Tempo - Jetzt darf gewaschen werden

Niemals, nur über meine Leiche ...

Manchmal lässt sich ein Unternehmen ganz schön was einfallen, was uns Blogger betrifft. Diesmal gab es ein Überraschungspaket von Tempo. Ja, genau von Tempo und zwar mit Wäscheleine, Klammern und einem Wasch-Tab. Die Aufgabe - Wasche ein Tempo-Taschentuch in der Waschmaschine. Das soll nämlich mit der verbesserten Formel möglich sein. 


Zu Tempo-Taschentüchern muss ich euch nicht viel sagen. 30 Packungen kosten preistechnisch ungefähr 2,75€ und sind damit teurer als günstige Varianten. Sie sind weich und bei einem Schnupfen schon recht angenehm. 

Doch in die Waschmaschine packen? Wer das schon mal versehentlich getan hat, der weiß, dass das nerven kann. Entweder bleibt es zerknäuelt in der Hosentasche, oder man findet es in Form von tausend Fusseln in der Maschine. 

Es hat mich schon ganz schön Überwindung gekostet. Das liegt daran, dass wir eine Miele Waschmaschine haben und es mir vor der Reinigung grauste. In drei Hosentaschen habe ich Taschentücher getan und sie dann bei 40 Grad für rund zwei Stunden gewaschen. So, wie ich es immer mache. Ohne den mitgelieferten Tab, denn bei uns ist das Waschpulver flüssig über Kanister, sodass die Maschine selbst dosiert. Alle Tempos kamen als Knäuel heraus. Keine Fusseln. 


*kostenloses Testprodukt ohne Bedingungen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.