Direkt zum Hauptbereich

Dyson BIG BALL Multifloor PRO im Test

Was ist für euch der besten Staubsauger der Welt? Für meinen Mann ist die Antwort ganz logisch „Dyson“. Bei mir lautete die Antwort lange Zeit: Mein geliebter Philips, denn er hatte eine Fernbedienung, saugte sehr gut und wurde nach seinem Defekt sogar von uns wieder neu gekauft. Allerdings war dort die Fernbedienung deutlich empfindlicher und hat ständig die Saugkraft herunter reguliert, was echt genervt hat. Wir durften für euch nun den neuen Dyson Big Ball Multifloor ausführlich testen. Warum mein Mann so begeistert ist und ihn nicht mehr hergeben will und ob er mich überzeugt hat, verrate ich euch in meinen Test.



ERSTER EINDRUCK
Wie der Name schon verrät, setzt auch das neue Modell auf eine kugelige Form, die sich bei einem Sturz jedoch wieder aufrichten soll. Der Korpus ist größer, als bei unserem alten Dyson, wirkt hochwertig und schon beim Zusammenbau kommt der Wow-Effekt, denn Dyson hat einiges geändert. Leider nicht die Bedienelemente am Staubsauger selbst, denn den An/Aus-Schalter und die Kabelaufwicklung finde ich immer noch billig und zu klein, aber der Rest hat sich doch stark verändert. Der Schlauch und das Rohr wirken deutlich hochwertiger und die Verbindungen sind komplett überarbeitet wurden, lassen sich besser bedienen und sind ebenfalls hochwertiger. Auch das Zubehör hält jetzt super. Der Fuß hat noch immer die Sauglippe, die ich bei unserem letzten Dyson schlecht fand, aber sie gleitet bei diesem Modell besser über den Boden und die Saugkraft spricht für sich. Zudem gibt es gerade eine Aktion von Dyson, wo man beim Kauf noch kostenlos etwas Zubehör bekommt. Bezüglich der Handlichkeit könnte Dyson aber noch nachbessern. Durch den runden Ball lässt sich der Staubsauger nicht ganz so gut tragen und er hat schon einiges an Gewicht. 7,5kg wiegt der Staubsauger bei folgenden Maßen 34,7 x 39,9 x 30,8 cm. Trotzdem von der Qualität her definitiv hochwertig, was ich bei dem Preis aber auch erwartet und vorausgesetzt habe.



ANLEITUNG
Wer es braucht findet eine genaue Anleitung zum Staubsauger. Dort wird in mehreren Sprachen die Entleerung, die Nutzung und vieles mehr erklärt. Sie ist anschaulich, aber wer schon mal einen Staubsauger genutzt hat, der wird sie theoretisch gar nicht benötigen.



AKTIONSRADIUS
Der Dyson hat einen Aktionsradius von 9,7m und ein 6,6m langes Kabel. Damit komme ich gut durch die Wohnung bei uns, sofern ich den Staubsauger zentral in eine Steckdose stecke. Es gibt Modelle, die auch 13m haben, aber das benötigt man nicht immer, und in meinen Augen hat Dyson hier eine gute Länge gewählt.



LAUTSTÄRKE
85dB hat der Big Ball und damit hätten wir auch den ersten Kritikpunkt. Die meisten hochwertigen Staubsauge sind deutlich leiser. Viele Modelle sind inzwischen bei 68-75dB angesiedelt. Klar hört man noch die Klingel und man kann sich auch noch unterhalten, aber gerade mit Kindern sind leisere Modelle einfach genialer. Warum Dyson hier nicht mitgeht, kann ich nicht sagen. Unser letztes Modell hatte im Übrigen 64dB bei wenig Power und maximal 73dB. Hier bin ich dann doch schon verwöhnt und auch mein Mann hört deutlich den Unterschied. Da ist der Dyson leider vergleichbar mit 30-50€ Staubsaugern. 




SAUGEN
Wir haben 140qm, die hauptsächlich aus Fliesen, Laminat, etwas Teppich und PVC bestehen. Mit 3 Kindern fällt leider auch eine Menge Dreck an. Sand aus dem Garten, Gras, Blätter, Staub, Flusen, Haare von mir, Krümel und vieles mehr. Der Dyson verfügt über Gummilippen, die ihn eine besonders gute Haftung ermöglichen. Dazu einige Luftschlitze an den Seiten, die den Dreck magisch anziehen. Alles wird eingesaugt ohne ihn extra anheben und raufsetzen zu müssen. Ecken werden besonders sauber und es wird deutlich weniger an Krümeln beim ersten Mal weggeschleudert, wie bei vielen anderen Modellen. Der Wechsel zwischen Teppich und Hartböden ist überraschend positiv und in einer fließenden Bewegung möglich. Durch das flexible Handstück kann man auch gut mal Spinnen von der Decke einsaugen. Zudem ist der Fuß zwar nicht ultraflach, aber so flach, dass er bei uns gut unters Sofa passt, ohne zusätzlich etwas an Saugkraft zu verlieren. Die Fugendüse ist sehr lang und passt perfekt in die tiefen Sofaritzen bei uns. Die Polsterdüse saugt das Sofa gründlich und auch tiefgehend sauber. Die extra weiche Bürste ist für den Tisch, Autositze und die Treppenstufen klasse. Zudem gibt es einen Adapter mit dem auch altes Zubehör von anderen Modellen noch bei diesem aktiv genutzt werden können. Dyson will also nicht, dass neu gekauft wird, und das finde ich super. Damit ihr seht, wie gut er saugt, habe ich einfach mal einen Tag nicht gesaugt und dann mit dem Dyson ein kleines Video gedreht. So hört ihr Lautstärke, seht das Umschalten und auch die Saugkraft.

REINIGUNG 
1,8l müssen nicht täglich entleert werden, aber mit der Umsetzung ist es auch nicht schlimm. Er hat einen Öffner (rot) den man einfach nach unten schiebt. So wird der Behälter verlängert, der Dreck ist nicht mehr bei dem „Filter“ und erst dann öffnet sich mit noch einem weiterem Schub des Öffners der Behälter. Ideal um ihn tief in den Mülleimer zu führen. Es geht nichts daneben. Hinzukommt, dass es keinen Filter gibt, den man reinigen muss, weil er sonst verstopft. Ab und an mal die Behälter und Co reinigen, das reicht vollkommen aus. Selbst wenn der Behälter sehr voll ist, verliert dieses Model keine Saugkraft. Hier merkt man wieder gut durchdacht.

FAZIT – DYSON BIG BALL
Es ist nicht alles gold was glänzt. Ich persönlich vermisse zum Beispiel meine kleineren Extras, wie die Fernbedienung, automatisches Aufrollen des Kabels mit nur einem kurzen Tritt,  und ich fände es klasse, wenn ein Gerät in dieser Preisklasse nicht so laut ist, wie ein billiges Gerät. Dafür bekommt man sehr gute, aber schwere Qualität, geniales Zubehör und einen Staubsauger der wirklich sehr gut saugt.  Andere saugen nicht schlechter, aber man merkt hier schon die Premiumklasse. Allerdings muss man sich an das Schiebegefühl mit dem Ball erst einmal gewöhnen, da lassen sich die eckigen Varianten doch etwas anders ziehen. Ich kann euch empfehlen, schaut euch das Gerät in einem Fachhandel an, Saugkraft ist klasse und vielleicht mögt ihr die Umsetzung genauso gerne leiden wie mein Mann, und auch ich, denn diesmal bin ich auch sehr angetan vom Dyson.

PREIS
400€

FAKTEN ZUM PRODUKT 
Artikelgewicht 7 Kg
Produktabmessungen 39,9 x 30,8 x 34,7 cm
Fassungsvermögen 1.8 Liter
Leistung 800 Watt
Aktionsradius 970 cm
Energieeffizienzklasse A to G
Staubaufnahme auf Teppich  D
Staubaufnahme auf Hartboden A
Filterung A
Lautstärke 85 dB

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

Kommentare

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…

Zahnmilch - Wundermittel oder Fake - Im Test

Wir benutzen unsere Zähne jeden Tag und auch wenn wir einiges tuen, leidet der Zahnschmelz über die Jahre. Ich kann mich noch an die Werbung als Kind erinnern, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum manche Menschen schmerzempfindliche Zähne haben. Ja, jetzt mit über 30 kann ich es langsam nachvollziehen. Es gibt viele tolle Mittel die ein bisschen helfen sollen. Eins davon habe ich getestet. "Zahnmilch" heißt das Wunder und soll flüssiger Zahnschmelz sein. In den letzten Tagen habe ich das Produkt ausführlich getestet. 

PREIS 500ml kosten 7,99€
WAS SOLL SIE MACHEN - Reinigt den gesamten Mundraum, auch dort, wo die Zahnbürste nur schwer hinkommt - Wirkt nachhaltig antibakteriell - Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen - Beugt Karies und Zahnstein vor
Enthält künstlichen Zahnschmelz mit wertvollem Calcium (Zink-Carbonat-Hydroxylapatit) von Biorepair, der unseren natürlichen Zahnschmelz vor dem Abnutzen schützt. Durch die hohe Übereinstimmung mit der natürlichen Zahnschmel…