Rezension - Raum der Angst

Atemlos ...

Hattet ihr schon mal ein Blind Date? Ich hatte schon einige, bevor ich meinen Mann traf. Das beste Blind Date hatte ich aber mit einem Buch. Die Stichworte klangen so toll, dass ich das Buch erfragt und gekauft habe. Mein erstes Buch Blind Date. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in - Marc Meller
Verlag - Ullstein
Seiten - 383
Preis - 10,99€
Schauplatz - Deutschland 
Zeit - Gegenwart 
Genre -  Horror / Thriller 

EINBLICKE IN DIE GESCHICHTE
Hey, ich bin Hannah, studiere Psychologe und arbeite in einer Bar. Ich weiß noch, dass ich den letzten Gast abkassiert habe und dann ist Schluss. Ein Filmriss aller erster Güte. Als ich aufwache bin ich in einer Art Gefängnis und muss mit sieben anderen Personen eine Art Escape Room spielen. Angeblich sind die anderen alles offizielle Teilnehmer meines „Lieblings“ Professors. Warum ich hier bin - keine Ahnung. Fakt ist, die Teilnehmer können sterben und das gefällt mir gar nicht. Ich will hier raus und das lebend. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Das Buch klang mehr als spannend und ich habe es in der Tat gesuchtet. Zu 100% hat es mir allerdings nicht gefallen. 

Das Buch tendiert schon eher in Richtung SAW. Wer die Reihe mag, wird das Buch gut finden. Erzählt wird aus der dritten Person und ich begleite Hannah und ihre Mitspieler. Nachteil ist, dass sie durch diese Perspektive sehr blass bleiben. Jeder hat seine Stärken und Schwächen und etwas, um sie zu zuordnen. Zum Beispiel Gothic, Fußballer oder Söldner. Dennoch bleibt die Verbindung auf der Strecke. 

Das liegt aber zum Teil auch an den Sprüngen. Ich bin nämlich nicht nur in den Räumen, sondern begleite auch die Ermittlungen außerhalb. Für einen Film sehr gut, aber als Buch muss ich sagen, dass  die Atmosphäre darunter leidet. Das finde ich sehr schade. Die Angst, die Rätsel - alles ist logisch und vorhanden, aber könnte mehr berühren. Es ist zu nüchtern. 

Gleichzeitig möchte, nein, muss ich wissen, wie es weitergeht und endet. Der Schluss ist dann auch recht schnell und konstruiert. Auch da hätte ich mir mehr gewünscht, zumal es mit einem Cliffhanger endet und ich dachte, es ist abgeschlossen. Dann hätte ich mir nämlich gleich den Folgeband bestellt, als mir klar wurde, ist gar nicht so verkehrt. 

In der Summe ein nettes Buch, dass ich mir als 
Film gut vorstellen kann. Nichts für schwache Nerven, aber leider etwas zu flach in Bezug auf Figuren und Emotionen. Und leider ein etwas zu schneller und konstruierter Schluss. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜
 DETAILS 💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜
 STIL  💜💜💜💜💜
 SPANNUNG 💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.