Mardouw SKIN CARE Olive Oil im Test

Mein Beauty-Tipp des Monats ...




[Werbung]* Wenn ich mich in meinem Badezimmer umschaue, dann gibt es dort seit 10 Tagen ein neues Produkt. Jeden Tag schaue ich es mir an, und überlege, wie ich meine Einleitung schreiben kann, ohne das ihr denkt: Nicht schon wieder ein neues Beauty-Produkt, was Frau unbedingt haben muss. Es ist aber leider so, dass das Produkt mein Beauty-Tipp des Monats wird. 



PREIS
250 ml kosten 29,95€ und sind bei Vita Sale oder jeder Apotheke erhältlich.

DARF ICH VORSTELLEN
Das Mardouw SKIN CARE Olive Oil ist ein Haut- und Haarpflegeprodukt, ähnlich wie Argan Öl, nur eben aus hochwertigsten kaltgepressten Oliven. Das Anwendungsgebiet ist breit gefächert. Ihr könnt es nicht nur als Feuchtigkeitsspender im Gesicht oder am Körper verwenden, sondern auch zur Behandlung von Dehnungsstreifen, bei Brandwunden, Sonnenbrand. Gleichzeitig kann es bei brüchigen Fingernägeln und kraftlosem Haar angewendet werden. 

WERBEVERSPRECHEN ODER PRO VS. CONTRA
Versprechen können Produkte viel. Papier ist geduldig und das gilt auch für die Werbeversprechen. Ich persönlich lasse mich zwar auch gerne blenden von den ganzen positiven Aspekten, aber ich bin auch kritisch genug, um zu erkennen, wenn ein Produkt zumindest für meine Bedürfnisse nicht ideal ist. Deswegen kommen wir nun zu meinen Erfahrungen.

Das Öl wird in einer Glasflasche geliefert, die sehr schön und edel aussieht. Mittels Pumpspender kann praktisch und hygienisch dosiert werden. Das Gesamtbild passt sehr gut ins Badezimmer und gefällt mir. Aber es ist verdammt unpraktisch, wenn man einen kleinen Wirbelwind hat, der schnell mal alles ausräumt. Glas kann schließlich schnell kaputt gehen. Aber im Sinne von Nachhaltigkeit, finde ich die Lösung gut. 


Das nächste und größte Highlight ist der Duft. das Öl riecht nicht nach Oliven, was ich gar nicht mag, sondern herrlich nach frischer Orange und der Duft ist lange wahrzunehmen. Mein Mann meinte es riecht leicht künstlich, aber nicht in Richtung Klostein. Ich finde aber, es riecht, als würde ich an einer offenen Orange riechen. 

Ein Pumpstoß reicht für Hände und Gesicht aus. Die Hände sind im ersten Moment ölig, aber das Öl ist bei mir immer nach 2-3 Minuten komplett eingezogen gewesen, weswegen mich das weniger störte. Fakt ist, dass meine Haut es wohl auch braucht. Gerade bei meinem Gesicht merke ich, dass die trockene Haut, die ich trotz reichhaltiger Creme hatte, nach einer Woche verschwunden war. Trotzdem glänzt sie nicht. Das Öl nutze ich aktuell am Abend, denn da stört es mich weniger. Tagsüber nutze ich Nivea Sun Gesichtspflege und ich komme damit sehr gut klar.

Das Produkt soll auch bei Sonnenbrand und Dehnungsstreifen helfen. Sonnenbrand muss ich als sehr heller Typ vermeiden und hatte ich in den letzten zwei Jahren auch nicht. Dehnungsstreifen dagegen habe ich nach drei Schwangerschaften. Nach einer Woche hat sich das Bild da nicht verändert. 

Meine Fingernägel wirken glatter beim Anfassen und ich habe mit dem Öl weniger Nietnägel und weniger Probleme mit der Nagelhaut. Sonst habe ich gerne einen Nagelstift genommen, aber mit dem Öl kann ich die Hände gleichzeitig pflegen und eben auch die Nägel. Verkürzt für mich die Anwendungsdauer.


Kommen wir zu den Haaren. Ich habe sie blondiert und gerade am Morgen sind sie manchmal sehr verklettet. Etwas Öl in die Spitzen  und an die Klett-Partien. Sie sehen etwas fettiger aus, aber das Klett-lässt isch besser auskämmen. Zudem muss ich ehrlich sagen, dass die Haare sich dann im Verlauf des Tages auch nicht mehr verkletten, was sonst der Fall war. Gegen den fettigen Glanz nutze ich minimal Trockenshampoo oder style sie Kurfestiger, dann sehen sie nicht mehr fettig aus. 

Fakt ist, dass ich einen ähnlichen Effekt bei Argan Öl feststellen konnte. Wobei ich sagen muss, dass die Haut sich dort (bei dem Produkt was ich damals getestet habe) länger fettig war. Dieses Produkt riecht aber so unglaublich, dass es für mich ein echtes Highlight ist. Deswegen würde ich eher dieses nachkaufen. 



*Kostenloses Testprodukt ohne jegliche Bedingungen