Rotkohl mal anders - Scharfe Ente mit Rotkohl

Mein viertes Rezept ist auf Grund der Tatsache, dass wir die Produkte zu Weihnachten bekommen haben, auch eher klassisch geworden. Ich hatte auch noch richtig viele Ideen, aber wenn einem dauernd übel ist, bleibt die Küche dann doch klassisch. Ich hoffe, euch gefällt das Rezept trotzdem.

SCHARFE ENTE MIT ROTKOHL
Normalerweise gibt es Weihnachten bei uns Ente klassisch mit Orangensauce, diesmal haben wir uns aber für eine scharfe Variante entschieden.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
  • 800g gegarte Kartoffel-Scheiben
  • 4 Eier
  • 100g Speck
  • 1 Zwiebel in Würfel 
  • 1 Paket Apfelrotkohl
  • 4 Stück Entenbrust mit Haut ohne Knochen
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Sambal Olek
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Tomatenketchup
  • Salz, Pfeffer
  • Öl


ZUBEREITUNG
  • Kartoffeln und Speck im Öl knursprig, goldgelb braten. Kurz vor Ende dann die Zwiebeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen
  • Mit den aufgeschlagenen Eiern übergießen und ein leckeres Bauernfrühstück enstehen lassen. Noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Rotkohl ganz klassisch zubereiten, wie es auf der Packung steht.
  • Die Ente einritzen und mit der Marinade aus dem nächsten Schritt marinieren und zwei Stunden darin liegen lassen.
  • Die Marinade besteht aus Sojasauce, Honig, Ketchup, Sambal Olek. 
  • Nach der Einwirkzeit aus der Marinade nehmen und in der Pfanne oder im Backenofen garen. Wir haben sie bei uns auf den Grill gepackt. Erst mit der Haut nach unten anfangen. 10-15 Minuten unter mehrmaligen Wenden grillen. Zwischendurch immer wieder etwas mit der Marinade die Haut nachwürzen.

 *Damit alles seine Ordnung hat. Es handelt sich um ein kostenfreies Testprodukt. Diese Tatsache hat keinen Einfluss auf meine Bewertung.