Fairy - Der große Test mit Dosierschwamm

Freitag, Mai 06, 2016 0 Comments A+ a-

Wie ist das bei euch, mögt ihr abwaschen oder hasst ihr den Abwasch? Ich für meinen Teil möchte meinen Geschirrspüler nicht mehr missen. Schon beim Kochen kann alles weggeräumt werden und nach dem Essen geht es auch fix. Trotzdem kann ich Leute, wie meine Mutter verstehen, die lieber alles mit der Hand abwaschen. Einiges wasche auch ich mit der Hand ab. Zum Beispiel die Babyflaschen oder alles, was nicht mehr in die Spülmaschine gepasst hat. Wir durften nun beim großen Fairy-Test mitmachen und haben neben einer Flasche Fairy Spülmittel, neuartige Dosierschwämme und einige Gutscheine zum Weitergeben bekommen.


PREIS
450ml kosten 1,29€

INHALTSSTOFFE
15-30% Anionische Tenside, 5-15% Nichtionische Tenside, Phenoxyethanol, Methylisothiazolinone, Duftstoffe Vollständige Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Lauryl Sulphate, Sodium C12-14 Pareth-3 Sulfate, Lauramine Oxide, Alcohol, Sodium Chloride, SODIUM LAURYL SULPHATE, PPG-34, 2-Propylheptanol ethoxylated, Sodium Hydroxide, Phenoxyethanol, PARFUM, Methylisothiazolinone, Colorant, Colorant 

DER GROßE TEST
Normalerweise nutze ich Palmoliv, Pril oder auch mal Fairy. Letzteres allerdings aus großen Kanistern fürs Gewerbe. Das ist einfach günstiger, nehmen aber deutlich mehr Platz weg und sind glaube ich anders von der Konsistenz her. Kombiniert wird mein Abwasch mit einem typischen Schwamm von Vileda. 

Normalerweise fülle ich das Spülbecken mit warmen Wasser, gebe etwas Spüli hinein, noch etwas auf den Schwamm und dann wird abgewaschen. Wische ich Arbeitsflächen ab, halte ich es genauso, oder gebe Spüli auf den feuchten Schwamm. In der Regel stimmt hier jedoch die Dosierung nicht so ganz. Entweder bildet sich zu viel Schaum oder zu wenig. 

Die neuen Schwämme, die wir beim Test ausprobieren durften, haben ein Dosierloch. Er wird einfach nass gemacht, das Spülmittel mit der Öffung kurz in den Schwamm gehalten und so wird perfekt von innen dosiert. Das funktioniert nicht mit Resten, die noch einmal verdünnt wurden, aber mit dem Konzentrat funktioniert dies super.



Und mit so einem Dosierschwamm habe ich meinen kleinen Abwasch getan und meine Küchenplatte samt Herd gereinigt, wo mir beim Kochen etwas übergelaufen ist. Mein Testfazit ist ganz klar. Fairy duftet gut, bildet einen schönen Schaum und reinigt alles zuverlässig, auch bei kalten Wasser. Fettige Fannen sind genauso wenig ein Problem wie Gläser streifenfrei abzuwaschen. Von dem Aspekt her, ein super Spülmittel. 

Das Highlight des Testes ist jedoch eindeutig der Schwamm. Bitte produziert diesen Schwamm auch für die Läden. Aufgebaut ist der Schwamm ähnlich wie ein Vileda Schwamm. Eine Seite mit einem festeren Material zum normalen Abwaschen, eine Seite eher rauher für dreckige Sachen. In der einen Seite ist ein kleines Loch, wo das Spülmittel hineinkommt. Ganz simple, man sieht ehrlich gesagt nicht, wie viel Spüli verbraucht wird, aber das ist auch nicht wichtig. Ich habe den Schwamm nass gemacht, getankt und den dreckigen Herd geputzt, danach noch die Arbeitsplatte, die Spüle... Und obwohl ich immer wieder den Schwamm ausgepült habe, kam immer noch genügend Schaum. Man hat viel länger etwas von dem Spülmittel, als wenn man es außen dosiert und so wieder abspült. Ganz ehrlich, ich finde das super klasse. 

FAZIT
Fairy ist super und ich liebe dieses Spülmittel, allerdings kann ich zu anderen Konzentraten ganz ehrlich kaum einen Unterschied merken. Außer vielleicht beim Duft. Der Schwamm sollte aber von Fairy realisiert werden, der ist der Hammer. 

*Produkt wurde mir über eine Testaktion kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Testzeitraum: 7 Tage. Werbung

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.