Spargelcremesuppe mit Garnelen

Spargel ist nicht unbedingt ein winterliches Gericht, aber sie gehört zu den Suppen, die mein Mann liebt und somit gibt es sie im Sommer bei uns frisch zubereitet und im Winter greife ich entweder auf Dose oder Tüte zurück. So eignet sich das Gericht auch wunderbar als weihnachtliche Vorspeise für alle, die nicht unbedingt Lachs oder ähnliches essen möchten.




Rezeptname Spargelcreme-Suppe mit Garnelen
Kurze Beschreibung Spargelcreme Suppe mit gebratenen Garnelen
Portionsgröße 4
Zutaten
Winter: Spargelcreme-Suppe (Tüte) oder 2 Dosen
1 Glas Spargelköpfe

Sommer:
300g geschälter, weißer Spargel
30g Butter
30g Mehl
Zucker, Salz
100ml Sahne
1 Eigelb

1 Tomate
8 Kräuter von Iglo

8 Kräuter von Iglo
16 Garnelen von Iglo
Knoblauch Duo von Iglo
Öl
Salz, Pfeffer
Zubereitungsschritte
  • Im Winter einfach die Suppe wie angegeben zubereiten und die Spargelköpfe unterheben
  • Im Sommer den Spargel Salzwasser kochen.
  • Das Wasser beim Abgießen auffange.
  • Im Topf Butter schmelzen und mit Mehl binden. Danach mit dem Spargelwasser langsam auffüllen. Lieber etwas weniger, denn nachfüllen kann man immer
  • Sahne und Eigelb verrühren und zusätzlich dazugeben. Dadurch wird es noch etwas angedickt
  • Spargel in mundgerechten Stücken unter die Suppe heben.

  • Garnelen mit Salz, Pfeffer würzen, mit Knoblauch-Duo und den Kräutern anbraten. Je drei Garnelen als Deko nutzen pro Portion nutzen. Eine Garnele pro Portion klein schneiden und unter in die Suppe geben

  • Tomaten würfeln in die Suppe geben und mit den Kräutern bestreuen
Ergänzender Tipp Dazu schmeckt Bruschetta sehr gut
Zubereitungszeit
Winter: 15 Minuten
Sommer: 30 Minuten
Vorbereitungszeit
5 Minuten
Schwierigkeitsgrad
normal
Anlass
Vorspeise