Rezension - Cupido / Morpheus

Doppelt hält bekanntlich besser und genau deswegen habe ich mir gedacht: Lies ein Buch mit schön viel Seiten. Meine Wahl viel somit auf einen Doppelband. Normalerweise würde ich das Buch jeweils einzeln bewerten, aber hier packe ich es einfach mal zusammen. 



EIN PAAR FAKTEN
Autor/in: Jilliane Hoffman
Verlag: rororo
Jahr: 2011 und 2012
Serie: C.J Townsend
Seiten: 876
Preis: 2€ Flohmarkt 
Genre: Thriller

DIE STORY IN EIGENEN WORTEN
Cupido: C.J ist Staatsanwältin, als sie mit einem Fall betraut wird, der brisant ist. Ein Mann, der bei einer Verkehrskontrolle den Kofferraum nicht öffnen wollte. Als das getan wurde, finden die Ermittler eine Leiche. Cupido wurde der Serienmörder genannt, der Frauen aufschlitzt und Herzen klaut. Doch bei der Vorverhandlung erkennt sie die Stimme. Es ist der Mann, der sie vor. Jahren missbraucht und geschändet hat. Trotz ihres Jobs ist ihr klar, sie will Rache. 

Morpheus: drei Jahre sind vergangen. Der vermeintliche Cupido Mörder sitzt im Todestrakt. Doch C.J kennt die Wahrheit, die morde wurden dem Mann im Gefängnis nur angehängt. Aber weil er sie damals vergewaltigt hat, hat sie einiges unter den Tisch gekehrt. Dummerweise beginnt nun jemand Leute umzubringen, die an der Vertuschung beteiligt waren. 

FÜR EUCH ABGECHECKT
Ich hab das Buch auf dem Flohmarkt entdeckt und musste es haben. Warum? Ich liebe Thriller und sagte mir, ein spannendes Thema und es ging gut an. 

Das Buch ist detailliert, hat zahlreiche Kapitel und ging sogar echt spannend an. Die Vergewaltigung, die Reaktion von ihrem Freund und ihr selbst. In meinen Augen perfekt eingefangen. Ich wollte wissen wie es weitergeht. 

Plötzlich ein Cut, es sind 12 Jahre vergangen und ich fand mich plötzlich bei der Festnahme eines Mörders. Prolog und nicht verschiedene Teile hätte ich weniger verwirrend gefunden.

Statt eines normalen Thrillers ist es also eine Mischung aus Polizei und Gericht. Auch gut, in der Theorie. Wäre eins wirklich ausgereift gewesen oder wie bei „The womens Mutder Club“ gut umgesetzt worden. Hier war es aber nichts Halbes und nichts Ganzes. Im Grunde dümpelt das Buch nämlich nur so hin. Kein spannender Racheakt, keine spannende Gerichtsverhandlung, nur wenige bissige Szenen. Im Grunde könnte man bis Seite 100 lesen und dann die letzten 50 Seiten. In meinen Augen hätte niemand was verpasst. 

Ich fand die Figuren blass und die Handlung war ab der Hälfte zudem absolut vorhersehbar. Keine Wendung oder Ähnliches. 

Leider ist es beim zweiten Band nicht besser. Die Ermittlungen sind langsam, es fehlt an Pepp, Biss und Logik. Dazu wird immer wieder auf den vorherigen Fall eingegangen. Ein kleiner Hinweis, ein zweiter oder auch ein Dritter wären okay gewesen. Aber das hier waren bestimmt gebündelt 50 Seiten. Einfach zu viel, als wolle man unnötig Seiten füllen. 

Warum diese Reihe so gelobt wird, kann ich absolut nicht nachvollziehen. 

MUST READ??? Nein, für mich waren beide Bände ein Flop. Genialer Einstieg und danach leider versaut. Weder spannend, noch witzig, noch schlagfertig. Stattdessen langweilige und vorhersehbare Szenen, die das Buch in die Länge ziehen. Sowohl im ersten, als auch zweiten Band 


BEWERTUNG 
 COVER 💜💜💜💜💜
 GRUNDIDEE 💜💜💜💜💜
 FIGUREN💜
 TEMPO💜
 EMOTIONEN💜
 SCHREIBSTIL💜💜
 SPANNUNG 💜
 FESSELT BIS ZUM SCHLUSS💜
 GESAMT💖💖


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Nutzung der Kommentarfunktions werden neben dem Inhalt auch Datum, Uhrzeit, Emailadresse und der Nutzername gespeichert. Wenn du dies nicht möchtest, hast du die Möglichkeit eines Anonymen Kommentars. Zusätzlich erfasst und speichert Google die IP-Adresse. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google
Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.. Bist du damit NICHT EINVERSTANDEN, BITTE KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.