichtet dabei auf chemische Zusatzstoffe, Silikone, Konservierungsstoffe und PEG. 50 Probanden haben über einen längeren Zeitraum die Wirksamkeit getestet und die Ergebnisse sprechen für sich. Nach rund 3 Monaten ist der Haarausfall gestoppt. Nach insgesamt 6-12 Monaten wird das Haar wieder dichter, wächst nach und nimmt auch die alte Farbe wieder an. 


WAS KOSTET DIESES WUNDER
Eigentlich klingt dies doch zu schön um wahr zu sein. Das muss doch sicherlich Unmengen kosten. Zumindest sind dies Gedanken, die so manchem aufkommen. Und preiswert ist es mit Sicherheit nicht. Eine Packung kostet 59€, 3er Pack 147€ und das 6er Pack gibt es für 234€. Erhältlich ist der Dünger auf der Homepage oder beim Friseur eures Vertrauens. Klingt im ersten Moment wirklich teuer, zumal man es für einen Erfolg längerfristig einplanen muss, aber eine Transplatation ist deutlich teurer. 

ANWENDUNGSHINWEISE ZUM DÜNGER
Der Dünger ist kinderleicht in der Anwendung. Haare waschen und das Spray einfach auf die Kopfhaut auftragen. Es muss hier wirklich die Kopfhaut sein, denn an Haaren nützt es nichts. Leicht einmassieren und wie gewohnt stylen. Natürlich müsst ihr nicht jeden Morgen zu einer bestimmten Zeit eure Haare waschen, sondern könnt zum Beispiel nach dem Sport, wenn ihrm vom schwimmen kommt, morgens oder abends eure Haare waschen. Flexibel und idiotensicher.

ERFOLGSSTORY
Wir nehmen Haardünger nun für euch unter die Lupe. Mein Mann gehört zu den Männern, die schon leichte Geheimratsecken haben. Wobei es ihm mit seiner Kurzhaar-Frisur steht. Trotzdem wäre es doch schon, wenn man ein weiteres Ausbreiten stoppen könnte. Welche Erfahrungen wir machen.. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Falls ihr jetzt schon neugierig oder überzeugt seid, gibt es hier einen Rabatt-Code über 5€: WNG-WWG den ihr hier einlösen könnt