Direkt zum Hauptbereich

Ein Teil von uns / Kira Gembri

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

„Krank sein ist langweilig, Nia. Es ist langweilig und anstrengend und deprimierend, und das nicht nur für den Kranken selber, sondern auch für alle Leute um ihn herum. Wenn du also deine Familie und deine Freunde nicht komplett runterziehen willst, musst du ihnen das Ganze erträglicher machen, ohne dich permanent zu verstellen. Sarkasmus war für mich der beste Kompromiss.“ (ZITAT aus „EIN TEIL VON UNS)

Wer meinen Blog regelmäßig liest, der weiß, dass ich vor einiger Zeit an der Blogtour „Ein Teil von uns“ teilgenommen habe. Nun habe ich auch endlich das Buch ausgelesen. Wenn ihr ein Fan von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ seid, dann solltet ihr vielleicht weiterlesen, und gucken, ob das Buch was für euch ist.


==ooo DAS COVER ooo==
Ich liebe das Cover. Es ist gelb, hat viele Herzen, zeigt zwei Silhouetten und ist sehr jugendlich, modern gestaltet. Im Laden hätte es mich ganz ehrlich angesprochen.

==ooo INHALT IN EIGENEN WORTEN ooo==
Aarons Nieren haben versagt, er hängt regelmäßig an der Dialyse und hat keine große Hoffnung auf eine neue Niere. Doch dann geschieht ein Wunder. Eines Tages bekommt er spontan einen Anruf, dass er sofort ins Krankenhaus kommen soll, und tatsächlich stimmt alles von den Werten her. Aaron bekommt seine neue Niere und tut alles dafür, um diese auch zu behalten. Doch ganz so leicht ist es nicht, denn im Gegensatz zu den anderen Empfängern, weiß er genau, vom wem die Niere kommt. Durch Zufall hat er nämlich Nia auf der Station kennengelernt und durch einen blöden Zufall erfahren, dass sie ihm die Niere gespendet hat. Geplant war sie für ihre Tante, die jedoch auf dem OP Tisch verstorben ist. Für Aaron keine leichte Sache und er weiß, dass er nur damit leben kann, wenn er sich mit Nia gut stellt. Als er mitbekommt, dass ihre Tante ihr ein Haus in Australien vererbt hat, beschließt er seinen Herzenswunsch aus alten Zeiten für eine Reise nach Australien zu opfern. Obwohl Nia erst nicht will, schließt sie sich ihm an, und versucht in Australien abzuhauen, was ihr jedoch nicht sehr gut gelingt, denn durch ihre Eltern ist sie einfach zu behütet aufgewachsen und hat vom echten Leben keine Ahnung. Zusammen mit Aaron kommt sie jedoch zu ihrem Haus und nach einigen Streitereien und kämpfen mit dem Nachbarn, scheint alles gut zu laufen, doch dann tauchen Nias Eltern auf, um sie zurückzuholen. 

==ooo MEINE LESEEINDRÜCKE ooo==
„Ein Teil von uns“ ist aus der Feder von Kira Gembri, einer doch recht jungen Autorin, die sich auf jugendliche Geschichten spezialisiert hat. Ob sie das Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gelesen hat? Ich schätze ja, denn sogar in diesem Buch wird das Buch einmal kurz erwähnt. Allerdings kann ihre Interpretation bei weitem nicht mithalten. Es ist nicht schlecht, anders und mit einem gewissen Happy End, aber dieser Wow-Effekt, der mich zu Tränen rührte fehlte einfach. Aber alles der Reihe nach.

Das Buch setzt auf die Thematik Nierenversagen und das ist ein interessantes Thema für mich, denn meine Mutter hat auf Grund ihrer Alters-Diabetes starke Probleme mit den Nieren, aber bis jetzt immer das Glück, dass diese sich halbwegs wieder erholt haben. Viele Punkte waren mir gar nicht so bewusst, und man erfährt sehr viel über die Krankheit. Ich zum Beispiel dachte immer, dass einfach regelmäßig die Dialyse das Blut reinigt und fertig. Das man jedoch nicht viel trinken darf, hohen Blutdruck bekommt und vieles mehr, war mir so nicht bewusst. Die Autorin schafft es die Krankheit in einem verständlichen Bild zu präsentieren und jeden Schluck Wasser irgendwie schätzen zu lernen. 

Durch die beiden Figuren, die unterschiedlicher nicht sein könnten, kommt zudem eine interessante Spannung auf, die zwar vorhersehbar verläuft, aber für jugendliche Leser genau das Richtige ist. Nia ist zum Beispiel wohlbehütet, ihre Eltern übertreiben es etwas und sie hat nie gelernt auf eigenen Beinen zu stehen. Aaron hingegen musste schon früh selbstständig werden und wirkt deutlich erwachsener. 

Diese Kombination aus Krankheit im Hinterkopf, zwei eigensinnige Charaktere und den Schauplatz Australien machen das Buch wirklich lesenswert. Man lernt so viel über das Land, wie zum Beispiel herunterfallende Äste, das Buschfeuer, die Menschen, dass es wirklich toll ist. 

Manchmal ist es etwas zu langatmig, wenn Nia wieder etwas herumzickt, aber das macht das Buch eben auch liebenswert. Nur muss ich sagen, dass diese Bindung, wie man es bei „Das Leben ist ein mieser Verräter“ erleben durfte fehlt. Dieser Kampf zwischen den beiden wirkt leider manchmal etwas kindisch und auch flach. Erst zum Schluss, als sich die beiden etwas besser kennen, wird es interessanter und näher, aber nie so nah, dass ich wow gesagt hätte. 

Ich glaube Kira hätte noch herumreißen können, wenn der Schluss perfekt gewesen wäre. Doch hier setzt sie auf eine überraschende Wende, um eben den Schluss überhaupt einläuten zu können. Danach überschlagen sich die Dinge, es kommt zu überraschenden Wendungen und dann kommt auch schon der Epilog, der einige Monate später spielt, und sicherlich nicht verkehrt ist, denn oft fragt man sich, was wurde aus Figuren, aber irgendwie hier auch sehr künstlich wirkt, weil man das Gefühl hat, es fehlt eben sehr viel. 

FAZIT: Es ist kein „Das Leben ist ein mieser Verräter“ und vielleicht hab ich mit diesem Buch, das mich so begeistert und geflashed hat, leider eine Vorlage geschafft, die man nur schwer toppen kann, aber ich hatte große Erwartungen, die leider nur zum Teil erfüllt wurden. Das Buch ist schön, sehr interessant, aber es könnte eine bessere Bindung entstehen, die für meinen Geschmack leider sehr oberflächlich bleibt. 

Kommentare

  1. Hey Sarah,

    das Buch klingt nach einer schönen und vor allem gefühlvollen Story. Ich werde es mir mal auf die WuLi setzen und irgendwann bestimmt mal dazu greifen. J

    Liebe Grüße,

    Ruby

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Neutrogena visibly clear Anti-Akne Lichttherapie Maske im Test

Unreine Gesichtshaut muss nicht mehr sein ...Unreine Gesichtshaut ist mit Sicherheit nicht schön. Vielleicht gehört ihr sogar zu den betroffenen Personenkreis. Ich selbst hatte früher eher trockene Haut, ab und an mal einen kleinen Pickel. Jedoch hat die letzte Schwangerschaft meine Hormone durcheinander geworfen. Viele Pickel, fettige Gesichtshaut. Es ist einfach schlimm. In den USA verwenden viele Menschen mit unreiner Haut oder gar Akne LED Masken. Das blaue Licht reizt die Chemikalien innerhalb der Akne und lässt diese absterben. Leider war es bis dato einfach immer zu teuer. Aber Neutrogena liefert nun ein Produkt, das für jeden erschwinglich ist und zu Haue genutzt werden kann. Doch wie gut ist das Produkt?

PREIS ca. 30€
RÖTUNGEN, UNREINE HAUT? - NICHT BEI MIR In den letzten 14 Tagen habe ich diese Maske reiflich ausprobiert. Erste Ergebnisse sollen schon nach einer Woche sichtbar sein. Ich gehöre jedoch zu den Menschen, die lieber ausführlich testen.
Die Maske erinnert mich an eine …

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Tillmans - Gyros-Spieß im Test

Döner ist schon was feines. Ein oder zwei Mal im Jahr gönnen wir uns einen kleinen Spieß vom Döner-Laden unseres Vertrauens. Der schmeckt super, hat eine gute Qualität, muss aber eben extra bestellt werden. Bei Real habe ich dann zufällig im TK-Sonderbereich die Sommer-Highlights von Tillman entdeckt. Darunter ein 1kg Dönerspieß. Eigentlich für den Backofen, konnten wir nicht nein sagen.

PREIS 1kg hat bei uns auf dieser Sonderaktiosfläche 8,99€ gekostet.
ZUTATEN  90% Schweinefleisch, Trinkwasser, Speisesalz, Gewürze (Paprika, Senf, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Oregano, Rosmarin, Koriander, Majoran, Thymian, Cumin), Zucker, Maltodextrin, Gewürzextrakte (Pfeffer-, Paprika-, Chili-, Curcumaextrakt), Dextrose, Jogurtpulver, Hefeextrakt, Würze.

Hinweis für Allergiker: Enthält Senf und Milcherzeugnisse.
NÄHRWERTE Energie     911 kJ / 219 kcal
Fett     16 g
davon gesättigte Fettsäure     3,2 g
Kohlenhydrate     1,5 g
davon Zucker     0,7 g
Eiweiß     17 g
Salz     0,78 g 
ZUBEREITUNG Den Gyros-Spieß min…