Direkt zum Hauptbereich

Freizeit-Tipp: Indoor-Spielplatz Hollis

In den Ferien haben wir wieder eine Menge unternommen, und ich dachte mir es wäre an der Zeit euch ein paar weitere Freizeit-Tipps in Neumünster bzw. Schleswig Holstein zu geben. Den Anfang macht einer unserer Indoor-Spielplätze, und zwar das Hollis.


ALLGEMEINE FAKTEN
Das Hollis ist ein Indoorspielplatz am Rande von Neumünster und befindet sich in einer ehemaligen Tennishalle. Der Spielplatz ist das gesamte Jahr zu den unten genannten Öffnungszeiten geöffnet. Kinder haben somit die Möglichkeit bei jedem Wetter herumztoben. Zudem wird der Spielplatz von den Attraktivitäten an die Jahreszeiten angepasst. Für Geburtstagkinder bietet der Spielplatz eine attraktive Möglichkeiten den Kindergeburtstag zu feiern. 

EINTRITTSPREISE
Erwachsene: 2,50€ / ab 17.00: 1,50€
Kinder unter 2: kostenfrei
Kinder (4-16 Jahre): 7,00€ / ab 17.00: 4,50€
(Stand Juni 2015)

 
ÖFFNUNGSZEITEN
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 14 – 19 Uhr
Samstag und Sonntag 10 – 19 Uhr
Feiertage & Ferien 10 – 19 Uhr
Mittwoch geschlossen
(Stand August 2015)
 
ADRESSE
Inhaber: Holger Grund
Friedrich-Wöhler-Straße 53
24536 Neumünster
Telefon: 04321-555 0800
Fax: 04321-555 0801
E-Mail: info@holliskinderparadies.de
www.holliskinderparadies.de

 
ANFAHRT UND PARKEN
Neumünster wird über die Autobahn A7 von Hamburg nach Flensburg erreicht. In der Nähe befindet sich Kiel oder Rendsburg. Von der Autobahnabfahrt Neumünster Nord sind es rund 5-10 Minuten zum Hollis. Parkmöglichkeiten gibt es in der Regel zu genüge. Direkt vor dem Gebäude befindet sich ein großer Sandparkplatz, sowie ein normaler Parkplatz. Bis jetzt gab es noch nie einen Tag, wo wir dort keinen Parkplatz gefunden haben.

MEINE ERFAHRUNGEN
Da wir nur 5 Minuten mit dem Auto entfernt wohnen, bin ich dort regelmäßig mit meinen beiden kleinen Jungs, und auch mein großer Stiefsohn hat dort früher gerne seinen Geburtstag gefeiert. Der Eingangsbreich befindet sich neben dem Eingang zur Tennishalle. Es ist ein Windschutz eingebaut, sodass es im Winter nicht kalt hereinziehen kann und im Sommer lästige Wespen eher abgehalten werden. Der Nachteil ist, dass man mit einem Kinderwagen nur schlecht durch. Jedoch findet man meist jemand nettes, der einen die Tür aufhält. Der Eingangsbereich ist schlicht gehalten, zeigt alle Preise an und lässt einen Blick auf das Spieleparadies zu. Fragen werden vom Empfangspersonal gerne beantwortet.


Direkt hinter dem Eingangsbreich gibt es rechts Fächer, wo Schuhe und andere Kleidungsstücke abgelegt werden können. Alternativ können diese natürlich mit zu den Sitzplätzen genommen werden. Diese sind rechts vom Eingangsbereich. Ein Bereich besteht hier aus Stühlen und kleineren Tischen, die sich an spontane Eltern richten und mit Sitzauflage bequem sind. Der andere Bereich besteht aus Partytischen, die für einen Geburtstag reserviert werden können. 
Der Innenraum ist sehr groß offen und man kann sofort alles überblicken. Am Anfang gibt es links einige Automaten. 


Danach geht es in den Babybereich über, der aus einem kleinen Klettergang mit abschließender Rutsche und Bällebad besteht. 



An sich eine schöne Sache. Allerdings sehr rutschig und mit einem Baby auf dem Arm ist es nicht ideal sich durch den Klettergang zu quetschen. Danach geht es weiter mit einem Legobereich, der offen gehalten ist, und wo die Türme gerne mal in den Laufbereich umfallen können. 

 
Direkt dahinter ist eine Bällebude, wo gegen Geld mit Softbällen geschossen werden kann. Danach geht es mit einem aufgeblasenen Hüpfberg weiter. Dieser war bis jetzt nur einmal außer Betrieb, und das war an einem Nachmittag um 14.00 in der Woche. Kurz darauf war der Berg wieder aufgepumpt. 


Hier können kleine Kinder ebenfalls ihren Spaß haben. Daneben steht eine riesige aufgepumpte Rutsche, die nur etwas für größere Kinder ist. 


Danach folgen ein aufgepumpter Walfisch, mit integrierter Rutsche, ein aufgeblasenes Piratenschiff mit Rutsche, eine Drehscheibe und eine Kletterwand.



In der Mitte befindet sich ein Trampolin-Areal mit Aufsicht zum Hochspringen, sowie eine Fläche, die im Winter gerne mit Sand gefüllt ist und im Sommer meist Gummi-Reifen zum Fahren enthält. Vergleichbar mit Autoscooter. Hinten etwas versteckt ist noch eine kleine Bahn, wo Kinder mit Autos fahren können, normale Trampolins und ein Fußball-Feld. Zusätzlich gibt es noch viele Bobby Cars und eine kleine, ich schätze Little Tikes Rutsche für die kleinen.


An sich viele Spielmöglichkeiten, wobei meisten Dinge eben aufgepumpte Attraktionen sind. Ist es voll, kommt es manchmal vor, dass ein oder zwei Spielmöglichkeiten ausfallen.Solche Luftrutschen und Co haben meist einige Löcher und Schwachstellen bei Vielnutzung. 


Für größere Kinder, zwischen 3 und 10 ist es sehr schön, aber im Winter ist es durch die Größe immer unglaublich kalt.  Die Kinder schwitzen, aber als Eltern sitzt man in der Regel mit dicker Jacke dort. 


Manchmal auch im Sommer an kühlen Tagen. Die Sauberkeit ist im Spielbereich gewährleistet. Was jedoch schade ist, ist die Tatsache, dass viel Lampen entweder bewusst aus Spargründen ausgeschaltet oder defekt sind. Dadurch ist es immer etwas schummriger in der riesigen Halle. Trotzdem würde ich den generellen Zustand der Spielmöglichkeiten und Örtlichkeiten als in Ordnung bezeichnen. Viele Eltern beschweren sich und es gibt definitiv bessere Indoor-Spielmöglichkeiten, die eben aus Plastikrutschen, Netzumgebungen und ähnliches bestehen, ich denke ihr wisst was ich meine, aber es ist in Ordnung. 


Da habe ich ganz ehrlich katastrophalere Indoor-Spielplätze gesehen, wo zum Beispiel um 17.00 alle Spielmöglichkeiten defekt waren und die Kinder nichts mehr machen konnten bis 18.00. Dieser Laden hat im Übrigen wenige Jahre später geschlossen, weswegen ich es hier in Ordnung finde, weil solche Situationen bei uns noch nie aufgetreten sind. Sicherheitsmängel kann ich als Laie so nicht feststellen. Nur manchmal finde ich es schade, dass im hinteren Bereich nicht genutzte Spielmöglichkeiten abgestellt werden, aber irgendwo müssen sie ja stehen. :)
 
TOILETTEN
Die Toiletten sind neben dem Ausgangsbereich und nicht gerade das Highlight der Anlage. Es gibt keine Kindertoiletten und da Kinder gerne Mist bauen, sind die Toiletten an vollen Tagen schon recht chaotisch. Muss man leider ehrlich sagen. Zudem sind die Männertoiletten so gehalten, dass die Kinder damit sich leicht komplett nasspritzen können, weswegen es ratsam ist kleine Jungs lieber auf die Damentoilette zu begleiten. Der Wickeltisch ist nicht im Toilettenbereich sondern hinter einer Säule versteckt, die zum Spielraum hin offen ist. Zwar steht man davor, aber etws Privatsphäre wäre schon sinnvoller. Außerdem reinigen nur ungefähr jede 5. Mutter die Wickelunterlage, wenn man den Bereich als Mutter mit Wickelkind im Auge behält. Ich wickel lieber fix im Kinderwagen, weil das hygienischer finde.

ESSEN
Vorne gibt es eine kleine Theke, wo es verschiedene Slush-Maschinen, Kaffeevariationen, Kakao, Softgetränke, Donuts, Muffins und kleinere Naschereien erwerben kann. Warme Speisen müssen in der Regel außerhalb des Indoorspiel im nebenan liegenden Tennis-Restaurant geordert werden. Diese werden fix zubereitet, schmecken eigentlich ganz lecker und wenn man ein kleines Kind hat, werden die Sachen sogar an den Tisch gebracht. Da ich einen kleinen Sohn habe, kann ich das nur aus diesem Blickwinkel benennen, es kann natürlich auch sein, dass alle Speisen in den Indoor-Spielplatz gebracht werden. Die Auswahl der dortigen Speisen ist auf das klassische Bistro-Angebot beschränkt, ist preislich fair, das Essen ist heiß und für die Pommes wird frisches Fett verwendet, was man herausschmeckt.

KINDERGEBURTSTAG
Kommen wir zum Kindergeburtstag. Diese haben wir dort schon öfters gefeiert. Ihr könnt dort einen Tisch reservieren, was je nach Tischgröße 10-15€ kostet. Dann ist jedoch noch nichts dabei. Zustäzlich gibt es Geburtstagspakete. Zum Beispiel kostet das Grundpaket mit zwei Erwachsenen Begleitung, einem Getränk, einem Slush, Einladungskarte, Namenskarte des Geburtstagskindes und gedeckter Tisch mit Dekoration 11€ pro Kind. Möchte man zusätzlich zum Beispiel 2 Stück Pizza pro Kind kostet es 14€. 15,50€ kostet dann Chicken Nuggets mit Pommes und Mayo. 


Der gedeckte Tisch besteht aus Plastikgeschirr und ein paar Luftschlangen, Tischdecke und Luftballons. Meist liegen Messer ung Gabel für später schon da. Kuchengabeln sind nicht dabei, weswegen man meist das Abendgeschirr nutzt, weil die Kids eh alles mit den Fingern essen. Bei dem Preis könnte man sich schon wünschen, dass der Tisch etwas liebevoller gedeckt ist. Ich wäre sogar bereit zum Beispiel für ein Motto-Papp-Geschirr noch einmal 10€ Aufpreis zu zahlen, aber das ist hier eben nicht gewünscht. Auf dem Foto seht ihr im Übrigen den Tisch, den wir etwas kinderfreundlicher gestaltet haben.

Wir buchen jedes Jahr ein solches Paket, allerdings gibt es auch viele Eltern die einfach nur den Tisch für 10€ reservieren und dann alles selbst decken und mitbringen. So kann der Geburtstag individueller gestaltet werden und ist ganz ehrlich günstiger. Zumal ich in der Regel den Kindertisch immer noch zusätzlich mit eigenen Papptellern eindecke, damit es liebevoller ist.

FAZIT
Die Meinungen der Eltern gehen beim Hollis auseinander. Manchen ist es ganz ehrlich zu lieblos gestaltet oder nicht so ideal für kleinere Spielkinder. Andere Eltern, und dazu zähle ich, finden den Laden in Ordnung. Wenn es regnet oder im Winter ist es eben eine schöne Möglichkeit damit die Kids am Ende des Tages ausgepowered und müde sind. Sicherlich gibt es deutlich schönere Indoorspielplätze und ich bin mir sicher, würde dieses umgestaltet werden, dann wäre es für viele Eltern wieder attraktiver, aber das ist natürlich auch eine Geldinvestition, wo man als Betreiber gucken muss, ob sie sich rentiert. Wer aber hier in der Region ist, kann ihn sich gerne angucken, denn eins ist sicher, die Kids sind happy.  

Kommentare

  1. Oh ist das leer,bei uns ist im Indoor immer alles voll.
    Ich finde soch Spielplätze Gold wert besonders an Tagen an denen es wie aus Eimern schüttet.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Da ich keine eigenen Kinder habe kenne ich solche Indoor-Spielplätze nur von begeisterten Erzählungen von unseren Kita-Kindern, einer Kollegin, die selbst zwei Kinder hat und von einer Kita-Mutter.
    Bei uns in der Nähe gibt es meines Wissens zwei solcher Anlagen.
    Ich würde den Tisch mieten und dann selbst dekorieren.
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…