Rezension - Mädchen für alles

Morgen um 5.00 ...

Sagt mal, wie steht ihr zum Thema Zeitarbeit? Ich weiß noch, dass mein Paps immer dagegen war. So nen Shithaufen. Aber als mein befristeter Vertrag nicht verlängert wurde, hieß es 4€ die Stunde in einem Restaurant arbeiten oder für 8€ unbefristet in der Zeitarbeit. Ebenfalls in der Gastronomie, aber Kantinen und somit angenehme Arbeitszeiten. Ich habe es nie bereut und wurde auch immer für lange Einsätze extra gebucht. In dem nachfolgenden Buch geht es ebenfalls um Zeitarbeit. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Serena Mackesy
Verlag: Heyne 
Jahr: 2000
Serie: /
Seiten: 430
Preis: 1€ Flohmarkt 
Genre: Humor, Liebe

DIE WICHTIGSTEN FIGUREN IM ÜBERBLICK
Sasha - lebt in einer Wg, arbeitet in einer Zeitarbeit und hasst ihren Job 
Ben - ist ihr Vermieter 
Matt - ihr Freund

INHALTLICHE FAKTEN
Schauplatz: London 
Zeit: 2000er
Perspektive: Sasha ich Perspektive 

WORUM GEHT ES IN DEM BUCH
Sasha arbeitet als Sekretärin in einer Zeitarbeitsfirma. Sie springt ein, wenn andere krank oder im Urlaub sind. Das ist nicht ihr Traum, aber besser als arbeitslos. Und eigentlich ist es okay, immerhin lebt sie mit Matt ihrem Traummann zusammen, wenn auch in einer WG. Doch dann muss sie erkennen, dass ihr Leben nicht perfekt ist. Matt ist ein Arsch und die Sache mit der Aushilfe ist auf Dauer einfach nur anstrengend. Ob es ihr gelingt glücklich zu werden?

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich habe das Buch auf dem Flohmarkt in einer Kiste entdeckt, eine Bewertung gecheckt und dachte, okay, das Buch wird gut. Leider war dem aber nicht so. 

Die Kapitel sind alle recht kurz. Rund 70 Stück auf den 430 Seiten. Somit sind es alles eher kurzweilige Szenen und ich finde die Personen bleiben dadurch recht blass. Klar, Tania ist eine Zicke, Matt ist doof und Sasha frustriert, aber der Emotionen bleiben auf der Strecke. 

Ehrlich gesagt, empfand ich das Buch sogar sehr anregend. Sasha beschwert sich über jeden Job und wird immer nur als böse Aushilfe angesehen. Klar, bis du der Depp, der Nation. Auch ich hatte eine Kollegin, die selbst nur herum saß und meckerte, weil wir alle zu dumm waren. Eine andere schmiss ein ganzes Tablett mit belegten Brötchen vom Tisch, weil ich ihren Posten übernehmen sollte für den Tag. Aber die meiste Zeit war es cool. Teils habe ich auch ein halbes Jahr in der gleichen Firma gearbeitet. Bei der einen Firma sogar ein Jahr. Es geht also auch anders und ich fand es nie unangenehm. Daher fand ich die Szenen einerseits lustig und aus dem Leben gegriffen, aber andererseits auch nervig, denn sie sind alle negativ und sagen aus: Aushilfen sind Fußabtreter. 

Wenn man genau solche Bücher mag, mit übertrieben Humor einer Wg und über Aushilfen, dann Gratulation, das ist das perfekte Buch. Ansonsten leider nur anstrengend. 

So gesagt, ist das Buch humorvoll, aber sehr einseitig zu Lasten von Chefs, die auf Armen Aushilfen herumhacken. Dazu noch ein paar WG Geschichten. Liebe kommt zu kurz, gelacht habe ich kein einziges Mal. Das sagt alles. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 TEMPO 💜
 EMOTIONEN 💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜
 GESAMT 💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.