Bübchen Calendula - Trockene Babyhaut muss nicht sein

[Werbung unbezahlt | PR-Sample]

Zurück zur Natürlichkeit ...

Eltern sollten bei der Pflege der Babyhaut mehr auf ihr Bauchgefühl hören. Es muss nicht immer neu und teuer sein. Schon unsere Mütter haben auf ihr Bauchgefühl gehört und wir sind damit groß geworden. Genau deswegen möchte Bübchen mit der Calendula Serie wieder zurück zu mehr Natürlichkeit. 


CALENDULA REIHE
▪️ Gesichtspflege groß und klein
▪️ Waschlotion und Shampoo in einem
▪️ Babymilk
▪️ Wasch- und Duschcreme
▪️ Baby Pflegeöl
▪️ Wundschutzcreme

WAS IST CALENDULA?
Hinter Calendula steckt einfach und schlicht Ringelblumen-Extrakt. Es wurde schon in der Antike für die Wundheilung genutzt. Es beruhigt die empfindliche und irritierte Haut, regeneriert und schützt die Haut vor dem Austrocknen.

MEINE ERFAHRUNGEN 
Babyhaut braucht eindeutig mehr Pflege. Wusste ihr, dass die Haut eines Babys dünner, weniger elastisch ist und die Schutzbarriere nicht so ausgeprägt ist? Früher oder später kam auch bei mir die Frage nach der richtigen Pflege. Schon damals habe ich mich an Bübchen gehalten, so wie es schon meine Mutter tat. Selbst jetzt im Winter nutze ich gerne Babyprodukte für die Haut, denn meine trockene Haut freut sich genauso darüber.

Die Produkte dieser Reihe fetten die Haut ohne einen Fettfilm zu hinterlassen und schützen sie vor der schon recht kühlen Luft. Mit einem Spritzer Babyöl in der Badewanne musst das Baby nach dem Baden nicht einmal zusätzlich eingecremt werden. Der Ölfilm setzt sich auf der Haut ab und sorgt dafür, dass das Badewasser sie nicht austrocknet. Gleichzeitig bleiben die Reste auch nach dem sanften Abtrocknen noch auf der Haut. In Kombination mit der milden Waschlotion, die auch als Shampoo dient, kann man die empfindliche Haut eines Babys sehr gut schützen.  

1 Kommentar:

  1. Die Babyhaut ist ja auch dünner und daher braucht sie mehr Pflege
    Liebe Grüße Leane

    AntwortenLöschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.