Kochbox - Topfhelden im Test

Keine Ideen was es die nächsten Tage zu Essen geben soll? Oder keine Zeit nach der Arbeit einzukaufen? Wer eine oder beide Fragen mit Ja beantworten kann, der könnte der ideale Kanditat für eine Kochbox sein. Wir haben uns dieses Jahr vorgenommen alle Anbieter einmal vorzustellen. Den Anfang macht das recht frische Unternehmen Topfhelden.



DIE TOPFHELDEN
Dahinter stecke die Brüder Konrad und Clemens aus Erfurt. Enstanden ist das Unternehmen im Sommer 2014 aus der Leidenschaft fürs Kochen und der Idee andere Menschen zum Selbstkochen zu motivieren. Herausgekommen ist das Unternehmen Topfhelden.de. Frische, einfache Gerichte mit freihaus gelieferten Zutaten. Im Angbot sind die Boxen "Original Heldenbox", "Kleine Heldenbox" und "Die Probierbox". Alle Varianten gibt es mit 2-3 Portionen für 39€ und 4-5 Portionen für 59€. Das Besondere bei dieser Kochbox ist die Tatsache, dass ihr den Inhalt zumindest teilweise mitbestimmen könnt. Bei anderen Boxen ist die Überraschung immer groß und es kommt vor, dass ein Gericht gar nicht zusagt. Hier könnt ihr aus 5 Gerichten eure Favoriten selbst wählen. Jede Box enthält die Rezepte und alle notwendigen Produkte. Lediglich ein paar Grunddinge, wie Öl oder Salz sollte man zu Hause haben. 
 
DIE AUSWAHL
Ihr bekommt wöchentlich 5 Gerichte präsentiert aus denen ihr euch 2 oder 3 Gerichte, je nach Box auswählen könnt. Enthalten sind immer fleischige, vegetarische und vegane Gerichte. Damit ihr einen Eindruck bekommt, zeige ich euch die Auswahl für meine Probierwoche.

    1. Chili Con Carne mit Joghurt-Käse-Dip und Reis
    2. Taco-Wraps mit Guacamole (Avocadocreme)
    3. Wraps mit gegrillter Zucchini und Hummus (vegan)
    4. Maiscremesuppe mit Baguette (vegetarisch)
    5. Schweizer Makkaroni-Kartoffel-Auflauf (vegetarisch)

Wir haben uns am Ende für Chili Con Carne und den Auflauf entschieden, aber ehrlich gesagt, fand ich alle total interessant. Dementsprechend wäre eine Box, wo alle 5 Gerichte möglich wären, sicherlich nicht schlecht. Alternativ oder als Anregung für das Team, wäre eine Optionale Box. Damit meine ich, dass der Kunde monatlich an Hand der Gerichte entscheiden kann, ob er nur 1 Gericht oder vielleicht sogar alle 5 Gerichte möchte. So wäre man flexibler und müsste sich im Notfall nicht entscheiden. Außerdem wäre so die Woche auch abgedeckt.

Was mir aber fehlte war der genaue Hinweis, welches Fleisch verwendet wird. In der nächsten Woche wird Geflügel genannt, allerdings habe ich bei mir keinen Hinweis gehabt, dass das Chili Con Carne mit Schweinefleisch ist. Da in einigen Kulturen dieser Verzehr nicht erlaubt ist, wäre ein Hinweis, wie wir ihn in Kantinen nutzen vorteilhaft. Zum Beispiel R, S, G ist in den meisten Kantinen Standard. Allerdings habe ich die Brüder darauf angesprochen, und sie waren dankbar für den Hinweis, sodass dies wohl ab jetzt vorzufinden ist.



DIE LIEFERUNG / KÜHLKETTE
Bestellt habe ich meine Box zum 28.1.2015. Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich ein wahrer Pechmagnet bin. In diesem Fall kam das Paket, trotz pünktlicher Versendung am 27.1 gegen 9.00, wie der Blick über die Track ID gezeigt hat, erst am 29.1 bei mir an. Dies sind Ausnahmen auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, die aber passieren können, wenn das Paket im Depot von DHL nicht bearbeitet wird. Das ist dann besonders ärgerlich, wenn man zum Beispiel zum Chili noch ein frisches Weißbrot vom Bäcker geholt hat. Der Tag länger ist jedoch kein Problem für die Ware. Bei uns kam alles gut gekühlt an. Gekühlte Lebensmittel werden in einem Styroporbehälter und Kühlpacks verschickt. Diese Kühlpacks waren teilweise noch nicht mal aufgetaut, sodass die Kühlkette bei uns nicht unterbrochen war. Gute Verpackung, saubere Kühlkette, aber es kann dank DHL zu einer Verzögerung kommen

DIE PRODUKTE
Alle Produkte sind frisch und von namenhaften Herstellern. Zum Beispiel hatten wir Bonduelle oder Alnatura im Paket. Reis oder Nudeln wurden selbst abgewogen. Hier sind +/- 10g möglich. Die frischen Produkte, wie die Paprika, sind nicht schrumpelig, sonern knackig frisch. Hier habe ich euch extra alles fotografiert, damit ihr es sehen könnt. Beim Kochen ist mir jedoch später aufgefallen, dass ein bzw. zwei Produkte fehlen. Es waren nur Kleinigkeiten. Zum Beispiel benötigen beide Rezepte eine Knoblauchzehe, sowie Zwiebel. Mitgeliefert wurde bei mir lediglich eine. Die vorhandene Knoblauchzehe / Zwiebel konnte ich halbieren und so für beide Gerichte nutzen. Wenn man dies jedoch nicht vorher sieht, fehlt beim zweiten Gericht eben eine Kleinigkeit. Zudem fehlte die Petersilie für den Joghurt Dipp. Ich hatte noch ein paar italienische TK Kräuter im Haus, die zum Einsatz kamen. 


DIE REZEPTE
Die Rezepte werde ich euch aus rechtlichen Gründen nicht nennen. Sie sind einfach gehalten, leicht nachzukochen und alles wird Schritt für Schritt erkärt. Im Grunde kann man es als deppensicher bezeichnen. Oben ist ersichtlich, welche Zutaten aus dem Paket in welcher Menge benötigt werden. Zusätze aus dem eigenen Haushalt, wie zum Beispiel 1EL Mehl, etwas Öl und Salz für das Chili sind separat aufgeführt. Sogar die Kochzeit ist grob angebeben. Was hier vielleicht noch eingebaut werden könnte, sind die Nährwerte des Gerichtes. Es gibt einige Personen, die aus verschiedenen Gründen darauf achten müssen, und da ist es hilfreich. 


CHILI CON CARNE MIT JOGHURT-DIP UND REIS
Chili Con Carne wird bei uns regelmäßig gegessen. Mindestens einmal im Monat. Da ich mich selbst nie an eine eigene Kreation getraut habe, setzen wir seit einiger Zeit auf "Unser Bestes Chili" von Knorr. Ich habe mich natürlich sehr gefreut es einmal ohne Tüte zu kochen. Am Anfang war ich von der Menge etwas überrascht und dachte, dass es nicht reichen würde. Herausgekommen sind zwei solcher Portionen. Sie machen satt, aber übersättigen nicht. Generell war das Chili schnell zubereitet. 


Ich habe 25 Minuten inklusive Vorbeireitung gebraucht, sodass die angegeben 30 Minuten also passen. Was mich am Anfang etwas gewundert hat, war die Tatsache, dass das Hackfleisch beim Anbraten nicht einmal mit Salz gewürzt werden sollte. Außerdem hatte ich mich gewundert, dass bei einem Chili Con Carne Knoblauch genutzt wird, aber keine Chilischoten für die Schärfe. Stattdessen wird auf eine mir unbekannte Würzmischung gesetzt. Das Endergebnis ist ein cremiges Chili. Es hatte eine ideale Konsistenz. Im ersten Moment hatte ich Angst wegen der Schärfe, diese ist jedoch gar nicht vorhanden. Es ist eine hintergründige, minimale Note, wo man sich fragt, ist es scharf oder bilde ich es mir ein. Hier würde ich beim erneuten Kochen noch etwas Chiliöl oder kleingehackte frische Chili hinzugeben. So war es eigentlich nur ein leckeres, mildes Reisgericht a la Chili con Carne. Dazu gab es Reis und einen Joghurt-Dip. Diesen fand ich trotz meiner eigenen Gewürze und der Tatsache, dass ich kein Feta-Fan bin erfrischend und irgendwie sommerlich. Den werde ich mir zum Grillen merken. Sowohl meinem Mann, als auch mir hat das Gericht trotz seiner milden Umsetzung sehr gut geschmeckt. Einfach weil es sehr natürlich, fruchtig und eben komplett frisch war.


SCHWEIZER MAKKARONI-KARTOFFEL-AUFLAUF
Das Gericht kannte ich noch nicht und fand ich interessant. Die Idee, Nudeln und Kartoffeln zusammen in einem Topf zu kochen, war für mich ebenso neu. Man muss weniger abwaschen und weniger Herdplatten verwenden.
Das Rezept ist einfach gehalten, und man kann echt nichts falsch machen. Ich habe lediglich statt Würfel auf Scheiben gesetzt, da diese schneller zu schneiden sind. Rund 30 Minuten, dann ist das Gericht auf dem Tisch. 
Fangen wir mit der Menge an. Insgesamt habe ich drei Portionen herausbekommen. Schaut ihr euch aber die Portionsgröße des Auflaufes an, werdet ihr sehen, dass es nur eine Art Beilagengröße ist. Es fehlt eben noch etwas. Sei es wie bei uns ein Stück Fleisch oder einfach ein bunter Salat. Nur den Auflauf empfanden alle als zu wenig.
Hinzu kommt der geschmackliche Faktor. Es schmeckt nicht schlecht, aber das liegt daran, dass es recht neutral schmeckt. Bis auf die gesalzenen Kartoffeln und den Knoblauch, der eben nur an den Stellen zum Vorscheinkommt, wo er kleingewürfelt vorkommt. Der Bergkäse riecht würzig, aber verliert beim Backen an Aroma. Lediglich die gebratenen Zwiebeln geben etwas Aroma ab. Wenn wir früher bei Marche Nudelgerichte nur mit Sahne gekocht haben, wurde eben auf Kräuter, Salz, Pfeffer und noch ein paar andere Gewürze gesetzt. 

FAZIT - MEIN ERSTER TOPFHELDEN EINDRUCK
Die Box der Topfhelden setzt auf das Schmankerl Auswahl. Das fehlt den anderen, und ich finde es klasse. Die Gerichte sind leicht zu kochen und es wird auf hochwertige Lebensmittel gesetzt. In der Regel reichen die Mengen aus, wobei es davon abhängt, wie groß der Hunger ist. Die Gerichte sind abwechslungsreich und haben alle geschmeckt. Zumindest kam weder von meine Mann, noch von meinem Sohn der Satz: Das ess ich nicht oder das schmeckt mir nicht. Es fehlt allerdings das gewisse Etwas. Hier merkt man eben, dass die Topfhelden mit Leidenschaft kochen, denn es schmeckt ja, aber ihnen die Erfahrung als Koch fehlt. Das hat den Vorteil, dass die Essen tauglich für die Masse sind. Die Gerichte sind dezent und eher mild gewürzt. Wem etwas fehlt, der sollte zu Hause mit Salz, Pfeffer und ein paar anderen Gewürzen nachhelfen.

Ich denke, mit jedem Monat werden sich die Jungs von Topfhelden steigern und massentaugliche Gerichte demnächst zu edlen Kreationen werden lassen, die den Partner oder die Gäste umhauen werden.

 
Website: Topfhelden Klick Hier

Bericht mit Kostenfreien Testprodukt