Midnight in Manhattan / Jennifer Castle

Wenn jeder eine Hauptfigur ist...


[Werbung]* Wenn man ein Haus kauft, dann kommt man eindeutig weniger zum lesen. Umso mehr freue ich mich, dass ich wieder ein Buch beendet habe, dass ich euch nun vorstellen kann. Vielleicht habt ihr auch schon mit dem Weihnachtsbuch geliebäugelt und freut euch mehr darüber zu erfahren. 



FAKTEN ZUM BUCH 
Preis: € 12,95
Genre: Liebe
Gelesen in: 3 Tagen
Ort: New York
Zeit: 2015er

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN 
Kendell - Will ein Buch schreiben und ist verliebt
Max - Hat für seine Ex das Studium verschoben 
Jamie - Max Freund und Kendells Schwarm, der gerne fotografiert

DER INHALT ZUSAMMENGEFASST
Kendell ist zurück aus Europa und hat Schwierigkeiten in ihr altes Leben zu finden. Aus diesem Grund nutzt sie die neue Wohnung ihres schwulen Bruders Emerson, um ein paar Tage nach New York zu verschwinden. Dort will sie auch ihren Schwarm treffen. Vor ihrer Abreise hatte er ihr zwar gesagt, dass er nur Freundschaft will, aber als sie in Europa war, hat er ihr immer wieder geschrieben. Wenn das kein Zeichen ist. Und tatsächlich verstehen Sie sich super, bis Max auftaucht. Kendell hat ihn vor der Abreise nach Europa geküsst, als dieser sie wegen Jamies Korb getröstet hatte. Blöd nur, dass seine Freundin das beobachtet hatte. Ihn jetzt zu sehen, macht sie fertig. Und dann passiert ein Unfall. Ein Mädchen namens Alina wird vor ihren Augen vom Bus angefahren. Jamie nimmt es nur bedingt mit, aber Kendell und Max deutlich mehr. Gemeinsam versuchen sie das Erlebnis zu bearbeiten und kommen sich wider näher. Aber was ist mit Jamie? 

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Immer wieder kommt die Frage auf, wonach ein Buch gekauft wird. In diesem
Fall kann ich es direkt sagen: Es lag am glitzernden Cover. Es hatte einen Hauch von Wintermagie und hat mich dadurch in seinen Bann gezogen. Als dann der Klappentext noch spannend klang, musste ich es lesen. 

Der Einstieg fiel mir jedoch schwerer, als erwartet. Das liegt daran, dass ich mich schon beim Klappentext gefragt hatte, ob das Buvh einen vorherigen Band hat. Immer wieder wird auf die frühere Begegnung von Kendell und Max eingenähten, dass dies sehr stark irritiert. Eine vernünftige Rückblende ohne Stückelung oder eine kleine Vorgeschichte hätten mich nicht immer zweifeln lassen. Zumal es den Lesefluss hemmt. Und das ist echt schwer, denn die Autorin hat einen angenehmen Stil, der lebendig und bildhaft ist, ohne künstlich in die Länge zu ziehen. 

Gleichzeitig hatte ich auch etwa Schwierigkeiten mit den Figuren. Sie sind einzigartig und haben alle ihre Eigenschaften, als wären sie echte Menschen. Sie sind nicht unsympathisch, aber durch die wage Vorgeschichte, hatte ich immer das Gefühl ich würde sie auch besser kennen, wenn ich den nicht vorhandenen ersten Teil gelesen hätte. Erst später ergab alles Sinn und ließ die Figuren runder wirken. 

Inhaltlich setzt das Buch auf verschiedene Aspekte, die ich einfach nur genial fand. Das liegt daran, dass ich selbst gerade ein Buch zum Thema ‚Gute Taten‘ geschrieben habe und es zeigt, dass ich ändere sich mit dem Thema beschäftigen. Auch fähiger zeigt die Autorin, dass viele Menschen Scheuklappen tragen und was man mit einer freundlichen Geste alles bewirken kann. Besonder schön ist aber die Tatsache, dass sie hierbei nicht nur auf die Perspektive von Max und Kendell setzt, sondern auch die Personen zu Wort kommen lässt, denen die beiden später helfen. So bekommt man ganz beeile Einblicke in die Gedanken von Mitmenschen und erkennt, dass Beweggründe nicht immer auf der Hand liegen. Ich finde diesen Part ehrlich gesagt am Besten. 

Nebenbei entwickelt sich auch ganz zart eine Liebesgeschichte. Ich nehme hier nicht viel vorweg, denn spätestens nach dem ersten Date zwischen Jamie und Kendell ist klar, dass die beiden nicht zusammen passen. Dementsprechend ist der Schluss keine
Überraschung. Trotzdem hinterlässt er bei mir kein schönes Gefühl, denn Kendell trifft eine sehr reife Entscheidung, die jedoch nach mehr verlangt, um mein kitschiges Herz zum schmelzen zu bringen. 

All das regt ganz klar zum Nachdenken an und wird vielleicht den einen oder anderen Leser dazu veranlassen hinter die Fassaden zu blicken. 

FAZIT Highlight ist ganz klar das Cover und der Blick hinter die Fassade einzelner Personen. Die Liebesgeschichte ist da nur nebensächlich, wenn auch passend. Fürs Herz ist sie jedoch nichts. Wer also Kitsch liebt, der wird diesen nicht zu hundert Prozent bekommen. Dafür aber ein Buch, das zum nachdenken anregt. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜
ROMANTIK💜💜💜   
GESAMT💙💙💙💙
*unbezahlter, kostenloser Produkttest ohne Bedingungen 

Advent, Advent - Trotz Umzug ein paar schöne Ideen

Keihnachten ...



Heute ist Nikolaus, die Weihnachtsmärkte haben schon ein paar Tage geöffnet, aber trotzdem will nicht so recht die Weihnachtsstimmung aufkommen. Dabei habe ich jedes Wochenende eine weihnachtliche Lesung von meinem Buch "Keihnachten". Wenn man vom Weihnachtsmann auf einem Weihnachtsmarkt liest, da sollte doch eigentlich die Stimmung von alleine kommen, oder? In diesem Jahr fällt es aber einfach sehr schwer, da wir zwischen den Stühlen stehen. Erst wollten wir in aller Ruhe im alten Haus feiern und dann in Ruhe umziehen. Doch jetzt sieht es so aus, als müssten wir alles noch vor Weihnachten erledigen. Weihnachtliche Dekoration? Fehl am Platz. Im neuen Haus ist noch nichts zu schmücken und im alten Haus, da lohnt es nicht, wenn man im Kopf hat, bald ausziehen zu müssen. Da es sicherlich der einen oder anderen Familie auch so geht, hier ein paar Tipps, wenn kurz vor Weihnachten ein Umzug ansteht.


1. DER KALENDER
Für einen Kalender ist grundsätzlich Zeit und gehört für mich zu Weihnachten dazu. Nicht nur die Kinder lieben solche Überraschungen, sondern auch wir Erwachsenen erfreuen uns an Kleinigkeiten. Hierfür kann man einfach kleine Proben oder Probiergrößen bunt verpacken. Die kleinen Überraschungen nummerieren und zum Beispiel an einen Tannenzweig hängen. Falls ihr keine Lust zum Basteln habt, dann gibt es auf der Seite die Adventskalender Fee eine tolle Übersicht an Adventskalendern, die man kaufen kann. 

2. DER DUFT
Weihnachten hat so einen ganz speziellen Duft. Zimt, Nelken, Tanne, Vanille. Früher habe ich gerne Orangen mit Nelken bestückt und aufgehangen. In diesem Jahr greife ich auf eine klassische Duftkerze zurück. Sie sorgt für einen schönen Duft, weihnachtliche Stimmung am Abend, macht ein schönes Licht. Und eine Kerze kann man überall aufstellen. Aktuell habe ich eine wunderschöne Kerze von Kneipp, die sich sehr gut auf unserem weihnachtlichen Tisch macht. 

3. FILME
Weihnachten ohne Märchen ist für mich kein richtiges Weihnachten. In der Adventszeit gibt es deswegen bei uns ein paar Traditionen. Ein Sonntag mit Weihnachtsmarkt und Polarexpress ist Pflicht. Wir Frauen mögen auch gerne Drei Nüsse für Aschenbröttel gucken. In diesem Jahr haben wir auch noch Harry Potter für die Adventszeit auf dem Zettel. Es gibt doch nichts schöneres, als mit der Familie einen Film zu schauen und dabei schön zu kuscheln.

4. BACKEN
Backen gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu. Früher habe ich mit meiner Mutter zusammen die leckersten Plätzchen gebacken. Seit ich selber Mama bin, gehört es auch für mich dazu. Es müssen aber nicht immer Kekse sein. Ein weihnachtlicher Apfelkuchen geht auch. 

5. SCHOKOLADE
Weihnachten ohne eine heiße Schokolade ist für mich kein Weihnachten. Wenn ich auf den Weihnachtsmarkt bin, komm ich nicht drumherum. Zu Hause bereite ich ihn selbst zu. Milch aufkochen, Schokoladeauflösen, eine Prise Zimt und Zucker hinzu. Mit Sahne verfeinern und noch mal kurz aufkochen lassen und anschließend mit Sahne dekorieren. Damit sollte jeder Grinch ein Lächeln aufs Gesicht bekommen.


6. BÜCHER
Ein gutes Buch gehört dazu und in diesem Jahr bekommen meine Kinder die Geschichte von Ben erzählt, der in meinem Buch versucht Weihnachten zu retten. Davor habe ich mir stets Geschichten ausgedacht, aber so ist es einfach schöner. Falls ihr noch ein Exemplar sucht zum Vorlesen, dann könnt ihr euch gerne melden und ich signiere euch das Buch. 

WINIX ZERO N im Test

Endlich gut atmen können ...



[Werbung]* Wer ein älteres Haus kauft, der kennt vielleicht. Die Rede ist von diesem typisch, alten und muffigen Geruch. Als mein Mann und ich geheiratet haben, sind wir in ein Reihenhaus gezogen. Ruhige Lage, nette Nachbarn und eine bezahlbare Miete. Bei der Besichtigung schob ich es auf die Bewohner, aber leider konnte ich machen was ich wollte, dieser Geruch blieb im Haus und schlug mir bei jedem Betreten in die Nase. Nach einem Jahr sind wir dann umgezogen und ich war froh, nie wieder diesen Geruch in der Nase haben zu müssen. Als wir uns entschieden, ein Haus zu kaufen, bemerkte ich den Geruch häufiger. Anscheinend riechen viele alte Häuser so. Gerade wenn sie leer stehen. Ja, einerseits liegt es daran, dass die Räume leer sind, aber auch daran, dass die meisten Objekte in der Tat feuchte Stellen hatten. Seit bei uns die Bautrockner stehen und die nassen Wände verschwinden, riecht es bei uns im Haus nämlich nicht mehr so. Dafür ist die Luft alles andere als angenehm. Dank des ganzen Baustaubs ist die Luft sehr dreckig und ich habe ständig das Problem, dass ich nur eine Stunde im Haus arbeiten muss und meine Schleimhaut danach so irritiert ist, dass ich die nächste Woche Popelalarm habe. Da kam mir der Test von Winix Zero gerade recht.



PREIS
199,00€ 

WAS VERSPRICHT DER HERSTELLER
Hersteller versprechen viel und ich finde es immer interessant dies mal genauer unter die Lupe zu nehmen. 

  • Reinigt die Luft in Räumen bis zu 45qm.
  • 3 Filtersystem - Vorfilter, Kohle und Hepa
  • 4 Lüfterpositionen, die nach Verschmutzungsgrad automatisch eingestellt werden
  • Qualitätsanzeige der Luft
  • Beseitigt Schimmel, Bakterien, Gerüche, Pollen, Staub, Tierhaare, Gase, Feinstaub, Hausmilben.
BUTTER BEI DIE FISCHE
Geliefert wurde der Luftreiniger in einem großen Karton. Auspacken, alle Folien entfernen und schon kann man es einschalten. Vom Auspacken bis zur Inbetriebnahme dauert es ungefähr 2 Minuten. Bis dahin ist alles selbsterklärend und man benötigt danach nur einmal kurz die Anleitung, um zu erfahren, wie das Produkt überhaupt bedient wird. Hier fand ich das Gerät leider von den Bedienelementen her nicht selbsterklärend.

Wenn es eingeschaltet wird, geht es auch sofort los. Nur merkt man davon nichts, denn es ist verdammt leise. Ich habe sogar meine Hand über den Bereich gehalten, wo die Luft ausgepustet wird. Diese ist kühl, der Luftstrom vorhanden, aber man hört es einfach nicht. Vielleicht, wenn es draußen ganz still ist, aber selbst mit Ohr in der Nähe des Gerätes habe ich nichts wahrgenommen. Bautrockner, Ventilatoren oder diese Klimageräte mit Wasser sind deutlich lauter. 



Eingeschaltet, leuchtet das Gerät erst einmal blau, aber schon nach wenigen Sekunden wurde es orange / rot. Rot heißt, dass die Luft dreckig ist. Wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätte ich das Gerät auch wieder direkt abgebaut, denn im Haus ist nun mal jede Menge Baustaub, wahrscheinlich auch ein paar Reste vom Schimmel, Hausstaub, denn das Haus haben wir wegen der Baustelle im Badezimmer noch nicht grundgereinigt, vielleicht auch noch Tierhaare, denn die Mieter vor uns hatten Katzen. 

Das Schlafzimmer war nach einem Tag sauber von der Luft her. Voraussetzung ist jedoch, dass Fenster und Türen geschlossen bleiben. Öffnet man eins, läuft der Luftreiniger wieder los und zeigt schnell rot an. Das heißt bei uns ist die Luft im Haus natürlich noch sehr dreckig. Genauso wie die Luft von außen mit Pollen und ähnliches belastet sein kann. Gerade für Allergiker also eine feine Sache, wenn man in der Nacht saubere Luft haben will. 

Da der Filter jedoch komplett sauber war, habe ich ihn dann einfach mal in den Flur gestellt. Dort ist alles total staubig, da das Badezimmer gerade einen neuen Estrich und Fliesen bekommen hat. Außerdem haben wir in der Küche den alten Fliesenspiegel abgestemmt. Das Gerät schlägt auch hier an, aber ganz ehrlich, die Filter sind noch immer sauber. 

FAZIT 
Das Gerät macht genau das, was es machen soll. Ich bin kein Fachlabor und kann die Reinheit der Luft am Ende nicht überprüfen. Gerade in einem Haus, wo es eine Baustelle gibt, wo Allergiker wohnen oder ähnliches, finde ich diesen Luftreiniger gut. Ich habe keinen Vergleich zu anderen Geräten. Was ich aber sagen kann, das Gerät ist sehr leise, arbeitet fast automatisch, saugt die Luft ein und pustet sie aus, und ist schnell einsatzbereit. Selbst der Preis ist bei der Raumgröße verglichen mit anderen Herstellern im Durchschnitt. Da ich jedoch selbst beim größten Baustaub keinen Schmutz im Filter entdecken konnte, kann ich da nur fair bleiben und gebe ihm.

💖💖🖤🖤🖤

*unbezahltes Leihgerät ohne jegliche Bedingungen
 

Spontex - Mosaik Schwamm im Test

Moderne Formen ...



[Werbung]* Der klassische Küchenschwamm ist einfach unglaublich praktisch. Einige von euch haben vielleicht schon einen Silikonschwamm in der Küche, aber trotz der Unmengen von Keimen, die ein Schwamm so aufsaugt, überzeugen mich die klassischen Varianten doch mehr. Wer ähnlich denkt, der hat die Wahl zwischen zahlreichen Schwämmen. Es gibt 10er Packs für 1€, die aber nur wenige Tage halten. Andere sind teurer, haben dafür aber spezielle Rückseiten, mit denen angebranntes gut entfernt werden kann. Spontex hat jetzt Schwämme herausgebracht, die durch ihr Mosaik-Design auffallen.


SPONTEX  MOSAIK - DIE FAKTEN
Neben dem trendigen Design verspricht der Hersteller auch einige Punkte, die mich natürlich als Verbraucher neugierig machen.
  • 2x bessere Scheuerleistung im Wettbewerbsvergleich
  • Anti-Fussel-Technologie und dadurch 5x länger haltbar
  • Motiv auf dem Scherflies
  • 3 Stück kosten 1,49€
SPONTEX MOSAIK - IM ALLTAGSTEST
Die Schwämme sind absolut trendy und gefallen mir von der Optik sehr gut. Obwohl ich persönlich eine gewisse Symmetrie in der Anordnung noch eine Spur schöner gefunden hätte. Optik ist aber nicht alles und deswegen möchte ich auf die weiteren Merkmale eingehen.


Zum Vergleich: Ich nutze sonst Vileda Glitzi. Im direkten Vergleich fällt auf, dass der Glitzi etwas dicker ist und eine andere Griff-Falte aufweißt. 

Getestet habe ich das Produkt in den letzten Tagen auf Herz und Nieren. Dafür habe ich Pfannen, Töpfe, Teller und Besteck über Nacht stehen lassen und im Anschluss immer eine Hälfte mit dem Glitzi Schwamm und die andere Hälfte mit dem Spontex Mosaik gereinigt. Hand aufs Herz, ich habe keinerlei Unterschied gemerkt. Beide Schwämme lagen gut in der Hand, haben etwas die Farbe verändert und beim Reinigen kam ich auf das gleiche Ergebnis ohne unterschiedlichen Kraftaufwand.


Beim zweiten Test habe ich mir erlaubt den Backofen zu reinigen. Mein Sohn hat es geschafft, dass dort etwas heruntergetropft und stark angebrannt war. Hier hatten wir leichte Fettspritzer, leicht eingebranntes und einen großen Fleck, der stark angebrannt war. Fettlöser, Spüli und die beiden Schwämme. Der Glitzi nimmt das dreckige Wasser am stark an und sieht nach dem Reinigen nicht mehr schön aus. Der Spontex nimmt es weniger auf, wie ich finde, hat aber im Anschluss auch ein paar schwarze Stellen. Fangen wir mit dem leicht angebrannten und den Fettspritzern an. Der Glitzi scheuert mit seiner Seite mehr und kann das Angebrannte besser entfernen. Bei dem Spontex benötige ich persönlich mehr Kraftaufwand für das gleiche Ergebnis. Bei dem stark eingebrannten, hatte der Spontex große Schwierigkeiten und der Glitzi war da schon deutlich besser, aber hier muss ich fair sein. Überzeugen tut mich in diesem Punkt ein anderer Schwamm. Für den großen Fairy Test, den ich vor einigen Jahren durchgeführt hatte, gab es Dosierschwämme. Ganz ehrlich, den Schwamm würde ich mir zum Kaufen wünschen. Er speichert Spülmittel deutlich länger und nimmt nicht so die schmutzige Farbe an. Selbst nach dem Backofen sieht er besser aus. Zudem finde ich, dass die harte Seite deutlich mehr Dreck entfernt, als der Spontex. Von der Reinigungskraft vergleichbar wie mit dem Glitzi Schwamm, aber dieser punktet ebenfalls dadurch, dass er länger Reinigungsmittel beinhaltet und einfach nicht so eklig dreckig wird. Nur habe ich den noch nie zum Kaufen gesehen. 


SPONTEX MOSAIK - BUTTER BEI DIE FISCHE
Was ich damit sagen will, der Spontex ist ein guter Schwamm fürs normale Abspülen oder leichte Verschmutzungen. Für richtig grobe Sachen, überzeugt mich der Glitzi mehr. Zudem finde ich ehrlich gesagt, die Werbung, dass der Spontex 5x widerstandsfähiger ist und länger hält, einfach unsinnig. Wie eingangs schon erwähnt, sind die klassischen Schwämme Magneten für Keime. Klar, ich kann sie auskochen oder in die Mikrowelle stecken, aber trotzdem muss ich sie austauschen, damit es hygienisch bleibt. Warum sollte ich wollen, dass der Schwamm also länger hält? Nach einer gewissen Nutzungsdauer werden sie eh ausgetauscht. Und wenn ich da ehrlich bin, dann musste ich nur die günstigen, bunten Modelle, die man für 1€ als riesiges Paket bekommt, vor Ablauf dieser Zeit austauschen, weil diese zerfallen sind. 

💖💖💖💖🖤 


*unbezahlter, kostenloser Produkttest ohne Bedingungen 

Ferrero kinder Cards - Die neue Versuchung

Jetzt auch bei uns  ...


[Werbung]* Mit Kindern kommt man um die Produkte von "Kinder" einfach nicht herum. Sei es die Schokolade, Ü-Eier, Maxi King, Schokobons ... Letztes Jahr hatten meine Jungs sogar einen Adventskalender des Herstellers. Jetzt gibt es etwas Neues und wir durften es für euch testen.


KINDER CARDS - PREIS
10 Tafeln kosten 1,79€ bei uns im Supermarkt

KINDER CARDS - ZUTATEN
Magermilchpulver 28%, Zucker, Palmöl, Weizenmehl 15,5%, Fettarmer Kakao 4,5%, Sonnenblumenöl, Emulgator Lecithine (Soja), Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat, Ammoniumcarbonat, Salz,Vanillin

KINDER CARDS - NÄHRWERTE
Brennwert: 2160 kJ
Kalorien: 516 kcal
Protein: 11,9 g
Kohlenhydrate: 55,5 g
Fett: 26,9 g


KINDER CARDS - JETZT WIRD GENASCHT
Die Kinder Cards kommen in einer großen Pappverpackung. Enthalten sind 5 Plastikfolien. In jeder Folie befinden sich Karten. Erstmal natürlich sehr viel Verpackungsmüll, dafür aber praktisch für die Schule und für unterwegs. Da muss jeder für sich die Vor- und Nachteile abwägen. 

Geschmacklich sind die Waffeln einfach nur genial. Nicht zu süß, total knusprig und der typische Geschmack von Kinder. Mich hat es aber gewundert, dass keine Nüsse vertreten sind, denn ich fand den Geschmack schon leicht nussig. Das kann aber auch am Aroma der Waffel gelegen haben. Auf jeden Fall habe ich mich sofort verliebt. Das gilt auch für den Rest der Familie. 

Für die Schule habe ich sie schon nachgekauft, denn ich finde, dass sie absolut praktisch sind. 


*unbezahlter, kostenloser Produkttest ohne Bedingungen 

Artido - Kreative Wohnideen

Kreativ und einmalig ...


[Werbung]* Jetzt, wo wir selbst am Haus nicht mehr viel machen können, kommt endlich die Phase, auf die ich mich besonders gefreut habe. Dadurch, dass wir die letzten sieben  Jahre in einem wunderbaren Haus zur Miete gewohnt haben, haben wir fast alles für unser Eigenheim. Das heißt aber nicht, dass ich nicht ein paar Accessoires und Extras dazukaufe. Gerade das Sofa ist bei uns schon immer sehr kahl gewesen. Beim Lesen habe ich immer meine alte Kuscheldecke zusammengeknäuelt. Im neuen Haus möchte ich das gemütlicher gestalten und habe mir ein individuelles Kissen zusammengestellt.




ARTIDO - DAS ANGEBOT
Der Shop ist spezialisiert auf kreative Fotoprodukte. Hier können klassische Wohnaccessoires mit eigenen Motiven verschönert werden. Direkt auf der Startseite werden die verschiedenen Produkte aufgezeigt. Darunter sind unter anderem folgende Artikel zu finden
  • Leinwände
  • Duschvorhang
  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Kissen
  • Tischdecken
In den Produktdetails befinden sich weitere Informationen zu den Materialien und den Preisen. 

ARTIDO - DIE GESTALTUNG
Habt ihr euch für ein Wohnaccessoire samt Material und Größe entschieden, geht es ans Gestalten. Schritt für Schritt werdet ihr durch die einzelnen Schritte geführt. Trotzdem fand ich die Umsetzung nicht 100% rund. Erst einmal muss man sich ein Design aussuchen. Es erwarten euch um die 50 verschiedene Rahmen und Extras. Genau das war aber mein Problem. Mir gefiel zum Beispiel ein Rahmen, aber die Extras von einem anderen Modell. Leider kann man das nicht kombinieren. Zudem sind die Vorschauen nicht vorteilhaft gewählt. Man sieht nicht beide Seiten und das hat den Nachteil, dass man sich vielleicht im Anschluss ärgert. Mir gefiel zum Beispiel der rosa Rahmen deutlich besser, als der blaue, aber ich wollte mein Einhorn. Erst nach der Bestellung habe ich entdeckt, dass auf dem rosa Rahmen eine Seite mit einem mega süßen Einhorn bedruckt war und das noch besser zu meinem eigentlichen Vorstellungen gepasst hätte. Zudem ist die spätere PDF-Vorschau ebenfalls nicht ausgereift. Ich musste etwas ändern. Dies wurde mir auch stets bei meinem gespeicherten Projekt angezeigt. Bei der finalen Vorschau jedoch nicht. Bestellt man es, oder lässt man es? 

ARTIDO - MEINE ERFAHRUNGEN
Nachdem ich mich erstmal etwas geärgert hatte und meinem Traumkissen nachgetrauert hatte, kam nach wenigen Tagen das Kissen. Es ist in einer sehr guten Qualität und angenehm weich. Es ist gut gefüllt, aber nicht zu prall. Gleichzeitig stinkt es nicht künstlich, sodass direkt losgekuschelt werden kann. Der Druck ist sehr gut, wobei die Qualität von der eigenen Vorlage abhängig ist. Ich bin zufrieden von der Schnelligkeit und Qualität. Die Preise sind zwar höher, aber in meinen Augen in Ordnung. Falls ihr noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder selbst ein individuelle Wohnaccessoire euer eigen nennen möchtet, dann kann ich euch den Shop empfehlen.

Mehr zum Shop: Klick Hier




* kostenloser Produkttest ohne Bedingungen 

Schildermaxe - Schilder für jeden Anlass und Ort

Als Leseratte hole ich mir regelmäßig gebrauchte Bücher. Da ich aktuell noch so viele im SUB habe, ist es im Moment weniger, aber man bekommt ja auch andere Post und da gibt es bei uns ein Problem. Unser Haus liegt direkt an der Ecke und die Einfahrt ist in einer anderen Straße, als in der wir offiziell wohnen. Warum der Vermieter dies so geregelt hat, wissen wir nicht. Dafür haben wir regelmäßig den Ärger, dass mit der Post alles schief läuft.

Wir bekommen die von der anderen Hausnummer, die in dieser Straße liegt, und andere bekommen unsere Post. Nachdem nun auch der werte Herr von den Stadtwerken fälschlicherweise bei uns die Werte für die Nachbarn abgelesen hatte, haben wir die Nase voll gehabt, und uns auf die Suche nach einigen Schildern gemacht. Fürs Haus selbst haben wir uns ein Autoschild mit unserem Straßennamen gekauft und nun wollten wir für unseren neuen Briefkasten auch einen deutlichen Hinweis in Schilder Form haben. 

Da der Schilderladen leider einen Mindestumsatz von 15€ verlangt und das Schild lediglich 6€ kostet, musste ich mir einen anderen Suchen, und so habe ich Schildermaxe entdeckt. Hier gibt es Briefkastenschilder, Türschilder und vieles mehr. 

Wer darüber bloggt, darf sich übrigens über ein kostenloses Schild im Wert von 15€ freuen, und da konnte ich nicht widerstehen, und musste euch davon natürlich erzählen.