Rezension - Words We Share

Heute geht es für euch nach Amber Falls. Einen ganz ruhigen Ort mit einer zauberhaften Buchhandlung und ganz lieben Menschen. Es ist der 3 Band und ich kann euch sagen, dass die Bücher problemlos einzeln gelesen werden können. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Josi Wismar
Verlag: Heyne 
Jahr: 2022
Serie: amber falls 
Seiten: 384
Preis: 13€
Genre: liebe 

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Tia hat die Nase voll vom Schwimmtraining. Sie gibt alles auf. Ihr Stipendium, ihren Platz in der Nationalmannschaft, ihre Familie. In Amber Falls will sie endlich zur Ruhe kommen. Doch Amber Falls und die Menschen stellen ihr Leben direkt wieder auf den Kopf. Nicht nur der kleine süße Bauchladen, sondern vor allen Dingen Jake, der ihr den Kopf verdreht. Doch hat Jake Verständnis für ihre Entscheidung, immerhin hat er selbst den Traum von ihrer Karriere?

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich habe mich aus mehreren Gründen für das Buch entschieden, obwohl ich die andern Bände nicht kannte. Das Cover ist schön, es ist eine Liebesgeschichte und ich war selbst früher im Schwimmverein und habe Treppchen bestiegen. Ja, ich habe den Leistungsdruck ebenfalls gehasst und mich am Ende dagegen entscheiden. 

Vorab - ich liebe den Ort, die Landschaft, die Buchhandlung. Ich konnte mir alles vorstellen und habe mich direkt im Setting wohlgefühlt. Ich merke ihr hört hier schon das Aber. 

So, wie sich das Buch anfangs gestaltete, dachte ich, dass mehr vorgefallen sein muss. Eine Beziehung mit dem Trainer, Belästigung, keine Ahnung. Ich habe den Leistungsdruck gut nachvollziehen können, aber irgendwie fehlte da einfach der nachvollziehbare Auslöser. War es die Tatsache, dass ihr Trainer sie in der Staffel wollte? Mir war das alles zu schwammig. 

Und das ist generell das Problem des Buches. Die Figuren blieben an der Oberfläche, Dialoge wurden teils rasant abgehakt und waren oft belanglos. Dazu kommt die Tatsache, dass mir alles zu schnell und oberflächlich ging. Sie kommt an, lernt direkt Jake kennen. Dazu alle anderen der Clique und ist sofort ein Teil. Okay, aber Zack verliebt sie sich und stürzt sich gleich in die neue Arbeit.  Selbst das bisschen Drama mit Jake ist oberflächlich und schnell abgehakt. Dadurch bleibt der Lesegenuss für mich auf der Strecke. Ganz ehrlich, an manchen Strecken habe ich weitergeblättert und nicht das Gefühl gehabt was zu verpassen. Dabei hatte ich immer nur vorgeblättert (2-3 Seiten), um zu gucken, ob noch was passiert, denn wie gesagt, es gibt Drama, was aber direkt wieder abgehandelt und dann in heile Welt übergeht. Ich meine, wie lange kennen sie auch? Wie viele Dates hatten sie und zack: Ich liebe dich, aber du musst das noch nicht sagen. Statt einer Antwort bekommt er nur Pipi in den Augen. 

MUST READ ODER EHER FLOP? Weder noch. Es ist ein Wohlfühlroman, der sich mit Leistungsdruck auseinandersetzt. Gleichzeitig kratzt er aber nur an der Oberfläche. Der Oberfläche der Figuren, der Thematik, der Dialoge. Manchmal habe ich einfach ein paar Seiten vorgeblättert, nur um zu erkennen, verpasst hätte ich nichts. Lesbar, aber haut mich null vom Hocker und hat mich persönlich sogar leicht enttäuscht. 


BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜
 TEMPO 💜
 EMOTIONEN 💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜
 GESAMT 💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.