Dresdner Essenz Winterbeerenbad im Test

Winterbeere ...


[Werbung ohne Kooperation - Selbstgekauft]


Was zur Hölle sind Winterbeeren? Die Frage habe ich mir gestellt, als ich den Badezusatz entdeckte. Genau dieser Frage müsste ich auf den Grund gehen. 


PREIS 
0,49€ 

INHALTSSTOFFE 
Maris Sal, Sodium methyl Oleoyl Taurate, Parfum, Hydrated Silica, Panthenol, Hydrolyzed Wheat Protein, Allantoin, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Citrus Aurantium Dulcis Oil, Sodium Chloride, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, CI 17200, CI 42090, Aqua, Eugenol, Linalool, Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone

JETZT WIRD ES BEERIG
Außen gibt es die Möglichkeit zu rubbeln, um den Duft zu probieren. Es riecht fruchtig und leicht süßlich. Mehr habe ich jedoch nicht erkannt. Die Badekeistalle sind dunkelrot bis lila und färben das Wasser in einem leichten lila-pinken Ton. Hier im warmen Wasser wird der Duft deutlicher. Ich finde, es riecht nach Johannisbeere. Mehr nee auch nicht. Dafür bildet sich ein leichter Schaum, der jedoch genauso schnell verschwindet, wie der Duft. Meine Haut hingegen fühlt sich das gesamte Bad weich an und auch außerhalb der Wanne wirkt es gut versorgt. Alles in allem ein schönes Bad, aber für mich hat es nichts winterliches. 

Die schwarze Gefahr / Der Blackthorn Code 2 / Kevin Sands

Die Pest verständlich ...

[Werbung - Rezensionsexemplar]* Heute möchte ich euch wieder ein Buch vorstellen, welches ich gerade beendet habe. Es ist der zweite Teil einer spannenden Reihe, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ob und wie mir der zweite Band gefallen hat? Lest einfach selbst.



FAKTEN ZUM BUCH 
Preis: € 8,95
Genre: Kinder, historisch, 
Gelesen in: 6 Tagen
Ort: London
Zeit: 1665

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN 
Tom - Bäckerjunge
Christopher - Apotheker Lehrling
Melchior - Pestarzt und Prophet
Sally - Mädchen aus dem Weisenhaus

DER INHALT ZUSAMMENGEFASST
1665: Die Pest fordert in London täglich tausende Menschenleben und niemand hat ein Heilmittel. Christopher ist nach dem Tod von Benedict Blackthorne noch immer ohne Meister und versucht seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, bis die Gilde ihm einen neuen Meister zuteilt. Gar nicht so einfach, wenn er als Lehrling nichts verkaufen darf. Dabei gibt es genügend Personen, die nur zu gerne bei ihm kaufen würden. In seine Not hinein trifft er auf einen alten Freund, der ihn auf einen versteckten Schatz seines alten Meisters aufmerksam macht. Eigentlich sollte er ihm das Geheimnis erst nach einem Jahr mitteilen, wenn Christopher ihn bis dahin noch nicht gefunden hat, aber in Zeiten der Not, konnte er nicht länger warten. Doch anscheinend wurden sie belauscht und kurz darauf wird in die Apotheke eingebrochen. Schon bad ist klar, dass hinter dem Einbruch nur der Prophet Melchior stecken kann, der als Pestarzt nach London gekommen ist und genau sagen kann, wer an der Pest stirbt. Als dann ein fremder Apotheker auftaucht und ein Heilmittel gegen die Pest präsentiert, können viele ihr Glück nicht fassen. Gerade rechtzeitig, denn Melchior hat Tom den Tod vorhergesagt. Blöd nur, wenn genau dieser sogenannte Prophet alles daran setzt das Heilmittel zu sabotieren. Aber warum? Das Geheimnis muss Christopher schnell lösen, wenn er seinen besten Freund und die ganze Stadt retten will.

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Das vorliegende Buch ist der zweite Band um Christopher Rowe. Während es im ersten Buch um eine Verschwörung und einen bösen Kult ging, geht es diesmal zu einem historischen Aspekt Londons zurück -  der Pest. Vom Cover her passt das Buch hervorragend zu dem ersten Band und gefällt mir optisch sehr gut. Trotzdem ist eine Fortsetzung immer schwerer, wie der Autor auch im Nachwort zugibt. Deswegen war ich neugierig, wie er es umgesetzt hat. Fakt ist, dass der Einstieg nach über einem Jahr Pause merkwürdig war. Ich wusste noch genau, worum es im ersten Band ging, aber das Buch fing in diesem Fall so merkwürdig an, dass ich erst das Gefühl hatte ein Buch übersprungen zu haben. Erst nach gut 20 Seiten verliert sich das Gefühl und die alte Vertrautheit stellt sich wieder ein. Schnell wird deutlich, dass das Buch auch wunderbar einzeln gelesen werden kann. Es gibt genügend Informationen über den ersten Band, sodass wenig Fragen offen wären, falls mit diesem Exemplar eingestiegen wird.

Die alten Figuren wurde genau eingefügt und bieten eine authentische Entwicklung. Neue Figuren sind ausgeklügelt, mit einigen Klischees behaftet, aber sie haben Charakter und passen sehr gut ins Bild. Gerade Tom, Sally und Christopher muss man einfach gern habe. Sie sind mutig, schlau und warmherzig. Ein tolles Gespann, dass sich hoffentlich im dritten Band noch festigen wird.

Inhaltlich befasst sich das Buch wieder mit Geheimnissen und vor allen Dingen der Pest. Ich gebe zu, dass mich das Thema immer schon fasziniert hat, sodass ich mich alleine schon deswegen darauf freute. Der Autor vermittel hier alle relevanten Aspekte auf kindgerechte Art und Weise. Von Symptomen, dem Aberglauben der damaligen Zeit bis zu den erschreckenden Todeszahlen, die in Form von Listen sogar deutlich machen, was für andere Dinge um 1665 zum Tod führten. Gleichzeitig geht es um Heilpflanzen und Codes, die es zu lösen gilt. 

Die ganze Geschichte besticht durch einen roten Faden, der viele Informationen zum Mitraten liefert, aber ich gebe zu, auf die Lösung des Propheten bin ich nicht gekommen. Auch das Geheimnis des Apothekers habe ich erst zum Schluss gelöst, als ein weiterer Hinweis geliefert wurde. Das Buch ist im Grunde bis auf die ersten 40 Seiten durchweg in einer kindgerechten Spannung und verfügt über ein gutes Tempo. Ehe man sich versieht, kann man einfach nicht mehr aufhören und möchte mit Christopher hinter alle Geheimnisse kommen. Das liegt nicht nur am Ínhalt, sondern auch am angenehmen Stil, der einfach zeitlich ohne altertümliche Schnörkel auskommt. 

FAZIT Eine Fortsetzung ist nicht immer einfach, aber in meinen Augen ist es Kevin Sands sehr gut gelungen. Sowohl die Figuren, als auch das Thema sind perfekt umgesetzt und versprechend ein spannendes Abenteuer im historischen London.

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜
ROMANTIK-   
GESAMT💙💙💙💙💙
*Rezensionsexemplar ohne jegliche Bedingungen

Aldo Vandini Anti Age Gesichtsmarske im Test

Granatapfel und Koffein ...

[Werbung - Keine Kooperation - Selbstgekauft] 

Wer von euch bentutzt eigentlich auch so gerne Masken? Ich bin ehrlich, einerseits liebe ich sie und sobald ich eine neue Maske sehe, kann ich nur schwer nein sagen, aber wenn man so wenig diszipliniert ist, wie ich und dazu noch drei Kinder hat, die ständig nach Mama rufen, dann bleibt das Beautyprogramm oft auf der Strecke. Inzwischen habe ich einen guten Vorrat an Beautymasken und bevor ich mir wieder neue kaufe, müssen diese erst einmal aufgebraucht werden. Da ich davon ausgehe, dass ihr genauso neugierig seid wie ich, mache ich den Anfang mit einer Anti Age Maske, denn mit 35 sind die ersten Linien da.


PREIS
1,79€ für zwei Anwendungen

INHALTSSTOFFE
Aqua, Caprylic / Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Isohexadecane, Glycerin, Cyclopentasiloxane, Hexyldecanol, Dimethicone, Hexyldecyl Laurate, Punica Granatum (Pomegranate) Seed Oil, Sodium Stearoyl Glutamate, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Phenoxyethanol, Dimethiconol, Xanthan Gum, Parfum, Benzoic Acid, Caffeine, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Ethylhexylglycerin, Ascorbic Acid, Alcohol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Diethylamino Hydroxybenzoyl, Hexyl Benzoate, Sodium Hydroxide, Citric Acid, Dehydroacetic Acid, Polyaminopropyl Biguanide, Ci 17200.

DIE WIRKUNG LAUT HERSTELLER
Revitalisierend, Glättend, Anti-Aging

FÜR WELCHEN HAUTTYP
Reif

IM ALLTAGSTEST
Die Maske lässt sich leicht aufreiße, nur das Teilen ist etwas problematisch. Also lasst es lieber, oder nutzt eine Schere. Farblich trefft ihr auf eine klassische weiße Maske, die in der Konsistenz schon eher leicht und weich ist. Sie duftet angenehm fruchtig uns lässt sich sehr gut auf die vorher gereinigte Haut auftragen. Die Maske wirkt auf dem Gesicht wie zu viel Creme. Bei mir kribbelt es nicht, es brennt auch nichts, dafür schwitzt die Haut mehr.


Nach 10 Minuten könnt ihr die Maske mit einem Kosmetiktuch abnehmen und die Reste leicht einmassieren. Als kleiner Tipp von mir, wenn ihr auch trockene Haut habt: Ich trage solche Masken immer am Abend auf und lasse die Reste den ganzen Abend einwirken. So können die Wirkstoffe noch besser arbeiten.

Das Ergebnis am nächsten Morgen zeigt eine kleine Verbesserung. Die Haut sieht nicht ganz so fahl und müde aus, wie die Tage davor. Die Falten sind jedoch genauso vorhanden, wie auch sonst.

FÜR ALLE FAULEN ZUSAMMENGEFASST
- keine allergischen Reaktionen
- duftet angenehm, lässt sich gut auftragen
- Haut wirkt nicht mehr so müde, aber Falten bleiben

💖💖💖🖤🖤

Mein Jahr mit dir / Julia Whelan

Die Liebe verändert alles ...

[Werbung]* Jede Woche erscheinen so viele tolle Neuerscheinungen und jeder, der Bücher liebt, weiß, wie schwer es ist, alles mitzubekommen. Aus diesem Grund stelle ich euch immer die Bücher vor, die ich gerade gelesen habe. Und als letztes Buch habe ich den Roman von Julia Whelan gelesen.



WAS IST AUF DEM COVER ZU SEHEN?
Auf dem dunkelblauen Cover sind rosa Blumen, die Silhouetten von zwei Personen in einem Boot. Es hat einen romantischen Ansatz und das war auch der Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte.

WO SPIELT DAS BUCH?
Oxford

WANN SPIELT DAS BUCH?
Gegenwart, sprich 2015er

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
Jamie - Hilft einer Professorin aus und ist ein Schnösel
Ella aus Ohio - Liebt Bücher, wollte schon immer nach Oxford und ist politisch interessiert

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN?
Gute Frage, ich würde es Lesern ab 16 empfehlen, die sich für Politik und Liebesromane interessieren.

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH?
Ella ist am Ziel ihrer Träume. Sie hat es nach Oxford geschafft, als am Flughafen ihr Handy klingelt und sie die  Möglichkeit bekommt, eine politische Kampagne zu unterstützen. Zum Glück darf sie dies auch von Oxford machen, muss dafür aber 24 Stunden am Tag erreichbar sein. Gar kein Problem, aber dann lernt sie Jamie zufällig in einem Pub kennen. Jamie, der am nächsten Tag den Kurs vertreten soll, auf den sie sich am meisten gefreut hatte. Obwohl sie sich wehrt, kann sie nicht anders, als ihn in ihr Herz zu schließen. Wäre da nicht sein dunkles Geheimnis und die Tatsache, dass es doch eigentlich nur eine lockere Affäre ohne Verpflichtungen sein soll. 

WIE GEFÄLLT MIR DAS BUCH?
Ich sitze hier seit einer halben Stunde und beginne immer wieder von vorne, weil ich einfach nicht weiß, wie ich es am Besten formuliere. Kennt ihr das Problem, wenn euch ein Buch einerseits gefällt, aber gleichzeitig total nervt? Das ist bei diesem Werk meinerseits der Fall. Julia Whelan ist Drehbuchautorin und das spiegelt sich in ihrem Stil wieder. Ich würde ihn als abgehackt bezeichnen. Manchmal sind es einfach nur winzige Sätze, die weder poetisch angehaucht sind, noch sich schön lesen lassen. Ein Mittel, das Autoren gerne verwenden und an der ein oder anderen Stelle auch passend ist. Jedoch ist dies bei ihr durchgehend der Fall. Obwohl ich nie das Gefühl hatte Emotionen nicht greifen zu können, Orte nicht vor meinem inneren Auge zu sehen, hat mich der Stil einfach genervt. Durch die Ich-Perspektive gibt es aber auch Details, die den gesamten Text in die Länge ziehen. Das ist nicht immer eine ideale Voraussetzung, da ich jedoch offen bin, hätte ich mich damit noch anfreunden können, wenn der Rest perfekt gewesen wäre.

Leider ist es so, dass mir Ella aus Ohio gänzlich unsympathisch ist. Ich wollte damals auch als einzige in der Familie  studieren und kann sie in diesem Punkt verstehen, aber ihre Art, wie sie am Anfang dargestellt wird, mag ich einfach nicht. Kein Mensch mit dem ich gerne befreundet wäre. Dazu kommt, dass ich Politik einfach nicht mag und das ihr Leben bis dato ausmacht. Zwar entwickelt sie sich und merkt erst in diesem Jahr, was sie wirklich will und wer sie wirklich ist, aber der Anfang bleibt irgendwie im Kopf hängen. 

Oxoford und das Studium war hingegen sehr interessant und man bekommt als Leseratte Zitate und Bücher um die Ohren gehauen, die man vielleicht mit Sicherheit kaum kennt. Ich glaube, ein oder zwei Werke waren mir ein Begriff vom Hören. 

Den Hauptteil nimmt jedoch die Liebesgeschichte ein und die wiederum ist etwas ganz Besonderes. Sie berührt das Herz und wird sich bei einer etwaigen Verfilmung gut machen. Ich sage nur: Tasachentuchgarantie. Es ist tiefgründig, bewegend und faszinierend. Trotz des abgehackten Stils, der besonders hier sehr nervig ist, sprühen die Funken.

Genau deswegen habe ich das Buch auch zu Ende gelesen und es nicht bereut. Trotzdem muss ich sagen, dass ich wegen dem Stil und auch der Hauptfiguren nicht unbedingt noch einmal ein Werk der Autorin lesen würde. 

KLEINES FAZIT FÜR FAULE
Man nehme ein Mädchen, das weiß, was sie will. Einen Jungen, der im Leben nichts zu verlieren hat. Beides steckt man nach Oxford. Gibt noch ein paar Bücher, Sexappeal und Politik hinzu und herauskommt dieses Buch. Das Buch ist nicht verkehrt, aber der teilweise abgehackte Stil, den die eigentliche Drehbuchautorin an den Tag legt, empfinde ich ehrlich gesagt nur als nervig. Daher empfehle ich vorab in das Buch zu lesen, bevor ihr euch dafür entscheidet. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜
ROMANTIK💜💜💜💜💜   
GESAMT💙💙💙
*Rezensionsexemplar ohne jegliche Bedingungen

Biodroga Blue Orchid Gesichtsmaske im Test

Die erste Gesichtsmaske 2019 ...

[Keine Kooperation]* Heute möchte ich euch meine erste Gesichtsmaske in diesem Jahr vorstellen. Diesmal ist sie nicht in meinem eigenen Einkaufskorb gelandet, sondern ich habe sie bei einem Gewinnspiel gewonnen. Klar, dass ich sie direkt ausprobieren musste.



PREIS
7,45€ UVP

INHALTSSTOFFE
Water, Glycerin, Pentylene Glycol, Glyceryl Polymethacrylate, Vanda Coerulea Extract, Sodium Hyaluron-ATE, Ficus Carica, Aleuritic Acid, Glycoproteins, Yeast Extract, Methylsilanol Mannuronate, PPG-26-Bluteth-26, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Benzyl Alcohol, Fragrance, Phenoxyethanol, Phenethyl Alcohol, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Citric Acid, Sodium Lactate, Sorbic Acid, Xanthan Gum

ANWENDUNG
Maske aus der Verpackung holen, Schutzfolie entfernen und vorsichtig auf die gereinigte Haut andrücken. Dabei an die Gesichtskonturen anpassen. 10-15 Minuten einwirken lassen. Maske entfernen und die restliche Feuchtigkeit sanft einmassieren. 

BUTTER BEI DIE FISCHE
Schon beim Öffnen strömt ein blumiger Duft hervor. Nicht schwer, aber trotzdem intensiv. Wer eine empfindliche Nase hat, könnte sich daran leicht stören. Um die Maske leichter auspacken zu können, gibt es neben der Fliesschicht eine weitere Folie, die es abzuziehen gilt. Das geht ohne Probleme. Das anpassen an das Gesicht stellt da eine deutlich größere Herausforderung dar. Einerseits ist die Maske sehr feucht und tropft unentwegt. Drückt man noch leicht, kommt weitere Flüssigkeit zum Vorschein. Zudem passt die Maske bei meinem Gesicht weder vorne noch hinten. Fängt man an der einen Seite an, verrutscht sie an der anderen Seite. Zudem mag man wegen der vielen Feuchtigkeit nicht so viel drücken. Gerade unter der Nase ist es immer heruntergerutscht. Seufz.


Die Maske selbst brennt nicht, außer man bekommt einen Tropfen ins Auge. Nach wenigen Sekunden verfliegt auch der intensive Duft. Die Maske fühlt sich auf der Haut kühl an. Wenn ihr vorhabt, die Maske vor dem Fernseher zu tragen, dann rate ich euch schon mal direkt ab. Sie ist eher für die Badewannenfraktion, denn so kann die überschüssige Flüssigkeit problemlos herunterlaufen. 

Habe ich einen Unterschied gemerkt? Ganz ehrlich, nein. Weder sieht meine Haut gefestigter aus, noch vitaler oder strahlender. Auch die kleinen Fältchen sind nicht verschwunden. Von daher, ich würde sie mir nicht noch mal kaufen. Alleine schon wegen dem Überschuss an Flüssigkeit, die mich persönlich sehr genervt hat.

*gewonnen bei einem Instagram Gewinnspiel - Kosmetikpaket 

Das 14. Verbrechen / James Patterson

#korruptepolizei ...



Endlich geht es mit der Reihe weiter. Ich habe es mir direkt bestellt und freue mich total darauf euch den 14. Band vom Womens Murder Club vorstellen zu können.


FAKTEN ZUM BUCH 
Preis: € 14,00 selbstgekauft
Genre: Krimi

Gelesen in: 3Tagen
Ort: San Fransisco
Zeit: 2010er

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN 
Lindsay - Ermittlerin befindet Mordkommission
Joe - Ihr Mann 
Cindy - Reporterin und Autorin und mit Lindsays Kollegeb zusammen 
Yukon - Anwältin und Mut Lindsay Chef verheiratet
Claire - Greichtsmedizinerin und beste Freundin 

DER INHALT ZUSAMMENGEFASST
Die Stadt kommt nicht zur Ruhe. Während Cindy Geld mit ihrem Buch über den letzten Fall verdient und Claire Geburtstag hat, wechselt Yuki von der Staatsanwaltschaft zur Verteidigung.  Sie soll den Tod eines Jungen aufklären, der angeblich drei Dealer getötet hat und im Knast selbst ermordet wurde. Lindsay hingegen hat gleich zwei Fälle. Einen Mörder, der Frauen an Claires Geburtstag ermordet. Und dann gibt es auch noch korrupte Polizisten, die ständig Geschäfte ausrauben. 

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Nachdem ich von dem vorherigen Band nicht überzeugt war, und schon überlegt habe dieses Exemplar nicht zu kaufen, kann ich direkt sagen: das ich lohnt sich. Zwar ist der Club eher sehr hintergründig, denn Cindy hat mit ihrem Buch zu tun und Claire komme auch nur am Rande vor, aber die Fälle sind sehr spannend und miteinander verwoben. 

Lindsay entwickelt sich zwar, aber nervt noch immer ungemein und Joes Kündigung hätte sich im Buch besser wieder einfinden können, aber Yuki hat einen rissen Schritt gemacht. Ich mag sie inzwischen von allen Figuren am Meisten. Auch der Fall hat mir gefallen, obwohl ich die Szene im Gewicht bei den meisten Bänden immer recht schleppend fand. Das war hier nicht der Fall. 

Ansonsten lässt sich sagen, dass es ohne Drama nicht auskommt. Diesmal trifft es sogar ganze drei Figuren. Alle sehen dem Tod ins Auge. Übertrieben, aber so schriebt der Autor nun einmal. 

Durch den Cliffhanger am Schluss bin ich schon wieder neugierig auf den nächsten Band. Endlich mal wieder ein Fall, der mich hergestellt hat. 

FAZIT James Patterson ist mal gut und mal schlecht. In diesem Fall hat er es geschafft, dass ich mich wieder in die Serie verliebt habe. Nur das Cover ist so langweilig wie alle. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜💜💜💜
SCHREIBSTIL💜💜💜💜💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜💜💜💜💜
HUMOR💜💜💜💜
ROMANTIK💜💜💜
GESAMT💙💙💙💙💙
*Selbstgekauft im Buchhandel

Look-O-Look - Der Tacco

#Caramba ...


[Werbung]* Wenn ihr an Taccos denkt, dann sind diese knusprig, feurig scharf und meist mit Fleisch. Es gibt jedoch auch die Variante, wo der Tacco einfach nur süß ist und zum Beispiel an einen Mexiko-Fan verschenkt werden kann.


PREIS
2,49€

INHALTSSTOFFE
Glukosesirup, Zucker, Gelatine, konzentrierter Traubensaft, Glukose- Fruktosesirup, Weizenmehl, Säuerungsmittel (Zitronensäure), Dextrose, modifizierte Stärke, Stabilisator (Sorbit), Stärke, Aromen, pflanzliche Öle (Kokos,Palm), Geliermittel (Pektin), färbende Frucht- und Pflanzenkonzentrate (Schwarze Johannisbeere, Karotte, Kübis, Apfel, Tomate, Radieschen), Überzugsmittel (Bienenwachs weiß und gelb, Carnaubawachs), Farbstoffe (Kurkumin, Echtes Karmin, Brillantblau FCF), Antioxidationsmittel (Ascorbinsäure, stark tocopherolhaltige Extrakte)



UND WIE SCHMECKT ER?
Mit ihrer kulinarischen Weltreise geht es diesmal nach Mexiko. Aus 23 Fruchtgummi-Teilen in fünf Sorten besteht der Tacco. Tomatem Käse, Salat, Soße und Hackfleisch werden auf diese Weise umgesetzt und schmecken in gewohnter Qualität sehr gut. Meine Jungs wussten zwar im ersten Moment nicht genau, was sie da essen, denn einen Tacco kennen sie (noch) nicht, aber die Umsetzung hat ihnen sehr gefallen.

*unbezahlter, kostenloser Produkttest ohne Bedingungen