Knorr Bouillons - Herbstliche Kartoffelsuppe

Knorr hat vor einiger Zeit Tester für ihre Bouillons gesucht. Ich habe mich beworben und vor einigen Tagen ein Paket bekommen. Es enthielt neben einer Serviette und einem nostaligschem Blechschild die Sorten Rind und Gemüse. Die letzten Tage habe ich damit gekocht, und möchte euch nun einmal die Produkte vorstellen.

ZUBEREITUNG BEIDER VARIANTEN
Den Inhalt eines Bouillontopfes in 500 ml kochendes Wasser geben, kurz umrühren, fertig. Oder geben Sie den Inhalt des Bouillontopfes direkt zu Ihrem Gericht, er löst sich ganz leicht auf.

RIND 
Den Anfang macht die Bouillon Rind. Sie ist speziell für Gerichte mit Fleisch gedacht. Wie wäre es zum Beispiel mit selbstgemachter Bolognese oder Rinderrouladen?


ZUTATEN
Zutaten: 61% konzentrierte Rinderbrühe (Trinkwasser, Rindfleischextrakt), Speisesalz, 5% Rinderfett, Hefeextrakt, Zucker, Karotten, Aromen (mit MILCH), Palmöl, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl), Karamellzuckersirup, Lauch, Petersilie, Maltodextrin.  


GEMÜSE
Die Gemüsevariante kann für viele Dinge genutzt werden. Suppen, Risotto und vieles mehr.

ZUTATEN GEMÜSE
Zutaten: 59% konzentrierte Gemüsebrühe (Trinkwasser, Karotten, Lauch, Paprika, SELLERIE), Speisesalz, Palmöl, Zucker, Hefeextrakt, Petersilie, Verdickungsmittel (Xanthan, Johannisbrotkernmehl), Aromen, SELLERIESAMEN, Liebstöckelwurzel, Muskatnuss, Pfeffer, Karamellzuckersirup, Maltodextrin.  

UNSERE ERFAHRUNGEN
Ich selbst habe mit der Rinder Bouillon sowohl Rinder-Rouladen, als auch Gulasch ausprobiert. Es schmeckt würzig und gibt den Gerichten eine würzige, leckere Note. Das Rezept für die Rinder-Roulade hab ich euch hier schon vorgestellt. Gebt einfach dem Wasser bei den Rouladen je nach Geschmack 1-2 von den Packungen hinzu. 


Mit der Gemüse-Variante habe ich bis dato eine leckere Kartoffelsuppe gekocht. Hier das Rezept zur Suppe.

ZUTATEN
 • 1 Dose Iglo Suppengemüse
 • 1 Möhre
 • Gemüse Bouillon 2x
 • 1kg Kartoffeln
 • 6 Mettenden
 • 200ml Sahne

ZUBEREITUNG
Wasser in einen Topf geben, Suppengemüse und die Bouillon hinzugeben. Möhre schälen und in kleinen Würfeln ebenfalls ins kalte Wasser geben. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden und ebenfalls ins Wasser geben. Wasser nun ansetzen und zum kochen bringen. 

Ich lasse es meist 40-50 Minuten langsam vor sich hin köcheln. Danach etwas von der Brühe abnehmen und aufbewahren. Kartoffeln mit der vorhandenen Brühe pürrieren und langsam mit Sahne verfeinern. Ist es zu dick, kann etwas aufgefangene Brühe hinzugegeben werden. 

Mettenden in Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Alles aufkochen lassen. Falls noch etwas Geschmack fehlt, könnt ihr sie nachsalzen.

Als Tipp: Ich habe noch selbst einige Toaststückchen angeröstet mit Knoblauch, Zwiebeln und Pinienkernen. 

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt