Rezension - Love Paris Dance

Paris ...

Hey zusammen! Ich bin Mia, 16 Jahre alt und mein Herz schlägt für fad Ballett. Genau deswegen bin ich aus den USA nach Paris gekommen. Zwar bin ich nur Stufe 4 und Audrey meine Konkurrenz ist Stufe 5, aber ich habe es geschafft - ich darf den ganzen Sommer hier trainieren. Dafür würden andere Mädchen morden. Besonders, wenn sie in meiner Situation wären. Ich habe nämlich - Tusch - am ersten Tag so geglänzt, dass ich befördert wurde. Ich darf in Stufe 5 tanzen, was noch härtere Arbeit erfordert. Keine Ablenkung. Nicht in Form einer Familienlegende, noch durch die Liebe oder Party. Blöd nur, dass ich Luis treffe und er nicht nur mega niedlich ist, mir immer hilft, sondern auch noch der Sohn von meinem Trainer ist. 



EIN PAAR FAKTEN
Autorin - A. S. Jouhanneau
Verlag - One
Seiten - 366
Preis - 12,90€
Schauplatz - Paris
Zeit - Gegenwart 
Tags -  Ballett, Paris, Liebe

FÜR EUCH ABGECHECKT
Warum habe ich mich für dieses Buch entschieden? Erstens ist dass Cover echt schön und passend. Und zweitens mag ich Youngadult mit Liebe und Tanz. 

Die Geschichte beginnt mit der Ankunft in Paris und leider merke ich schon dort, dass was Buch für mich zwei Dämpfer bereit hält. Französisch und Fachausdrücke. Beides wird sehr häufig verwenden und im Anschluss erklärt, aber gerade französisch war mir einfach auf die Dauer zu nervig. Ab und an passend, aber hier war es zu oft, auch mit gleichen Dingen, wie Küsschen oder so. Wahrscheinlich ein Punkt, den außer mir niemand stört, aber ich muss es eben erwähnen. 

Mia und ihre Geschichte lerne ich kennen. Sie ist nett und ehrgeizig, aber muss hart dafür trainieren. Es ist schön zu sehen, dass nicht jedem alles in den Schoß fällt. Ballett ist hart. Leider bleiben die anderen Figuren trotz netter Eigenschaften nur Randfiguren. Luis wird genauso oberflächlich beschrieben, wie Audrey. Man möchte jedoch mehr über die Hintergründe wissen. 

Gleichzeitig war mir dass alles auch von der Handlung so … mir fehlt hier echt ein treffendes Adjektiv. Daher beschreibe ich es mal. Mia ist kurz beim Training, dann in Paris, dann essen, dann bei ihrer Verwandten, mal wieder beim Training. Auf der einen Seite wird es so nicht langweilig, man tanzt durch Paris und die Handlung. Aber mir war was zu wenig. Das Kribbeln sprang nicht über, dass Ballett hätte auch gerne mehr Details haben können. Dann noch ein kurzes Drama am Schluss mit Happy End. 

Im Grunde ein toller Stil, tolle Idee, aber überzeugte mich eben nicht vollständig. 


Summa Summarum -  man nehme Paris, Ballett und einen heissen Jungen, kombiniert dies mit einem heranwachsenden Mädchen und heraus kommt ein nettes Buch, was an manchen Stellen gerne hätte mehr sein können. Etwa weniger Tempo in einigen Bereichen hätte mir persönlich besser gefallen. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜
 DETAILS 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 STIL  💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.