Rezension - Das letzte Versprechen

Bücher, die auf wahren Berichten basieren, auch wenn diese nur im Kern darauf basieren, liebe ich. Genau deswegen wollte ich die neue Geschichte von Hera Lind lesen. Diesmal geht es nach Sibirien. Lust, dann begleitet mich doch. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Hera Lind
Verlag: Knaur 
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 400
Preis: 11,99
Genre: Wahre Geschichte 

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
1944 - Anni lebt mit ihrer Mutter und Großmutter in Banat. Ihr Vater musste schon an die Front, um für die Nazis zu kämpfen. Doch jetzt dringen die Partisanen ein, töten zahlreiche Bewohner, ehe sie Frauen und Kinder verschleppen. Darunter Anni, die von ihrer Mutter getrennt wird. Während Anni in ein Kinderheim kommt, muss ihre Mutter nach Sibirien in ein Lager. Zum Glück hat Anni noch ihre Oma, die sie nie wirklich alleine lässt. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Tja, leider hat mich das Buch nicht vollkommen überzeugen können. Ich denke, dass liegt am Aufbau und an nichts Anderem. 

Erzählt wird die Geschichte aus Annis Sicht und die ihrer Mutter. Alleine das hat mich schon genervt. Anni erzählt etwas und ihre Mutter setzt nicht dort an, sondern komplett woanders. Zum Beispiel viel früher.  Dadurch fand ich es entsetzlich schwer dem Buch zu folgen. Hier hätte ich persönlich zwei Bücher draus gemacht. Einmal die Tochter, einmal die Mutter. Und vielleicht danach noch ein drittes mit der Zeit danach. 

Denn an sich finde ich es echt grausam und lehrreich. Ich hatte noch nie etwas über diese Region gelesen und war echt geschockt. Die Szene in der Schule ist echt heftig und bewegend. 

Nur geht all das unter, wenn ich den Faden verliere. Es ist ja nicht nur Anni und ihre Mutter, was klar getrennt ist, sondern auch Einblicke in die Kindheit der Mutter. Es ist mir zu sprunghaft 

Zudem hätte ich mit Atempausen gewünscht, denn hier reiht sich Drama an Drama. Es ist als gebe es keine schönen Erinnerungen. 

Must Read oder nicht? Eine andere, wichtige Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg. Aber sehr sprunghaft geschrieben und teils sehr brutal. Ich mag diese Ehrlichkeit, denn so ist es auch passiert, aber es ist nichts für schwache Nerven. Im Grunde ein Buch voller schlimmer Erinnerungen. 

BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.