DIY - Nähen mit Kinder - Kissen

Das Kissen ...


Als kreative Mutter gibt es nichts schöneres, als wenn sich das eigene Kind kreativ betätigen will, statt gelangweilt vor der Mattscheibe zu hängen. Gerade Mütter, die selbst viele Kunstwerke mit ihrer Nähmaschine hervorbringen, werden früher oder später vom Nachwuchs gefragt, ob sie helfen können. Es ist zwar schön Mamas Kreationen zu tragen, aber seinen Freunden sagen zu könne: Das habe ich gemacht, ist viel besser. Gerade am Anfang bieten sich in diesem Fall einfache Näharbeiten an, damit das Kind ein Erfolgserlebnis bekommt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kissen?

EINSATZGEBIETE
Ein solches Kissen kann für alles mögliche eingesetzt werden. Als Nadelkissen für die Mama, als Duftsäckchen für den Kleiderschrank, als Kuschelkissen fürs Bett. 

Weitere viele tolle Beispiele findet ihr bei Pixabay

DAS WIRD BENÖTIGT
  • Stoffreste oder alte Kopfkissen oder Filz
  • Stoffschere / Rollschneider
  • Nadel
  • Faden
DAS KISSEN
Bevor es losgeht, solltet ihr genau mit dem  Kind überlegen, was es für ein Kissen haben möchte. Es gibt verschieden Möglichkeiten, die unterschiedliche Größen erfordern. Grundlegend werden zwei gleichgroße Stoffstücke benötigt. Am Anfang eignet sich ein klassisches Quadrat. Später können auch andere Motive ausprobiert werden. Zum Beispiel ein Herz, ein Tier oder ähnliches. 
Ich empfehle, den Stoff rechts auf rechts übereinander zu legen und mit mindestens vier Nadeln zu verbinden. Nun kann das Kind ohne lästiges Verrutschen die Stoffstücke ausschneiden. Den ausgeschnittenen Stoff könnt ihr nun, sofern es Baumwolle ist, gut mit einer Overlockm Nähmaschine oder mit einer  Kombination aus geradem Stich und späteren Zickzack Stich vernähen. Eine ca. 3cm lange Öffnung darf nicht vernäht werden. hierüber wird gleich das Kissen befüllt. Dazu die Hülle auf rechts drehen, Material vorsichtig einfüllen und mit Nadel und Faden vorsichtig verschließen.

BEFÜLLUNG
Klassische Watte, Kissenwatte oder bei kleinen Kissen eigenen sich auch Kräuter für ein Duftkissen.

TIPP
Alte Stoffreste lassen sich mittels Kartoffel-Technik zusätzlich aufpeppen. Dazu einfach die Kartoffel zum Beispiel als Herz schnitzen, halbieren, in Stofffarbe eintauchen und damit dem Stoff verzieren. 

Das ist natürlich nur eine Idee, was ihr schönes anstellen könnt, um euren Kindern nähen mit der Singer Nähmaschine oder einer klassischen Nähmaschine näher zubringen und ihre Kreativität zu fördern.

Wie wäre es denn als nächstes mit einem kleinen Kuscheltier?