REZEPT - Überbackener Pfirsich mit Kassler und Grünkohl

Fruchtig...

Grünkohl ist ein Essen, dass im Winter nicht fehlen darf. Klassisch mit Bratkartoffeln Mettenden und Kassler. Bei mir darf es dann gerne etwas anders sein, zumal ich persönlich den Grünkohl von Iglo lieber mag. Aber hier ein Rezept, dass jeder in meiner Familie mag. 



ZUTATEN
4 Scheiben Kassler 
4 halbierte Pfirsiche aus der Dose zb. Libby
2 große Scheiben / 4 kleine Scheiben Gouda
100g schweineschmalz
4 Zwiebeln
1,5kg Grünkohl geputzt 
750 ml Gemüsebrühe oder auch Rinderbrühe
2TL Senf 
Salz 
Pfeffer 
Xucker 

MEIN REZEPT
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Danach im Schmalz glasig andünsten. Nun gebt ihr den Grünkohl hinzu und löscht es mit der Brühe ab. Ich lasse es 80 Minuten einkochen und gebe danach die Gewürze hinzu. Pfeffer, Senf, Salz und Xucker. Wer mag, kann das aber auch schon mit der Brühe zusammen. Noch 10 Minuten weiter köcheln lassen. Danach könnt ihr es so essen oder mit einem Stabmixer zerkleinern. 
In den letzten 10 Minuten erhitze ich gleichzeitig den Backofen auf 180 Grad und brate in einer Pfanne den Kassler an. Ist er durch bzw. Leicht farbig, lege ich einen Pfirsich drauf, eine kleine Scheibe Käse und gebe es für 5 Minuten in den Backofen. 

Dazu schmecken auch Bratkartoffeln. Auf diese verzichte ich jedoch, um Kohlenhydrate zu sparen.

Die restliche Pfirsiche gebe ich mit dem Saft zusammen in eine Schüssel. Püriere sie oder schneide sie vorher klein. Dazu kommt dann Skyr oder Magerquark, den ich mit gerösteten Mandeln und Xucker vermenge. Fertig ist ein leckeres Dessert. 

Ich schenk dir eine Geschichte - Freundschaftsgeschichten

Freundschaft ...

Ohne Freunde ist das Leben einsam. Es gibt Filme, Bücher, Games, aber nichts ersetzt ein gutes Gespräch mit Freunden. Das ist meine Meinung. Was Freundschaft ausmacht? Das könnt ihr in diesen Kurzgeschichten nachlesen. 

Freunde


WICHTIGE FAKTEN
Alter - 8
Seiten - 118

DARUM GEHT ES
Freundschaft ist vielseitig und genauso vielseitig sind die Geschichten. Es geht um Mutproben, Neid, aber auch um gefährliche Situationen, wo Feinde zusammenarbeiten müssen.  

SO HATS MIR GEFALLEN
Das Buch besticht durch ein schönes Cover, das mich als Kind total angesprochen hätte. Spannend, passend und farbenfroh. 

Das Buch besteht aus sieben Geschichten von verschiedenen Autoren. Jede Geschichte greift das Thema Freundschaft auf und zeigt, wie unterschiedlich dieses Thema sein kann. 

Zum Beispiel geht es um zwei Jungs, die sich nicht verstehen und immer im Streit sind. Erst als sie in Gefahr geraten und nur gemeinsam das meistern können, erkennen sie, wie ähnlich sie auch eigentlich sind. 
In einer anderen Geschichte geht es um neue Freunde und eine Mutprobe. 

Die Geschichten lassen sich gut lesen und die meisten fand ich sehr gut. Die letzte Geschichte wurde jedoch aus einem Buch genommen und gekürzt. Die empfand ich nicht gut gekürzt, aber trotzdem passen. 

Was mir auch fehlte, waren ein paar Zeichnungen im Buch. 

KURZ GESAGT 
Abwechslungsreich und freundschaftlich. Ein tolles Buch zum Verschenken. 

*Privatkauf

4 Fragen - So duscht ihr richtig

Viel ist zu viel ...

Täglich duschen. Idealerweise mit jeder Menge Schaum. Manchmal sogar zwei oder drei mal am Tag, wenn es draußen heiss ist. Kommt euch das bekannt vor? Für viele Menschen ist dies die tägliche Routine. So auch bei meinem Sohn. Doch für die Haut ist das nicht optimal. Die Folge - trockene Stellen, fettige oder schuppige Kopfhaut und kaputte Haare. Wer darauf keine Lust hat, bekommt hier ein paar Tipps. 


WIE OFT SOLLTET IHR DUSCHEN?
Die Haut ist sehr sensibel und tägliches duschen kann ihr Schmutzschicht zerstören. Aus diesem Grund solltet ihr nur alle zwei Tage duschen. Wer sich unwohl fühlt, für den gibt es Alternativen in Form einer Katzenwäsche. Die Haare sollten idealerweise alle 2-3 Tage gewaschen werden, damit auch hier der Schutz gewährleistet wird. 

WELCHE TEMPERATUR IST RICHTIG?
Egal, ob Dusche oder Wanne. Ich mag es heiss. Vor allen Dingen im Winter. Doch genau das ist falsch. Die optimale Temperatur liegt bei 25-35 Grad. Hier wird selbst bei einer ausgiebigen Dusche die Haut nicht ausgetrocknet. Noch besser ist ein Wechsel zwischen lauwarm und kühl, um den Kreislauf anzukurbeln. Jedoch solltet ihr im Rahmen der idealen Temperatur bleiben. Am Ende empfiehlt sich ein letztes Mal kühl zu duschen, denn dadurch wird die Durchblutung gefördert und ihr fühlt euch frischer. 

WOMIT FANGE ICH AN?
Körper oder dich die Haare? Viele schäumen auch erst den Körper ein und waschen danach schnell die Haare. Das Ergebnis sind stumpfe Haare. Richtig ist genau anders herum. Fangt mit den Haaren an. Erst Shampoo und dann eine Spülung oder Kur. Während diese einwirkt, kommt der Rat dran. Ganz zum Schluss die Haare ausspülen.

WAS IST DIE OPTIMALE PFLEGE?
Womit ihr euch duscht, bleibt natürlich euch überlassen. Ich liebe den Schaum und jede Menge Duft. Übertreibt es aber nicht, denn viele Duschgele schwächen die Barriere und trocknen dadurch die Haut aus. Bei trockener Haut empfiehlt sich zum Beispiel ein Duschöl oder eine spezielle Pflegedusche. Ich habe gerade für mich dieses von Nivea entdeckt. Der fruchtige Geruch und die optimale Schaumbildung können mich überzeugen. Es eignet sich auch zum Baden. Wenn es meiner Haut trotzdem nicht reicht, gebe ich manchmal noch etwas Babyöl hinzu. 

REZEPT - Cremiges Blumenkohlpüree

Wozu Kartoffeln ...

Eigentlich liebe ich die Knolle. Gebraten, als Püree oder einfach im Salat. Kartoffeln sind vielfältig und schlagen weniger auf den Blutzucker wie Nudeln. Trotzdem darf es bei mir auch gerne mal Alternativ sein. Und hier bietet sich Blumenkohl an. 



ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
1 Blumenkohl
2 EL Butter 
100 ml Sahne / Milch
Kartoffelpüree Gewürz von Justspices
Petersilie
Salz

MEIN REZEPT
Blumenkohl in grobe Röschen schneiden. Wasser aufsetzt und salzen. Den Blumenkohl bissest garen und danach abgießen. Butter und Sahne hinzugeben mit dem Gewürz lässt es sich sehr lecker abschmecken. Petersilie nach Belieben über das Püree streuen. 
Wer es fester mag, verzichtet auf die Sahne. 

Dazu passt sehr gut eine Zwiebelsauce aus der restlichen Sahne mit frisch angebratener Paprika und Frikadellen. 


Kneipp Barfuß im Gras Badekristlle

Sommer ...

Aktuell plündere ich meinen Schrank und probiere neue Duschgels oder ich Badezusätze aus. Eins davon hat es mir so angetan, dass ich es euch direkt vorstellen muss. Schließt also eure Augen und lasst eure Nase samt Gehirn arbeiten. 



WICHTIGE FAKTEN
Preis - 1,49€
Art - Badekristalle 
Farbe - Grün 
Duft - Gras

MEINE GESAMMELTEN EINDRÜCKE
Der Badezusatz ist dunkler und gedämpfter als gedacht. Manche Farben bei Kneipp leuchten, aber dies ist gedämpft. Damit Wasser kommt der Geruch sehr gut zur Geltung. Schließe ich meine Augen, habe ich das Gefühl im Sommer auf einer Wiese zu liegen. Vielleicht sogar frisch gemäht. Im Winter ein Duft, den ich sehr vermisse. Falls ihr also auch ein Stück Sommer in die Badewanne holen wollt, ich kann es empfehlen. Sowohl vom Duft, als auch von der Pflege. Meine Haut ist weder trocknen, also nicht trockener als sonst, und ich habe nicht allergisch reagiert.