Rezension - Zimmer gesucht, Liebe gefunden

Heute habe ich mal wieder einen schönen Liebesroman für euch. Es ist diesmal kein Weihnachtsroman, aber Liebe geht bekanntlich immer. Gerade bei mir, denn bei den Temperaturen friere ich total. Sonst würde ich mich in die Wanne packen, aber da ich am Fuß operiert wurde, darf ich nicht. 


EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Caroline Brinkmann
Verlag: dtv
Jahr: 2022
Serie: /
Seiten: 363
Preis: 10,95
Genre: Liebe

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Emma und Leon - Cinderemma. Sie sind das Traumpaar der Uni und wollen endlich zusammenziehen. Doch während Emma ihre Kisten packt, ändert Leon seinen Status. Angeblich braucht er eine Pause. Für Emma ein doppelter Schlag in den Magen, denn ihr Kinderzimmer ist verplant und um nicht auf der Matratze schlafen zu müssen, zieht sie notgedrungen in die WG von Dirk, der ein absoluter Nerd ist und Spinnen hasst. Chaos ist vorprogrammiert. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Zimmer gesucht, Liebe gefunden - ist ein klassischer Roman, der sehr viele Klischees bedient und gleichzeitig ein Happy End mit sich bringt. Leider war ich weniger begeistert, als ich anfänglich dachte. 

Emma, ihre Freundinnen, ihre Eltern - die Figuren sind wirklich der Hammer und meine Namensvetterin Sarah ist genauso hoffnungslos romantisch wie ich. Das hätte wirklich ich sein können. Sie war daher ein kleiner Star für mich. Aber auch Emma ist cool. Sie gewährt Einblicke in die gestellten Beziehungen auf Facebook und entlockt mir damit immer wieder ein Schmunzeln. Sie hat das Herz am rechte Fleck, redet mit Pflanzen und glaubt an das Gute. Figurentechnisch hat das Buch also alles Richtig gemacht. 

Auch der Stil ist gut, leicht, modern mit Tagebucheinträgen und Nachrichten. Keine verschachtelten Sätze und trotz Hashtags nicht zu modern. 

Sogar die meisten Ideen empfand ich als witzig. Die Sache mit dem Riesenrad, dem Zombie, aber auch die pupsenden Kuscheltiere, die sprechenden Pflanzen, die Idee für den Krimi oder wie Eugen vorgeführt wird. 

Dennoch fand ich die Geschichte nicht komplett überzeugen. Es ist witzig, modern und nimmt Instagram auf die Schippe, aber die Liebe bleibt dabei auf der Strecke. Ein paar Gespräche, Witze und schon fühlt sich alles richtig an. Mir war das für eine Liebesgeschichte zu wenig. 

MUST READ ODER EHER NICHT? Für mich eine humorvolle Umsetzung, die Instagram und ihre Fake-Paare gehörig auf die Schippe nimmt. Es ist witzig, modern und mit tollen Figuren, aber die Liebesgeschichte selbst bleibt für mich zu nebenbei abgearbeitet. Keine Funken oder Ähnliches.

BEWERTUNG 
 COVER  💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE  💜💜💜💜💜
 FIGUREN 💜💜💜💜💜
 TEMPO 💜💜💜
 EMOTIONEN 💜💜💜
 SCHREIBSTIL 💜💜💜💜💜
 SPANNUNG  💜💜💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS 💜💜💜💜
 GESAMT 💙💙💙💙


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.