Sog der Gewalt / David L. Lindsay

#80erJahre...

[Werbung/flohmarktkauf]* Es gibt Bücher, die würde ich normalerweise nicht lesen. Dieses war in einem Paketkauf enthalten. Wenn man ewig für ein Buch braucht, dann kann das nichts Gutes bedeuten. Daher mache ich es diesmal kurz. 


WAS IST AUF DEM COVER ZU SEHEN?
Eine Tür, die geöffnet wurde, aber nur einen Spalt. Mehr lässt die Sicherheitskräfte nicht zu. Ein Mann mit buschigen Augenbrauen schaut und an. Naja, ich finde es gut und gleichzeitig lahm, denn der Mann sieht sehr neutral aus. 

WO SPIELT DAS BUCH?
Houston - USA 

WANN SPIELT DAS BUCH?
80er Jahre 

WER SPIELT DIE HAUPTROLLEN?
Josef - grausam, herzlos
Haydon - Polizist

WEM WÜRDE ICH DAS BUCH EMPFEHLEN?
Fans alter Thriller, die man gut uns gerne früher im TV gesehen hätte

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH?
Josef ist Geschäftsmann und der Meinung, dass man mit Geld alles kaufen kann. Da ihm Gewalt besonders gefällt, lässt er alles aufnehmen, was seine Lust befriedigt. Tödliche Kämpfe im Kriegsgebiet oder einfach in der Nähe, wo er Leute anheuert, die neue Opfer werden. Aber dann tauchen Leichen auf, die auf einen Serienkiller deuten und die Polizei nimmt ihn genauer unter die Lupe. 

WIE GEFÄLLT MIR DAS BUCH?
Ja, dass ist eine gute Frage. Ehrlich gesagt ich habe das Buch beim ersten Mal nach 20 Seiten abgebrochen und erst vier Monate später noch mal angefangen, da ich abbrechen hasse. Aber gelohnt hat es sich nur bedingt. 

Fakt ist, dass der Autor sehr zähflüssig erzählt. Er verliert sich in unwichtigen Nebensträngen und lässt sich verleiten spannendes auszubauen, sodass man die Lust verliert. Es ist sogar so, dass die Figuren so blass sind, bis auf Josef, dass ich kein Bild im Kopf hatte. Aber zumindest die Namen konnte ich mir merken, da sie simple amerikanisch gewählt wurden. 

Es ist ein spannendes Grundszenario und würde einen guten Thriller im TV abgeben, aber lesen lässt es sich nicht schön. Ich meine, es ist schon faszinierend zu sehen, was manche Menschen mögen und was mit Geld alles kaufbar ist. Ich erinnere mich an einen Film, 80/90er Jahre, wo reiche Typen andere Menschen zum Spaß gejagt haben. Das kam mir in den Kopf. Nur ist es hier eben nicht so lebendig. 

Highlight ist ganz klar der Schluss, denn damit habe ich so nicht gerechnet. Den müsstet ihr aber selbst lesen. 

KLEINES FAZIT FÜR FAULE 
Für das Fernsehen schön, aber zum lesen nicht ganz so locker. Zu viele Längen und blasse Figuren. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜
SCHREIBSTIL💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜💜💜
SPANNUNG UND TEMPO💜
HUMOR💜
ROMANTIK💜   
GESAMT💙

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.