Test: HelloFresh - Immer noch überzeugend? + 20€ Rabatt

Kochboxen gibt es viele, und ich habe euch versprochen, dass ich euch alle aktuellen Kochboxen einmal vorstelle, und später auch noch einmal einen Nachtest mache, damit ihr sehen könnt, ob die Box auch im Verlauf die gleiche Qualität aufweist. Deswegen habe ich mich vor einem anderen Anbieter noch einmal um HelloFresh gekümmert. Diesen haben wir im letzten Jahr getestet und mein Mann war damals begeistert. Hier geht zu diesem Bericht. 

UNSERE BOX
Entschieden habe ich mich für eine Classic Box für 4 Personen und mit 5 Gerichten. 

LIEFERUNG
Die Lieferung kam pünktlich, alles war gut gekühlt und noch viel wichtiger, die gesamten Zutaten waren wieder super frisch und lecker. 


GERICHT 1 - Griechischer Salat mit Putenbrust
Als ich das Rezept gesehen habe, dachte ich im ersten Moment lecker, aber mein Mann wird es wohl kaum mögen. Zumindest ist er nicht so der Fan von Salat, außer es ist eine Beilage. Außerdem mag mein Mann keinen Fetakäse und ich esse ihn wegen dem hohen Salzgehalt nicht. 

Die Zubereitung habe ich daher etwas abgeändert, und erst einmal nur einen Tomaten-Gurken-Salat mit dem Dressing gemacht. Die Zwiebel, die mein Mann und Sohn nicht roh essen würden, habe ich mit dem Putenfleisch angebraten und wie vorgegeben gewürzt. Allerdings hatte ich noch ein paar Pilze über, die ich dazu getan habe. Das Brot habe ich nicht mariniert und geröstet, sondern als ganzes im Backofen gelassen, sodass sie als Pita-Tasche genutzt werden kann. Damit es nicht zu trocken ist, gab es noch einen Klecks Kartoffelcreme, die ebenfalls noch zu Hause war. 

Mein Mann war positiv überrascht und hat sogar gefallen an dem Extra servierten Fetakäse gefunden. Alles wurde komplett aufgegessen. 


GERICHT 2 - Schweinefilte mit grünen Spagel und Knoblauchkruste
Vor dem Gericht hatte ich ehrlich gesagt große Bedenken. Nicht weil es meine Männer nicht essen würden, sondern weil Schwein gerne recht trocken wird und ich am Vatertag kein versautes Essen auf den Tisch stellen wollte.

Die Zubereitung ist jedoch, wenn man sich an die Anweisungen hält, kinderleicht und das Ergebnis war ein saftigtes Stück Fleisch und richtig leckerer Spargel. Ich habe das Gericht minimal geändert in dem ich auf den frischen Basilikum verzichtet habe. Mein Mann mag keinen frischen Basilikum und daher gab es seine geliebte Kartoffelcreme für ihn zu den etwas trockenen Kartoffeln.

Geschmacklich gab es niemanden, der etwas zu kritisieren hatte. Sogar mein Sohn fand den grünen Spargel lecker, und weißen Spargel mag er überhaupt nicht. Meinem Mann fehlte eine Soße, aber ansonsten war er von dem Vatertagsessen positiv überrascht. Es ist ein Rezept, das ich mir auf jeden Fall merken werde.  


GERICHT 3 - Farfalle mit zweierlei Pesto
Das war das Gericht auf das ich mich am Wenigsten gefreut habe. Das hatte mehrere Gründe. Ich fand die Idee, einfach etwas lieblos und billig, also nichts besonderes. Zudem konnte es in der Form nur mein Sohn essen. Ich esse etwas salzarmer und Parmesan hat richtig viel Salz, zudem darf ich nicht so scharf essen. Mein Mann hat eine Nuss-Allergie und statt mit Pinienkernen, ist das Pesto mit Walnüssen gewesen. Außerdem sah der Ruccola an Tag 3 einfach nicht mehr schön aus. 

Aus diesem Grund habe ich das Gericht abgewandelt und einfach spontan noch etwas Hackfleisch für Bolognese geholt, da meinem Mann eh das Fleisch fehlte. Ich habe es dann mit Ruccola und geriebenen Möhren gegessen, mein Sohn hat den Parmesan gegessen. 


GERICHT 4 - vegetarische Wraps
Sie sehen super lecker aus auf den Foto, aber da wir noch etwas Hack vom Vortag hatten, haben wir das gebratene Hack mit ans Essen gegeben. Zumal keiner bei uns die Avocado mochte. 

So schön zusammengerollt bekommen habe ich es nicht, und bei uns fehlte der frühlingshafte Farbklecks, aber die Kinder und ich fanden es lecker, mein Mann war es etwas zu fad.  


GERICHT 5 - TOMATEN RISOTTO
Auf dem Bild sah es lecker aus und interessant. Obwohl Zucchini drin ist, die mein Mann nicht so gerne mag, habe ich es gerne gekocht.

Das Rezept stimmte aber in meinen Augen hinten und vorne nicht. Es fängt schon damit an, dass die Wurst sich gar nicht schön in Bällchen auspressen ließ, weil so viele weiße Knorpel / Fett Stücke drin waren. Außerdem hatte es ein Gewürz das nach Lakritz roch und schmeckte. Damit hätte ich aber noch leben können.

Ich habe mich genau ans Rezept gehalten und eigentlich hätte das Risotto schon lange fertig sein müssen. 7 Minuten vorher, danach noch mal rund 12 Minuten. Nach 30 Minuten fing das Risotto an weich zu werden und die Konsistenz zu bekommen. Mit zwei kleinen Jungs kann ich aber unmöglich durchgehend rühren. Somit war am Boden alles festgebrannt und musste mühseelig gereinigt werden. Geschmacklich hat es keinen überzeugt. 

FAZIT
Wie immer gute Qualität, interessante Gerichte, aber ich fände es schöner, wenn man wie bei anderen zum Beispiel aus 7 Gerichten auswählen könnte. So habe ich es nun geplant, dass ich die zweite Box erst bestelle, wenn mich eine Auswahl komplett überzeugt. 

RABATT
Wer Rabatt möchte, kann diese Gutschein auf die erste Bestellung anwenden und bekommt 20€ Rabatt. NTZZFK