Direkt zum Hauptbereich

Phyto Phytokératine Repair Shampoo - Das Shampoo mit dem Wow-Effekt

Seit ich eine Dauerwelle habe, sind meine Haare noch mehr kaputt als sonst schon. Auf der Suche nach einem Produkt, welches die Dauerwelle nicht plättet und trotzdem die Haare repariert, bin ich auf Phyto Phytokératine Repair Shampoo gestoßen. Dieses möchte ich euch nun vorstellen. Für alle, die den Hersteller nicht kennen: Phyto setzt bei seinen Produkten auf erneuerbare Ressourcen pflanzlicher Extrakte. Dabei wird auf den Einsatz von tierischen Stoffen verzichtet, und alle Produkte sind natürlich klinsich getestet.


PREIS
200 ml kosten auf der Homepage von Phyto 14,80€. Die Produkte gibt es aber auch in Apotheken oder bei Amazon.

PRODUKTBESCHREIBUNG DES HERSTELLERS
Die geballte „Anti-Haarbruch-Kraft“ von pflanzlichem Keratin in einem Shampoo. Das sulfatfreie Shampoo PHYTOKÉRATINE reinigt das Haar sanft und schützt selbst empfindliches Haar. Die innere Struktur der Haarfaser wird wieder aufgebaut. Das Haar wird widerstandsfähiger, es erhält neue Geschmeidigkeit und seidigen Glanz. Aminosäuren aus pflanzlichem Keratin und Hyaluronsäure, die bis in den Kern des Haares vordringen, bauen die innere Struktur der Haarfaser wieder auf und verleihen dem Haar wieder Widerstandskraft und Glanz. Hyaluronsäure bindet Wasser im Innern des Haares, um einen optimalen Feuchtigkeitsgehalt zu gewährleisten. Ceramide aus Reiskleie wirken regelrecht als Zell-Kittsubstanz. Sie glätten die Schuppenschicht der Haare und gleichen mikrofeine Strukturschäden des Haarschafts tiefenwirksam aus. Ein Granatapfel-Extrakt schützt das Haar vor Freien Radikalen und schädlichen äußeren Einflüssen.

INHALTSSTOFFE


FÜR EUCH GETESTET
Phyto hat mir für meinen Test Proben dieses Shampoos zukommen lassen. Damit es authentisch ist, habe ich in dieser Zeit nur das Shampoo gegen mein aktuelles Shampoo ausgetauscht. Zur Zeit nutze ich abwechselnd Schauma Volumen-Shampoo und Nivea für strapaziertes Haar.

Duft
Der Duft dieses Shampoos ist wirklich überraschend. Irgendwie habe ich entweder einen weiblich, frischen Duft oder einen Hauch von Kräutern erwartet. Der vorhande Duft lässt sich jedoch schwer beschreiben. Er ist angenehm, das auf jeden Fall, aber er ist sehr neutral, sodass einzelne Komponenten schwer zu fassen sind. Ich würde sagen, dass ich zumindest einen frischen, vielleicht sogar fruchtigen Hauch wahrnehme. Es ist aber wirklich sehr dezent.

Konsistenz und Anwendung
Das Shampoo ist hell und tendiert in Richtung weiß. Die Konsistenz ist eher flüssig, was daran liegt, dass die originale Verpackung eher eine flüssigere Variante benötigt. Durch die Konsistenz muss das Shampoo schnell aufgetragen werden, sonst läuft es durch die Finger, dafür schäumt es mit Wasser ausgesprochen gut. Es ist also sehr ergiebig und selbst eine Probe reicht für zwei Haarwäschen aus. Das Shampoo lässt sich zudem sehr gut ausspülen. 

Wirkung
Wie eingangs schon erwähnt sind meine Haare durch die Dauerwelle arg rampuniert. Bei meinen aktuellen Shampoos hängen sie am nächsten Morgen immer platt herunter, es bilden sich auch bei Benutzung von Kuren oder Spülungen gerne kleinere Haarknäule, und die Haare fetten schnell nach. Um zu sehen, wie gut das Shampoo wirklich ist, habe ich nur das Shampoo ausgetauscht und meine alte Spülung von Aussie weitergenutzt. Abends gewaschen und am nächsten Morgen einen zaghaften Blick in den Spiegel geworfen. Die Haare waren locker, sahen gesünder aus und die Locken kamen sogar im trockenen Zustand zum Vorschein. Zwar waren sie auch jetzt noch an einigen Stellen minimal verklettet, aber Wunder darf man ja nicht erwarten. Auch am Abend sahen die Haare noch frisch aus, sodass ich endlich mal wieder nicht täglich waschen müsste. Schon bei der zweiten Anwendung merkt man, dass die Haare wirklich immer gesünder aussehen, und ich denke regelmäßig angewendet, kann dieses Shampoo wahre Wunder bewirken. Auch die Styling-Produkte halten deutlich besser in den Haaren. Während ich sonst meine Haare über Kopf föne und das Volumen meist nach einiger Zeit nachlässt, waren die Haare hier im direkten Vergleich länger voluminös. Ich für meinen Teil, werde es mir auf jeden Fall nachkaufen und euch ggf. auf dem Laufenden halten, falls sich das ändern sollte. 


UNSER FAZIT
Dezenter Duft trifft auf hervorrangede Pflege- und Reinigungsleistung. Auch wenn es etwas teurer ist, kann ich euch das Produkt empfehlen.


Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…