Nivea Creme EDT im Test

Anders, als erwartet ... 

[Werbung]* Parfüm ist bei mir immer so eine Frage. Ja, nein ... wie viel, denn mein Mann bekommt von sehr vielen Varianten Kopfschmerzen. Aus diesem Grund muss ich trotz Liebe zu Düften darauf meistens verzichten. Nivea habe ich jedoch entdeckt und dachte der cremige Duft könnte ihm gefallen.



PREIS
30ml - 24€

INHALTSSTOFFE
Alcohol Denat.,Aqua,Parfum,Limonene,Linalool,Geraniol,Benzyl Alcohol,Citronellol,Benzyl Salicylate,Alpha-Isomethyl Ionone,Butylphenyl Methylpropional,Citral,Coumarin,Methyl Benzoate,Eugenol,Hexyl Cinnamal,Benzyl Benzoate

MEINE MEINUNG
Hmm, also wenn ich ehrlich bin, dann habe ich hier mehr und was anderes erwartet. Aber der Reihe nach. Das Parfüm kommt in einem blauen Karton. Darin befindet sich eine Dose, wo das EDT liegt. Die Flasche oder besser gesagt das Flakon ist recht simple gehalten, passt zu Nivea, aber ist auch irgendwie langweilig.

Sprühen und dann kommt auch schon der Duft. Erwartet habe ich einen frischen, cremigen Duft, so wie man Nivea eben kennt. Heraus kommt jedoch ein recht spitzer Duft, eher spritzig, leicht Citrus würde ich sagen. Nach wenigen Sekunden wird es weniger und der Duft weicher. Als Nivea Creme hätte ich es jedoch auch jetzt nicht erkannt. Es ist nicht unangenehm, aber noch immer eher in Richtung Citrus. Nach einer Stunden und auch zwei Stunden auf der Haut wahrnehmbar, dann verfliegt er jedoch laut meinem Mann.


Nicht zu vergleichen mit anderen Düften. Nicht schlecht, aber nicht das was man erwartet und daher bin ich schon enttäuscht. Und hat für mich nichts mit Nivea Creme zu tun. 




*Kostenloses Testprodukt ohne jegliche Bedingungen