Manhattan Good to Glow Lip Colour Intensifier im Test

Individueller Lippenstift? Das gibt es doch nur, wenn der Hersteller ein eigenes Produkt nur für eine Person herstellt. Falsch, es geht auch in Massenproduktion. Zwar etwas übertrieben, aber eine lustige Idee. Neugierig geworden? Ich für meinen Teil war sehr neugierig und habe mir genau aus diesem Grund den Gloss zum Testen angefordert. 



PREIS
3,85€

MEINE ERFAHRUNGEN
Mittels PH-Wert verändert der Gloss seine Farbe. Das klingt verlockend. Genauer betrachtet, sind es aber nur minimale Farbnuancen und es gibt sicherlich viele Frauen, die einen identischen Wert haben. Ganz so individuell ist es also nicht, denn für mich bedeutet es, dass es eben ein Unikat ist. Ist aber eine Frage der Interpretation. 



Der Lip Gloss lässt sich gut auftragen und erzeugt eine leicht, dunkel Rose Variante, wie ich finde. Auf gut Deutsch, die Lippen wirken glossig, und irgendwie frisch, aber nicht so als wäre Farbe drauf. Einerseits sehr schön, aber anders als ich erwartet habe. Ich bin ehrlich gesagt von etwas intensiverer Farbe ausgegangen. Siehe Bilder. Einmal ohne, einmal mit. 



Es ist aber trotzdem sehr nett und die Idee ist an sich sehr schön. Muss man mal ausprobiert haben. 

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.
  

L'Oreal Paris Mega Volumen Miss Hippie Mascara im Test

I wanna be a Hippie... Lalala.. Eigentlich möchte ich keiner sein, und ich mag auch das Lied nicht, aber ich habe einen Mascara zum Testen bekommen, und dieser schimpft sich Miss Hippie. Diesen habe ich nun in den letzten drei Tagen auf Herz und Nieren überprüft. Ob sich der Kauf lohnt, müsst ihr selbst entscheiden. Aber ich freue mich, wenn ich etwas helfen kan.



PREIS
8,95€

MEINE ERFAHRUNGEN
Die Bürste ist schön lang und man kann mit ihr sehr gut seine Wimpern einzeln betonen. Viele beschweren sich, dass die Wimpern damit verkleben. Das Problem konnte ich bei mir nicht feststellen. Die Wimpern sind schwarz, gut definiert und ebenfalls verlängert. Sieht auf jeden Fall gut aus.

Der Mascara hält in fast allen Situationen. Schwimmen, Sport, tränende Augen oder auch Regen sind für ihn kein Problem. Das ist natürlich sehr schön und für mich als Mama auch wichtig. Dafür hat der Mascara aber auch das Problem, dass er nur schwer mit Make-Up-Entferner runter geht. Ich habe Mizellen-Wasser, extra Reiniger für wasserfestes Make Up, aber man sieht ihn danach noch deutlich. Am nächsten Morgen krümelt er dann langsam runter. Das finde ich nicht so perfekt. 

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.

  

BOSE 739617-2110 SoundLink Revolve+ Bluetooth Lautsprecher im Test

BOSE ist heutzutage aus dem Bereich der Hifi-Komponenten nicht mehr wegzudenken. Lautsprecher, Kopfhörer, Soundbars und vieles mehr bietet das Unternehmen an. Wir durften für euch einen hochwertigen Blutooth-Lautsprecher testen und haben ihn für euch in den letzten Tagen unter die Lupe genommen. Eine ganz andere Preisklasse, als Aukey und andere Hersteller, die ich sonst schon einmal für euch getestet habe. Neugierig?


PREIS
UVP 329€


ERSTER EINDRUCK
Ausgepackt, kann ich ehrlich sagen, dass ich beeindruckt bin. Er ist sehr gut verarbeitet und sticht durch ein gutes Eigengewicht hervor. Die Tasten an der Oberseite haben einen guten Druckpunkt und sind sehr gut angeordnet. Oben befindet sich ein separater An/Aus-Schalter. Gegenüber befindet sich die Tasten für Laut und Leise, eine Bestätigungstaste, eine Bluetooth-Taste, sowie eine Taste für den separaten Aux-Eingang. Der Tragegriff ist wertig gearbeitet. Die Qualität stimmt in unseren Augen. 



VERBINDUNG
Verbunden habe ich es mit dem iPhone 6 meines Mannes. Ich habe keine 10 Sekunden gebraucht, wobei das Koppeln selbst 2-3 Sekunden gedauert hat. Wer mag und das Geld hat, kann auch zwei Geräte mit einem Smartphone koppeln, um so einen Stereo-Sound zu erhalten. Das haben wir nicht ausprobieren können, ist aber möglich. Die Verbindung selbst ist bei uns im Test immer stabil gewesen. Die Reichweite beträgt ungefähr 10m. Danach fangen die ersten kleineren Verbindungsprobleme an. 

AKKU
Vor der ersten Nutzung empfiehlt sich eine erste Aufladung. Der Akku ist jedoch vorgeladen und könnte theoretisch sofort genutzt werden. Abhängig vom Nutzungsverhalten, wie zum Beispiel der Lautstärke, hält eben der Akku. Bei voller Lautstärke hat er bei uns lediglich etwas über sechs Stunden gehalten. Sehr leise hält der Akku etwas über 15 Stunden und bei normaler Lautstärke liegt die Power bei rund elf Stunden. 

KLANGQUALITÄT
Nun aber zum Hauptaspekt. Wie klingt der Lautsprecher? Klang ist eine Frage des Geschmacks, hier empfinden viele Menschen unterschiedlich. Der Lautsprecher ist dafür ausgelegt, dass er Freiraum braucht. Mittig im Raum gestellt, entfaltet der Lautsprecher sein volles Volumen. Er erfüllt den ganzen Raum - neutral abgestimmt, mit einer sehr guten Sprachverständlichkeit. Die Höhen sind nicht zu scharf und die Bässe wummern nicht. Stellt man den Lautsprecher jedoch dichter an die Wand, wird der Bass hörbar verstärkt. Hier sollte jedoch niemand erwarten, dass der Bass übertrieben dominiert oder mega tief geht. Der Sound ist auch hier sehr harmonisch abgestimmt. Gehört haben wir mit dem Lautsprecher Alben von Lissie, Lindsey Sterling, Katie Melua uvm. 
Bedenkt man bei dem Sound, dass es sich "nur" um einen Bluetooth-Lautsprecher handelt, dann dürfte dies ganz klar die Mehrheit überzeugen. Auf jeden Fall kein Vergleich zu Geräten in der Preisklasse bis 200€. Uns überzeugt der Klang.
Zudem ist das Gerät noch gegen Spritzwasser geschützt und kann somit auch am Pool oder im Badezimmer genutzt werden. Dafür ist es mir jedoch zu teuer. Allerdings ist der Sound mitten im Badezimmer noch einmal eine kleine positive Überraschung. 
Zudem kann er bei Bedarf auf einem Stativ aufgeschraubt werden. Dadurch steht er überall stabil und auf einer angenehmen Höhe. 


FAZIT 
Der Lautsprecher ist teurer als viele andere Modelle, kann jedoch mit einem harmonischen Sound überzeugen. Mittig im Raum merkt man deutlich den 360° Sound. Wodurch er ideal für Partys ist, wo nicht jeder am gleichen Platz steht. Aber auch an der Wand platziert kann der Lautsprecher punkten, indem er sich mit mehr Bass präsentiert. Die Akkuleistung überzeugt ebenfalls, sodass ich die Investition empfehlen kann. 


*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.

  

Tipps und Tricks für das perfekte Dirndl

Das Oktoberfest jedes Jahr ist so sicher, wie das Amen in der Kirche oder wie Weihnachten im Dezember. Für einen waschechten Münchner stellt der Kauf des perfekten Dirndls kein Problem dar. Für Touristen erscheint der Kauf genauso leicht, aber oft werden die Touristen nicht erst an der Aussprache erkannt, sondern werden schon vorher entlarvt. Daher habe ich euch ein paar Tipps zum Dirndl-Kauf herausgesucht. Fakt ist, dass ein gut sitzendes Dirndl nicht nur Oberweite zaubert, sondern auch breite Hüften und den einen oder anderen Speck wegzaubert. 


1. Wo solltet ihr kaufen?
Ein Münchner wird euch natürlich empfehlen, direkt vor Ort in einen traditionellen Trachten-Laden zu gehen. Die Verkäufer kennen sich aus, können sehr gut beraten bei Farben und Schnitten. Gerade hier im Norden sind diese Geschäfte jedoch spärlicher gesät. Mir bleibt nur der Kauf in einem Online-Shop. Auf der folgenden Webseite gibt es schöne Modelle, die sich von den günstigeren Ebay-Modellen unterscheiden. Trotzdem empfehle ich immer zu vergleichen. 

2. Die richtige Größe
Im Laden könnt ihr natürlich anprobieren was das Zeug hergibt, aber wer möchte schon 20 Kleider bestellen. Wichtig ist, dass das Mieder nicht die Luft abschnürt, aber man deutlich die Enge spürt. Die Oberweite gut in Szene gesetzt wird und man sich vor allen Dingen wohlfühlt. Schnappt euch ein Maßband und messt ehrlich Oberweite, Taille und andere Bereiche aus, die der Shop zur Verfügung stellt. Bietet der Shop keine Maße, dann spart euch den Bestellvorgang. Fallen eure Messwerte mittig oder eher in die oberen Werte, dann bestellt euch auf jeden Fall die Größe, die ausgemessen wurde. Sind nur 1-2cm drüber, dann bestellt euch die Nummer kleiner. Bei mir hat es bis jetzt immer perfekt gepasst. 

3. Die schwere Frage der Kleider-Wahl
Ich persönlich empfehle erst einmal alle Modelle zu durchstöbern, um dann seine fünf Highlights herauszusuchen. Lest euch hierzu die Details durch. Wie zum Beispiel das Material. Baumwolle ist robuster und Flecken gehen besser raus, als aus Seide. Wichtig ist auch die Frage der Länge. Kurze Dirndls sind natürlich bei den Männern sehr beliebt, aber sind auf einer Feier total unpraktisch. Ich sage nur Tanzen auf den Festzelt-Bänken. Es empfiehlt sich also eher auf eine Länge wie Midi (Knie) oder Lang (Waden) zu setzen. Es sind praktische Längen, und auf dem Oktoberfest eher anzutreffen.

Bleibt noch die Frage der Farbe. Angesagt sind zur Zeit auffällige, buntere, grellere Farben. Wer jedoch länger Spaß an seinem Modell haben möchte, kann zu den klassischen Farben - rot, blau oder grün - oder den Beeren-Tönen greifen. Muster und Co. sind eine Frage des persönlichen Geschmacks. Nur eine weiße Schürze sollte nicht sein, diese ist eher für Kellnerinnen oder Bräute vorbehalten. 

Schuhtechnisch solltet ihr zum Beispiel Ballerinas oder einfache Pumps tragen. Also nicht so, wie ich es beim Foto gemacht habe. :) Allerdings hatte ich dort noch mit den Resten von Wassereinlagerungen nach der Schwangerschaft zu kämpfen und Ballerinas passten noch weniger. Das waren die einzigen, weiblichen Schuhe, die noch halbwegs passten.  

4. Brauche ich eine Bluse?
Ja, zu einem Dirndl gehört eine Bluse. Viele Shops bieten schon gleich ein ganzes Set an, aber leider gibt es auch viele Dirndls ohne passende Bluse. Ich empfehle lieber nach einem Set zu schauen. Online ist es schwer zu sehen, ob der Stoff zusagen, aber vor allen Dingen ob die Bluse zur eigenen Oberweite passt. Ich persönlich bevorzuge zum Beispiel Herzform mit leichter Raffung. Mit Hilfe eines richtigen Dirndl-BHs bekommt ihr im Übrigen ein traumhaftes Dekolleté hin. Im ersten Moment unterscheiden sie sich nicht wirklich von einem klassischen PushUp, aber drückt und formt man sie richtig, dann kann man gleich doppelt so viel Oberweite zaubern. Wer wenig hat, sollte sich den Kauf nicht zweimal überlegen. 

5. Die Schürze
Schürzen gibt es meist zum Dirndl passend dazu, können aber auch separat erworben werden. Dadurch wirkt das Dirndl noch einmal komplett anders. Aus klassisch, brav wird dann plötzlich sexy. Beim Binden ist es wichtig, dass die Schürze an der schmalsten Stelle der Taille gebunden wird. Dadurch wirkt man nie zu breit. Zudem muss die Schürze eine Handbreit über dem Rocksaum enden. Zumindest sollte die Schürze niemals länger sein. Vorne gebunden heißt, dass man sich unsicher ist oder gar Jungfrau. Rechts heißt vergeben und wenn die Schleife links gebunden ist, ist man Single. 


*Das Kleid stammt aus einer Testaktion, die zu einem anderen Testbericht hört und dient nur zur Untermalung meiner Tipps. 

Nivea - Jetzt wird (nicht) rasiert

Von Nivea kenn ich eigentlich alles an Pflegeprodukten, was Frau so benötigt. Deo, Duschgel, Badezusätze oder Cremes. Jetzt hat sich Beiersdorf auch an das Thema Rasur gewagt und neben einen eigenen Rasierer eine ganze Pflegereihe auf den Markt gebracht. Wir haben ein kleines Überraschungspaket mit allen Produkten erhalten und ich habe sie auch gleich ausprobiert.

NIVEA RASUR
Ich muss zugeben, dass ich beim Thema Rasur noch nie ein gesamtes Pflegeset vorgefunden habe. Rasierer und vielleicht noch Rasiergel, aber dieses Paket umfasst deutlich mehr und ich war skeptisch, ob man das wirklich alles braucht. Ich bin da nämlich bis jetzt klassisch sehr gut gefahren. Das heißt, wenn ich nicht epiliere, dann weiche ich die Beine in der Wanne ein, nutze vielleicht Rasiergel oder Pflegespüler für die Haare um die Haut vorzubereiten und rasiere dann ganz schlicht. In den letzten 14 Tagen habe ich nun dieses Set ausprobiert und kann euch meinen ersten Eindruck samt Erfahrungen ruhigen Gewissens präsentieren.


DUSCHGEL - 250ml - 2,29€
Das Duschgel ist weiß, flüssig und riecht sehr cremig und sauber. Mit Wasser schäumt es sehr gut auf und bildetet einen cremigen Schaum. Selbst in der Badewanne bildet sich nach einiger Zeit ein leichter Schaum, der allerdings schnell wieder verschwindet. Da ich lieber in der Badewanne liege, habe ich es hauptsächlich als Badezusatz verwendet und kann hier von einem kleinen Wow-Erlebnis berichten. Bei normalen Zusätzen fühlt sich zu 90% meine Haut nicht weich an im Wasser. Hier habe ich beim Positionswechsel das Gefühl gehabt, als hätte ich in Milch gebadet, weil sich auf der Haut ein glatter, cremiger Film abgelegt hatte. Ich persönlich mag das total gern. Weswegen ich das Duschgel auch so gerne nachkaufen werde.


RASIERGEL - 200ml - 2,99€
Das Rasiergel ist eigentlich durchsichtig, aber leicht getrübt. Die erste Dosis, siehe auch Foto ist nachdem es rumsteht, immer gelblich, was ich sehr unappetitlich finde. Mit Wasser bildet sich ein unglaublich cremiger Schaum, wie bei allen Rasiergels. Leider tropft auch hier immer einiges nach, was ich sehr schade finde. Zumal man eigentlich recht wenig für die beiden Beine benötigt und so zusätzlich etwas auf den Badewannenrand verschwendet. Der Schaum riecht wie gewohnt nach Nivea, hat aber einen cremigen Touch.


RASIERER - 1 Set (3 Rasierer) - 6,99€
Auf den Rasierer war ich wirklich total gespannt. Zumal ich von Einwegrasierern nicht angetan bin. Mir geht es da aber nicht um den Wegwerf-Faktor, wobei ich das natürlich auch immer etwas doof finde, sondern darum, dass die meisten nicht so lange gut rasieren. Bei dem Rasierer war ich aber wegen seiner Flexibilität sehr gespannt. Nachdem ich beide Beine wie gewohnt in der Badewanne, diesmal aber mit dem Duschzusatz von Nivea eingeweicht habe, habe ich ein Bein mit dem Rasiergel präpariert und beim anderen habe ich darauf verzichtet. Normalerweise für meinen letzten Venus kein Problem, sofern ich mindestens 10 Minuten in der Wanne gelegen habe. Beim Rasierschaum gleitet der Rasierer ohne Probleme drüber, man erfasst aber auf Grund der geringen Breite deutlich weniger Haare und muss mehrfach über eine Stelle gehen. Das Bein fühlt sich im Anschluss gut an. Die Seite ohne fühlt sich beim Rasieren im ersten Moment nicht anders an. Der Rasierer gleitet sogar besser darüber als der Venus. Er fühlt sich schon flexibler an und mit ihm macht rasieren echt Spaß. Am Anfang merkt man auch keinen Unterschied, die Haare sind bei beiden Beinen gut entfernt und in der Wanne merkt man mit dem Duschgelzusatz keine Irritationen. Nachdem ich jedoch aus der Wanne bin, und mich abgetrocknet habe, hat das Bein ohne Rasiergel gebrannt und war gereizt. Selbst mit der Afterlotion. Das Problem habe ich sonst nur bei alten Klingen, auch wenn ich mal kein Rasiergel benutze. Die Achseln gehen damit gar nicht. Es ziept wie sau, als hätte man völlig stumpfe Klingen. Da hilft auch kein Rasiergel, Einweichen oder ähnliches.

AFTERLOTION - 250ml - 3,29€  
Zum Abschluss kommt die Lotion, die recht flüssig ist drauf. Sie ist für trockene Haut und zieht in meinen Augen recht schlecht ein. Ich bin leider durch die Dove Bodylotion, die ich kürzlich vorgestellt habe, echt voreingenommen und leider kommt die Nivea After-Lotion nicht ran. Sie riecht frisch und sauber, aber ist eben wirklich sehr flüssig, weswegen meist mehr rauskommt als man benötigt. Selbst wenn man nur wenig davon benutzt, braucht die Lotion 3-4 Minuten länger zum Einziehen. Das ist an sich nicht schlimm, aber wenn man eben kleine Kinder hat, zählt jede Minute. Die Haut fühlt sich danach weich an, aber nach der Rasur, wenn die Haut gereizt ist, kann es auch einige Sekunden brennen. Trifft aber auch auf die Dove Lotion zu. 



FAZIT
Normalerweise teste ich solche Produkte mindestens 14 Tage, bevor ich mein Urteil abgebe. Diesmal habe ich jedoch nur 5 Mal das Rasierset genutzt und das restliche Set in Kombination mit meinem normalen Rasierer weitergenutzt. Der Der Rasierer ist, und es tut mir leid, in dieser Form rausgeworfenes Geld. Die Beine gehen mit dem Rasiergel noch, aber da sind die Haare eben auch sehr fein. Unter den Armen und auch im Intimbereich ist er unbrauchbar. Es ziept, brennt im Anschluss und die Rasur dauert viel länger. Highlight des Sets ist das Duschgel, weil es super duftet und die Haut sich schön anfühlt, selbst wenn man nur wenig ins Badewasser hinzugibt. Das werde ich auch nachkaufen, den Rest aber ehrlich nicht.

Alle Inhaltsstoffe findet ihr diesmal direkt auf Nivea: Klick Hier

Kostenloses Testprodukt ohne Bedingungen. Testzeitraum 14 Tage 

Fitness-App - Game Runner

Es gibt Apps, auf die ich mich sehr gefreut habe. Darunter auch diese tolle App. Einfach weil die App simple ist und zumindest bei einem Lauf sehr motivieren kann. Ihr hört raus, ich war neugierig auf die verborgene Geschichte. Ich habe die App nun ausprobiert und begeistert bin ich leider so gar nicht. 


GAME RUNNER
Erlebe eine Geschichte, während du läufst um zu überleben

PREIS
Die App ist kostenlos.

FÜR WELCHES SYSTEM
iOS 8.0 oder später

SPRACHE
Englisch

WIE FUNKTIONIERT DIE APP
Installieren, Geschwindigkeit aussuchen, GPS an und laufen 

MEINE ERFAHRUNGEN
Ob ich die App weiterhin nutzen werde? Ich habe sie gelöscht :/ Das Warum ist einfach zu erklären, die Idee ist schön und ich hätte sehr gerne zumindest einmal das Abenteuer bestanden, aber es war mir unmöglich. 

Die Story spielt im Weltraum bzw. ist Sci-Fi angehaucht. Worum es genau geht, kann ich nicht sagen, da ich nie sehr weit gekommen bin. Irgendwann reicht meine Geschwindigkeit nämlich nicht mehr aus, um weiter zu spielen. 



Es stehen drei Geschwindigkeiten zur Verfügung. Ich habe mit 15min/Mile angefangen. Wie man beim Screenshot sieht, habe ich auch eine durchschnittliche Geschwindigkeit die passt. Zügiges Walking mit den Kids. Man sieht zusätzlich seine aktuelle Geschwindigkeit. Das Problem ist, erst bin ich gegangen, das hat nicht gereicht. Ein anderes Mal bin ich mit dem Kinderwagen gejoggt und sogar gesprintet, aber die aktuelle Geschwindigkeit steigt bei mir immer an, also das ich langsamer, statt schneller werde. Kann bei mir daran liegen, dass ich an dieser Stelle öfters GPS Aussetzer habe, was ich an anderen Apps merke, aber es ist frustrierend. Und da ich nun einmal gerne im Wald oder auch bei uns am Fluss oder See laufe, ist es eben ärgerlich. Da muss nur einmal für wenige Sekunden das GPS weg sein, und schon ist das Spiel beendet. Ich bin nie weiter gekommen als 3-4 Minuten. 



FAZIT
An sich ist die Geschichte sehr spannend, das Englisch sehr einfach gehalten und es macht Spaß, aber das nützt nicht viel, wenn schon wenige Sekunden GPS-Verlust auf Grund der Lauflage dazu führen, dass man verliert. Ich habe nach einer Woche die Lust an dem Spiel verloren. Ich glaube das kann aber jeder nachvollziehen, wenn er x-Mal die gleiche Geschichte anfängt, aber nie bis zum Ende hört. 


GESTALTUNG💜💜
MOTIVATION💜💜💜
MITGLIEDERnicht relevant
LANGZEITSPASS💜
AKTUALITÄT💜💜 
ZUVERLÄSSIGKEIT💜💜
GESAMT💙 

L'Oreal Infaillible Lip Paint Lacquer im Test

Heute möchte ich euch mal wieder etwas aus dem Bereich Beauty vorstellen. Es handelt sich hierbei um dem Lip Paint Lacquer von L'Oreal. Ich habe die Farbe "101-Gone with the Nude" für euch näher unter die Lupe genommen. Meine Erfahrungen sind gemischt. Aber lest selbst


PREIS
7,95€


INHALTSSTOFFE

OCTYLDODECANOL, POLYBUTENE, BIS-DIGLYCERYL, POLYACYLADIPATE-2, PENTAERYTHRITYL, TETRAISOSTEARATE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, SILICA SILYLATE, BHT, POLYGLYCERYL-2, TRIISOSTEARATE, CERA MICROCRISTALLINA / MICROCRYSTALLINE WAX / CIRE MICROCRISTALLINE, PROPYLENE CARBONATE, ALUMINA PHENOXYETHANOL, TOCOPHERYL ACETATE, PARFUM / FRAGRANCE, PENTAERYTHRITYL TETRA-DI-T-BUTYL, HYDROXYHYDROCINNAMATE BENZYL ALCOHOL, GERANIOL, HEXYL CINNAMAL, HYDROXYCITRONELLAL, HYDROGENATED LECITHIN, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, CALCIUM ALUMINUM, BOROSILICATE, SILICA, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, TIN OXIDE
[+/- MAY CONTAIN / PEUT CONTENIR MICA, CI 77891 / TITANIUM DIOXIDE, CI 77491, CI 77492, CI 77499 / IRON OXIDES, CI 45410 / RED 28 LAKE, CI 15850 / RED 7 LAKE, CI 77120 / BARIUM SULFATE, CI 15850 / RED 6, CI 19140 / YELLOW 5 LAKE, CI 42090 / BLUE 1 LAKE, CI 75470 / CARMINE] FIL# D190831/2


MEINE ERFAHRUNGEN
Am Anfang war ich positiv überrascht. Der Pinsel trägt die Farbe gleichmäßig auf. Die Farbe ist sehr deckend und wirkt etwas dunkler, als ich erwartet habe. Die Lippen fühlen sich gut gepflegt an an. 

Ohne Essen und Trinken hält die Farbe bei mir rund drei Stunden. Wenn ich Esse und trinke ist danach die Hälfte am Glas oder der Gabel. Der Ton wirkt dann auch viel heller als vorher. Langanhaltendes Tragegefühl ist also eine Frage des Geschmacks. 


Was mich jedoch stört, ich habe in drei Mal ausprobiert und jedes Mal fühlten sich meine Lippen im Anschluss, wenn der Lacquer verschwunden ist, trocken an. Auch so leicht brennend,kribbelig. Eben, als wären sie trocken, wenn ihr wisst was ich meine. Benetze ich sie dann, fühlen sie sich jedoch weich und gepflegt an. Ich weiß nicht woran es liegt, aber für meine Lippen ist das Produkt nichts. Habe es entsorgt. 


*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen. 

Kneipp Sekunden Sprühlotion im Test

Jeder Hersteller lässt sich einzigartige Ideen einfallen, um Kunden zu locken. Da ist auch Kneipp keine Ausnahme. Und genau ein solches Produkt möchte ich euch vorstellen. Ich bin restlos begeistert und kann es jedem von euch empfehlen. Aber alles der Reihe nach. 



PREIS
6,99€ für 200ml

INHALTSSTOFFE
Aqua (Water), Dicaprylyl Ether, Glycerin, Distarch Phosphate, Methylpropanediol, Cetearyl Glucoside, Sorbitan Olivate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Sorbitan Oleate, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Lippia Citriodora Leaf Extract, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Hydrogenated Olive Oil, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon Peel Oil, Citral, Coumarin, Linalool, Limonene, Parfum (Fragrance), Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Caprylyl Glycol, Phenylpropanol, Lactic Acid, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Carbomer, Tocopherol.

MEINE ERFAHRUNGEN
Es gibt wenige Lotions, die mich überzeugen können. Meist ziehen sie langsam ein und direkt nach dem Baden auf der teilweise noch feuchten Haut, ist es oft schmierig. Zum Glück habe ich trotz meiner Bade-Leidenschaft nicht allzu trockene Haut.

Die Lotion ist für normale Haut und ist einfach genial. Schaum-Produkte kenn ich schon, aber diese sprüht eine feine Schicht, die sich hervorragend verteilen lässt. Schienbein einsprühen und es reicht auch gleich für die Wade mit. Ein kleiner Sprüher auf die Handfläche und die Hände sind perfekt gepflegt. Gilt auch für die Füße. Es zieht schnell ein, hinterlässt keinerlei Film und die Haut wird bei regelmäßiger Nutzung sehr weich. Highlight ist aber ganz klar der Duft. Er erinnert mich persönlich irgendwie an dieses Butter-Milch-Zitronen-Eis. Angenehm lecker nach  Zitrone. 

FAZIT
Davon noch ein paar andere Varianten, wie zum Beispiel mit Mandelöl oder Erdbeer-Aroma, und ich wäre der glücklichste Mensch der Welt. Teuer, aber mich überzeugt das Produkt. Sehr gute Neuheit, die man ausprobieren muss!

*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.

  

essie Treat Love and Color Tinted Love im Test

"Essie Treat Love und Color tinted love ist eine zart-schimmernde Nuance in einem romantischen Pfirsichton. Optisch aufhellende Pigmente verleihen den Nägeln schon beim Auftragen einen gesunden Glanz und kaschieren Unebenheiten, die Formel mit Kollagen und Kamelien-Extrakt stärkt sie mit jedem Auftrag (Quelle: Amazon.de)
So wird das Produkt bei Amazon vorgestellt. Ich wollte wissen, ob die Nägel wirklich dadurch gestärkt werden.


PREIS
9,85€

MEINE ERFAHRUNGEN
Der Nagellack ist dezent und hat einen leicht goldenen Schimmer, der mir sehr gut gefällt. Durch den breiten Pinsel lässt er sich gut auftragen. Leider ist auf dem Nagel beim ersten Auftragen nur ein winziger Schimmer zu sehen, wenn man den Fingernagel in Richtung Licht hält. Ist natürlich zu wenig. Aber der Hersteller sagt ja, dass eine zweite und dritte Schicht aufgetragen werden soll. 


Gelesen und getan. Nach der dritten Schicht ist es so, dass der Lack nicht mehr ganz so durchsichtig ist. Dafür muss er extrem lange trocknen. Eine Schicht ist nach zwei Minuten trocken. Bei der dritten Schicht klebte der Lack noch nach fünf Minuten leicht. Richtig trocken nach ungefähr sechs Minuten. Das ist für mich mit drei Kindern echt zu lange. 

Trägt man jedoch drei Schichten auf, sieht es nicht nur gut aus, sondern der Lack hält auch viel länger, wenn man ihn trocknen lässt. Eine Woche schafft er nicht ganz unbeschadet, aber nur minimales absplittern. Damit er perfekt aussieht, müsste ich ihn alle dreiTage auftragen. 

Nach zwei Anwendungen kann ich sagen, dass meine brüchigen Nägel sich zumindest so weit gebessert haben, dass sie mit dem Lack nicht ganz so schnell einreißen oder splittern, aber auch nur minimal. Kann aber auch nur Einbildung sein. Nach der Zeit erwarte ich auch keine gravierende Verbesserung. Ich gucke weiter und halte euch auf dem Laufenden. 

UPDATE 20.4 

Und schon muss ich meine Meinung ändern von vier auf 1 Stern. Alle drei Tage auftragen finde ich schon etwas doof, aber das war noch okay, denn ich trage nun einmal keine Handschuhe beim Putzen und Putzmittel ist bekanntlich für viele Nagellacke Gift. Gestern war ich jedoch mit am Morgen frisch aufgetragenem Nagellack ins Schwimmbad. 45 Minuten war ich dort im Wasser und als ich zu Hause einen Blick auf die Nägel warf, war ich schockiert. Alle Nägel hatten plötzlich Luft. Also zwischen Nagellack und Nagel. Ich konnte ganze Platten abheben.Bei einigen Nägeln fast den ganzen Lack, bei anderen nur am Rand oder die Hälfte des Nagels. Das Problem habe ich sonst bei keinem anderen Lack. Und daher 1 Stern. 


*kostenfreies Testmuster ohne jegliche Bedingungen.