Tüpfelchen - Der Kuchen für spontane Genießer

Für einen richtig schön schleifigen Schokoladenkuchen, am Besten mit ein paar Mandeln, würde ich so manches tun. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass ich nicht so gut backen kann. Dementsprechend vergesse ich regelmäßig einen zu backen und dann heißt es am Sonntag. Ich hab richtig Lust auf einen Kuchen, warum haben wir keinen. Früher habe ich dann einen Tassenkuchen ausprobiert, der bekanntlich schnell geht. Allerdings hat man nicht immer die richtigen Zutaten zu Hause und schmecken muss es ja trotzdem. Für alle Nichttalente gibt es nun eine tolle Alternative, die ich euch vorstellen darf. 



GENIEßER-KUCHEN IN ZWEI MINUTEN
Das junge Startup Unternehmen Tüpfelchen hat dieses Problem erkannt und einen Tassen-Schokoladenkuchen entwickelt, der fast ohne Zutaten auskommt, und nach 2 Minuten fertig ist. Der Tassenkuchen ist mit 1,35€ teurer als ein fertiger Kuchen, aber dafür immer frisch, warm und genau so, wie man ihn mag. Das 12er Paket, was ich euch ans Herz legen kann, denn nach dem ersten wird man süchtig, gibt es für 11,95€. Gezahlt wird via Paypal oder Vorkasse.



ZUTATEN VOM KUCHEN
Zucker, Weizenmehl, 14% Milchschokoladeplättchen (Zucker, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator Sojalecithin [E322]), 7% dunkle Schokoladetropfen (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, fettarmes Kakaopulver, EmulgatorSojalecithin [E322]), 7% fettarmes Kakaopulver, Fettpulver (Palmöl, Glukosesirup, Milcheiweiß, Trennmittel E551),Volleipulver (Hühner-Vollei, Maltodextrin), Reisstärke, Emulgator (E475, E471), Backtriebmittel (E450, E500),Weizenstärke, jodiertes Speisesalz, natürliches Aroma



AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, KUCHEN
Ganz so schnell geht es zwar nicht, aber fast. Als erstes nehmt ihr einfach eine Tasse, sie sollte mindestens 200ml Fassungsvermögen haben, weswegen ich erst einmal lieber eine größere genommen habe. Nun müssen je nach Geschmack 4EL Wasser oder Milch in die Tasse geben. Wer einen Löffel mehr nimmt bekommt einen besonders schleifigen Kuchen, weniger bedeutet trockener. Nun einfach die Tüte aufreißen, Inhalt reinschütten und gut verrühren. Je nach Geschmack kommt die Tasse nun für 90 Sekunden auf höchster Stufe in die Mikrowelle. Wer es lieber fester mag, lässt es gerne einige Sekunden länger drin, wer es matschiger mag, kann weniger Zeit einplanen. Bei mehreren Kuchen sollte mindestens eine Minute der offiziellen Garzeit hinzugefügt werden. Herausnehmen und im Anschluss 2 Minuten abkühlen lassen. Danach kann direkt aus der Tasse gegessen oder der Kuchen dekorativ auf einem Teller angerichtet werden.


Alternativ kann die Tasse auch in einem vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 180 Grad zubereitet werden. Das funktioniert genauso gut, dauert nur etwas länger. Dafür ist der Kuchen nicht außen feucht, sondern bildet innen einen leicht matschigen, flüssigen Kern.


SUCHTFAKTOR 100%
Ich war am Anfang wirklich skeptisch, ob eine solche Mischung wirklich gut schmecken kann, denn ich habe das Talent auch solche Mischungen gerne zu verschandeln. Für meine Varianten habe ich Milch genommen, denn Milch enthält Fett und Fett ist bekanntlich ein Geschmacksträger. Bei unserer Mikrowelle sind die 90 Sekunden perfekt. Kurz abkühlen lassen, dann einmal mit dem Messer am Rand herumschneiden, kopfüber über den Teller halten und ohne viel schütteln landet auf dem Teller. Nun kann er liebevoll dekoriert werden. Bei dem Kuchen kann man eine Menge umsetzen. Eis, Sahne, Früchte und ähnliches passen sehr gut. Mit Sahne, Zimt und Kirschsoße hat es Jack übrigens am Besten geschmeckt. Wobei er den Kuchen besser fand, als dieser ganz kalt war, denn lauwarm war nicht sein Fall.


Mit Sahne und Erdbeeren ist er ebenfalls lecker. Lauwarm und schön schleifig schmeckt er traumhaft. Die Schokolade schmilzt regelrecht auf der Zunge und der Duft, der schon aus der Mikrowelle wahrzunehmen war, sorgt für ein Erlebnis, das wirklich allen mundet. 

UNSER FAZIT
Selbst Hobbybäcker mit zwei linken Händen, können mit diesem Kuchen jeden Schokokuchenliebhaber überzeugen. Wer also noch einen leckeren Nachtisch für ein Mehrgang Menü sucht, sollte ihn unbedingt ausrpobieren. Teurer als ein Fertigkuchen, aber jeden Cent mehr als wert.

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt