BADE-HIGHLIGHT 03/2017 - Spritziger Apfel

In dieser Woche habe ich mal ein Duschgel herausgekramt, welches schon länger ungenutzt bei mir im Regal steht. Gekauft, verliebt, aber da ich so viel habe, ist es ganz nach hinten gerutscht. Nun habe ich es wieder entdeckt und mich auch gleich verliebt. Aber schaut selbst. Entdeckt habe ich es vor ich schätze 6 Monaten bei Penny im Ausverkauf .


PREIS
250ml haben bei Penny 0,79€ im Angebot gekostet.

SPRITZIGER APFEL - MEINE ERFAHRUNGEN
Ich habe diese Sorte und Banane damals durch Zufall entdeckt. Leider bin ich hier ein Süchtling und habe zugeschlagen, obwohl mein Schrank voll ist. Banane hat mein Mann sich sofort geschnappt, Apfel habe ich wie gesagt nun für mich entdeckt. Es riecht sehr fruchtig, frisch, sommerlich und der Duft ist lange auf der Haut zu spüren. Es schäumt auf der Haut sehr gut, und auch im Badewasser macht es keine schlechte Figur. Es schäumt dezent und färbt das Wasser leicht grünlich. Die Haut trocknet hier nicht aus. Würde ich mir wieder kaufen und kann ich daher auch empfehlen.


SPRITZIGER APFEL - MEIN LESETIPP
Als Lesetipp habe ich mich diesmal für ein Buch entschieden, dass mir selbst weniger gefallen hat, aber ich bin auch nicht die Humorkanone vor dem Herrn. Aber ich dachte mir Dorf, Bauernhof und Apfel passt super zusammen. Und zwar geht es um die liebe Gesa Dreckmann, die einige sicherlich kennen. Sie hat ein Buch und durch das habe ich mich gerade gekämpft. :) Einen kompletten Bericht gibt es natürlich auf meinem Buch-Blog.


Koffer von Mobilinnov.de im Test

Inzwischen ist unsere Familie schon verdammt groß und wenn es dieses Jahr in den Urlaub geht, benötigen wir ganz klar einen neuen Koffer. Qualität ist natürlich wichtig, aber ich mag es auch ausgefallen. Aus diesem Grund habe ich mich nach einem etwas ausgefalleneren Modell umgeschaut, und bin auf Mobilinnov.de aufmerksam geworden. Hier bekommt man neben Handyhüllen, T-Shirt auch bedruckte Koffer. Mit einem Gutschein, kann man auch beim Einkauf noch etwas sparen. Einfach mal gucken, ob ihr genauso wie ich eine Rabatt-Aktion findet. 


PREIS
Der Koffer kostet 95€. Das ist natürlich teuer, aber dafür nicht langweilig.


LIEFERUNG
Hier muss ich drauf eingehen, weil ich das echt gut finde. Damit das Motiv nicht zerkratzt wird der Koffer in einem stabilen Karton und noch einmal einen Aufbewahrungsbeutel verschickt. Finde ich toll. So zerkratzt er zu Hause ebenfalls nicht und den Sack kann man im Urlaub als Wäschesack mitnehmen.


MEINE ERFAHRUNGEN
75 Seiten mit Koffern warten auf euch. Es sind Motive von The Walking Death, Autos, Tieren, Star Wars und anderen Dingen dabei. Ich hab mich durch alle Seiten gearbeitet und am Ende hatte ich 30 Koffer die ich einfach genial fand. Es waren einige tolle Horrormotive dabei, die eben auffallen und sicherlich auch abschrecken. Mein Mann fand die Auswahl auf klasse und wir hatten auch Alice im Wunderland mit einem blutigen Messer als Favoriten, aber für einen Familienurlaub war es dann doch etwas unpassend. Herausgekommen ist ein tolles Motiv, was zu unserer Familie und zum Urlaub passt. Und die Qualität hat sogar mich überrascht. Sauber laufende Rollen, Zahlenschloss, robuste Rückseite, stabile Griffe. 

Wie findet ihr solche Koffer?

Link zur Website: Klick Hier. 


BADE-HIGHLIGHT 02/2017 - Playboy Play it wild Caramel

Diese Woche geht es bei mir in der Badewanne etwas wilder zu. Es ist zwar offiziell kein Badezusatz, sondern ein Duschgel, aber da bin ich persönlich nicht so genau. Solange es unglaublich gut riecht, schäumt und mich reinigt, greife ich auch hier gerne zu. Nun aber zu meinen Erfahrungen und meinem Lesetipp. Ihr seid sicherlich schon neugierig.


PREIS
250ml kosten bei Real im Angebot 1,79€.

INHALTSSTOFFE
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Glycerin, Sodium Chloride, Parfum/Fragrance, Phenoxyethanol, Sodium Benzoate, Coco-Glucoside, Cetyl Hydroxyethylcellulose, Citric Acid, Disodium EDTA, Polyquaternium-7, Sodium Hydroxide, Hydrated Silica, Sodium Phosphate, FD&C Red No. 4 (Ci 14700), FD&C Yellow No. 5 (Ci 19140), FD & C Blue No. 1 (CI 42090)

PLAY IT WILD - MEINE ERFAHRUNGEN
Ich selbst bin nur durch Zufall an diese neue Sorte gekommen. Ich bin eigentlich zu alt dafür, aber habe sie irgendwann mal bei einem Gewinnspiel gewonnen und da es so herrlich riecht, habe ich es mir für die Zeit nach der Schwangerschaft aufgespart. Es ist ein sehr süßlicher Karamell-Geruch, der mich an Sommer, Jahrmarkt und leckere Bonbons erinnert. Schäumt sehr gut, auch in der Badewanne, wobei bei direktem Einschäumen, der Schaum deutlich feiner ist. Die Haut duftet im Anschluss noch einige Stunden nach dem Duft. Mein Mann mag es nicht so gerne, da ich ihn an Bonbons erinnere und er dann Lust auf was Süßes bekommt. Leider finde ich, dass das Produkt die Haut nicht so ideal pflegt. Ich musste hier etwas Milch bzw. Babyöl hinzugeben, damit meine Haut nicht trocken wird durch das Baden. Ist bei mir eher selten, daher möchte ich es erwähnen.


PLAY IT WILD - MEIN LESETIPP
Als Lesetipp wird es auch hier etwas wilder. Viele haben sicherlich schon etwas von der Reihe gehört, ich habe nun den ersten Teil gelesen und war persönlich nicht so angetan. Es ist aber auch nicht so das Genre, was ich sonst lese. Meine Mutter hat mir im Übrigen das Buch geschenkt. Und zwar handelt es sich um Calender Girl. Pinkes Cover, viel Sex und eine begehrte Frau passten in meinen Augen sehr gut zu dem Duschgel, weswegen ich es in dieser Kombination gelesen habe. Die komplette Rezension gibt es wie immer auf meinem Buchblog :) 


Rezept: Waldpilz-Filet mit Speckbohnen und Bärlauch-Nudeln

Ich kann endlich wieder Essen ohne gleich Probleme mit meinem Magen zu bekommen. Aus diesem Grund kann es nun endlich mit meinen Pastatelli-Rezepten weitergehen. Wurde ja auch mal langsam Zeit. Ihr habt sicherlich schon gewartet. Diesmal habe ich mir die Waldpilz-Bärlauch-Nudeln ausgesucht.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN
  • 800g Schweinefilet
  • 500g gemischte Waldpilze, frisch, TK oder aus der Dose, wie ihr mögt
  • Rahmsoße von Maggi 
  • 1 Paket Pastatelli Bandnudeln Bärlauch-Waldpilz
  • 12 Hände voll grüne Bohnen frisch oder ungefähr 500g TK
  • 12 Scheiben Speck
  • Öl
  • Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG
  • Pilze waschen, abtupfen und mit etwas Öl in der Pfanne anbraten. Flüssigkeit abgießen und 500ml Wasser hinzugeben. Mit dem Wasser die Rahmsoße von Maggi zubereiten. 
  • In der Zwischenzeit  das Schweinefilet in gleichmäßige Scheiben schneiden. Bei uns kommen vier Stück pro Person raus. Diese in eine Auflaufform legen und mit der Pilzsauce übergießen. 180 Grad Umluft, 30 Minuten im Backofen und alle ist fertig.
  • Die Bohnen leicht vorgaren oder wenn ihr TK nutzt gleich mit dem Speck umwickeln. Im Anschluss von allen Seiten anbraten, bis der Speck schön braun ist. Das sind ungefähr 5-6 Minuten. 
  • Nudeln in Salzwasser 5-6-Minuten garen und danach abschrecken.

Geschmacklich muss ich sagen, dass ich das Gericht liebe. Ich mache es regelmäßig, allerdings mit Bratkartoffeln oder anderen Nudeln. Die Waldpilz-Bärlauchnudeln sind aber wirklich lecker. Sie schmecken leicht nach Pilz, aber der Bärlauch dominiert. Passt perfekt zu einem solchen Essen. Kann ich nur empfehlen, probiert es einmal aus. 

Fitness- Apps - Battle Steps im Test

2017 hat begonnen und damit auch mein Vorsatz, dieses Jahr abzunehmen, was noch von der Schwangerschaft übrig ist und meine 10.000 Schritte auch zu schaffen. Außer ich hab Fieber und bin wirklich krank. Meinen Fitness-Tracker habe ich, aber ich muss ehrlich sagen, dass er mich nicht so motiviert. Ich komme eben meist nur auf 7.000 Schritte und das ärgert mich. Daher hatte ich schon länger nach Apps wie Pokemon Go gesucht, die einen eben mehr motivieren, aber nicht gleich den Akku töten.



BATTLE STEPS
Battle Steps macht den Anfang. Es handelt sich hierbei um ein Fitness-Game, bei dem eure Schritte gezählt werden. Jeden Tag tretet ihr gegen einen eurer Freunde oder einen zufälligen Gegner an. Wer die meisten Schritte in seinen 12 Stunden Zeitraum absolviert, der gewinnt. 

PREIS
Die App ist kostenlos.

FÜR WELCHES SYSTEM
iOS 8.0 oder später

SPRACHE
Deutsch

WIE FUNKTIONIERT DIE APP
Das ist ganz einfach. Ihr verbindet einfach euren Fitness-Tracker mit eurem Smartphone, erlaubt den Zugriff der App und schon werden eure Schritte gezählt. Zufällig oder gegen einen gewünschten Gegner wird nun 12 Stunden lang gelaufen. Dabei wird nicht die gesamte Schrittzahl nur gewertet, sondern auch die stündliche Aktivität. Hierfür gibt es Punkte, die später gegen Sticker eingetauscht werden können. Gewinnt ihr ein Battle, dann bekommt ihr für jede 1000 Schritte zudem noch einmal eine Trophäe. Je mehr Trophäen ihr habt, desto schneller steigt ihr im Level auf.

MEINE ERFAHRUNGEN
Klar kann aus der App mehr herausgeholt werden. Zum Beispiel würde ich einen Avatar, den man dann mit anderen Kleidungsstücken oder Zusätzen versehen kann, besser finden. Diese Kleidung und Co könnte man durch die Punkte abdecken anstatt diese in Sticker einzulösen. 

Aber abgesehen davon motiviert mich die App schon sehr. Am Anfang war ich etwas verwirrt, weil nicht in Echtzeit ersichtlich ist, wer gewinnt. Ständig hingen meine Zahlen hinter der eigentlichen Fitbit-App und angeblich gab es Zeiten wo ich inaktiv war, aber eigentlich gewonnen hatte. Erst mit der Zeit habe ich gemerkt, dass diese nach und nach ausgewertet werden. 

Tatsache ist, dass man so viel mehr motiviert nicht nur einen großen Spaziergang am Abend zu machen, sondern auch zwischendurch einfach mal mehr zu laufen. Man möchte immerhin am Liebsten jede Stunde gewinnen. Da ist zwar nicht machbar, aber ich sehe hier großes Potential. Zumal man nur bei einem Stundensieg Punkte bekommt. Läuft man also nur einmal am Tag, dann bekommt man auch nur einmal Punkte, die man gewinnen kann, und wer möchte das schon. 




Am Anfang hatte ich das Gefühlt, dass echt nur faule Menschen die App nutzen. Ich war krank und gewann mit 2000 Schritten. Später musste ich aber feststellen, dass es ganz schön herausfordernd werden kann. Man startet morgens zu seiner Wunschzeit, läuft eine große Runde, hat um 10.00 schon 4000 Schritte, ist stolz und sieht dann, dass der Gegner schon bei 8.000 ist. Dann holt man auf, schaut nach einem gigantischen Spaziergang nach. Die eigenen Schritte liegen bei 15.000 und der Gegner ist schon bei 25.000. Das frustriert natürlich schon, ist aber auch wiederum motivierend, wenn es nicht gerade eiskalt draußen ist. Nur manche Gegner, gerade Anfänger sind am nächsten Tag nicht aktiv und dann wird eine Alternative nach einigen Stunden gesucht und die sind meist Vielläufer. 




FAZIT
Es ist mit Sicherheit nicht die beste App, aber sie motiviert mich ganz klar mehr als die Fitbit App. Stärken sind eben in der stündlichen Motivation. Nachteile ist das System, was man mit den Punkten später anstellen kann. Das ist ausbaufähig. Dafür gibt es viele Mitglieder. 





GESTALTUNG💜💜💜
MOTIVATION💜💜💜💜💜
MITGLIEDER💜💜💜💜
LANGZEITSPASS💜💜💜💜💜
AKTUALITÄT💜💜💜💜💜
ZUVERLÄSSIGKEIT💜💜💜💜 
GESAMT💙💙💙💙 


L'Oréal Paris Tonerde Absolue Detox Maske im Test

Sie ist überall in der Werbung und irgendwie kommt man als Blogger nicht um diese Gesichtsmasken herum. Ich habe mir vor einigen Tagen zwei Exemplare aus der neuen Masken-Reihe von L'Oréal Paris gekauft. Die erste Maske, die ich ausprobiert habe ist die Absolue Detox Maske. Meine Erfahrungen sind wie folgt.



PREIS
1 Tiegel = 10 Anwendungen kostet 9,95€

INHALTSSTOFFE
Aqua / Water, Kaolin, Montmorillonite, Lecithin, Polysorbate 20, Butylene Glycol, Propylene Glycol, CI 77499 / Iron Oxides, Oryza Sativa Starch / Rice Starch, Moroccan Lava Clay, Charcoal Powder, Caprylyl Glycol, Citric Acid, Xanthan Gum, Polyglycerin-10, Polyglyceryl-10 Myristate, Polyglyceryl-10 Stearate, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Linalool, Limonene, Parfum / Fragrance

ANWENDUNG
1. Gesicht oder den Bereich, auf der die Maske aufgetragen werden soll, reinigen.
2. Eine gleichmäßige Schicht der Maske auf den gewünschten Bereicht auftragen. Kontakt mit Augenbrauen, Lippen oder Haaransatz meiden. 
3. Wenn die Maske getrocknet ist, 10-15 Minuten nach dem Auftragen mit lauwarmen Wasser oder einem feuchten Tuch abnehmen.

AUSSEHEN, DUFT, KONSISTENZ
Die Maske selbst hat eine eher feste, kühlere Konsistenz. Sie ist schwarz wie Teer und lässt sich gut und gleichmäßig auftragen. Der Duft ist schwer zu beschreiben. Nicht nach Erde, aber auch nicht frisch oder ähnliches. Mir fällt dumpf ein, wenn ich daran rieche. Zum Glück alles nur sehr dezent in der Wahrnehmung, sodass es aufgetragen auf die Haut gänzlich verschwunden ist. 


MEINE ERFAHRUNGEN
Bei der ersten Nutzung könnt ihr schon fast den Inhalt nehmen, der am Abdeck-Deckel klebt. Das hat bei mir fast ausgereicht. Wichtig ist, dass ihr die Maske auftragt, wenn ihr ein Handtuch um die Schultern tragt oder schon nackt seid, denn die Maske ist schwarz und färbt. Man braucht schon Seife und eine Bürste, um die Nägel im Anschluss wieder sauber zu bekommen. Wenn ihr also habt, tragt es mit einem Pinsel oder Einweg-Handschuhen auf. 


Die Maske lässt sich wie oben erwähnt sehr gut und gleichmäßig auftragen. Sie fängt sofort an zu trocknen und nach 10 Minuten merkt man deutlich ein spannendes Gefühl, wenn man das Gesicht bewegt. Die Maske ist dann ausgetrocknet und kann abgenommen werden. 

Am Anfang habe ich versucht sie mit Reinigungstüchern bzw.  Wattebausch und Gesichtswasser zu entfernen. Das Tuch ist sofort schwarz und nimmt im Anschluss fast nichts mehr von der Maske auf. Es bleibt also nur das Waschbecken mit lauwarmen Wasser zu füllen, oder mit fließenden Wasser das Gesicht zu einigen. Sie lässt sich überraschenderweise jedoch besser entfernen, als eine andere Maske, die ich vor einigen Wochen getestet habe. 30 Sekunden und die Maske ist so gut wie verschwunden. Kleinere Reste können mit einem Reinigungstuch abgenommen werden.

Das Waschbecken ist im Anschluss zwar schwarz, aber auch hier lässt sich die Maske ohne Rückstände entfernen.

Kommen wir zur Haut. Meine Haut fühlt sich nicht ausgetrocknet an, und weißt in der Tat ein feineres Hautbild auf. Nach der Schwangerschaft hatte ich gerade im Bereich der Wangen deutlich größere Poren, die nun minimiert sind, sofern ich die Maske 3 Mal die Woche anwende. Creme wird im Anschluss gut aufgenommen. Hautrötungen, Irritationen oder ähnliches konnte ich nicht feststellen. 

Angegeben ist die Packung für 10 Anwendungen. Wenn man jedoch normal bis sparsam damit umgeht, dann reicht der Behälter auch für 15 Anwendungen ohne das Ergebnis zu minimieren. 

FAZIT: Teuer, aber wenn man sparsam damit umgeht, eine tolle Maske, die nur beim Abnehmen für etwas Sauerei sorgt. Kann ich trotzdem sehr ans Herz legen. Ich kaufe sie mir auf jeden Fall wieder. 


PREIS💜💜💜
AUTRAGEN💜💜💜💜💜
GERUCH💜💜
KONSISTENZ💜💜💜💜💜
ABNEHMEN💜 
ERGEBNIS💜💜💜💜💜
GESAMT💙💙💙💙 


Filmkritik - Legend

Was gucken wir denn heute? Die Frage führte dazu, dass mein Mann einfach mal herumgestöbert hat, und durch Zufall auf den Film "Legend" gestoßen ist. Der Trailer hat ihm gefallen, und so haben wir uns den Film über die beiden Zwillingsbrüder angeschaut.




FAKTEN
Titel: Legend
Land: GB
Jahr: 2015
Regie: Brian Helgeland
Darsteller:Tom Hardy, Emily Browning
Laufzeit: 131 Minuten

Altersfreigabe: FSK 16

WORUM GEHT ES
London 1960er Jahre. Die Zwillingsbrüder Reginald und Ronald Kray sind schockierend. Aufgewachsen sind die beiden Amateur-Boxer in den 30er und 40er Jahren. Schon damals waren sie ihre größten Feinde und engsten Freunde. Mitte der 60er Jahre gelang ihnen der Durchbruch in der Unterwelt. Ihre Nachtclubs waren legendär. Politiker, Stars und Legenden besuchten sie genauso, wie einfache Leute von nebenan. Als Reggie die zauberhafte Frances Shea kennen lernt, ändert ihn die Liebe zu ihr. Er möchte ein geregeltes Leben und ihr etwas bieten. Doch seine Vorsätze halten nie lange an. Einmal muss er eine alte Strafe absitzen, das andere mal wird er falsch verdächtigt. Immer wieder kommt er heraus und fällt auf die Beine. Doch sein schwuler, leicht durchgeknallter Bruder Ronnie sabotiert auf Grund seiner Art alle Geschäfte, und Reggie muss immer wieder hinter ihm aufräumen. So verläuft die Ehe zwischen Reggie und Frances nicht immer glücklich. Eines Tages überschlagen sich die Dinge, und das Imperium steht nicht nur vor dem Aus, sondern auch Frances hat keine Lust mehr. Bevor Reggie jedoch etwas ändern kann, kommt es zu einem dramatischen Showdown, der das Leben der Zwillinge vollkommen verändern wird.

UNSERE MEINUNG ZUM FILM
Obwohl ich eigentlich viel lese, und mich als grundlegend gebildet ansehen würde, muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich nie etwas von den Kray Brüdern in den 60er Jahren gehört habe. Obwohl ich sagen muss, dass die Geschichte, um die Zwillinge gutes Ausgangsmaterial bietet. 

Obwohl der Film ebenfalls recht unbekannt ist, kann ich schon vorab sagen, dass er uns positiv überrascht hat. Kein Blockbuster, aber ein unterhaltsamer, spannender und aufschlussreicher Film, den man gerne gesehen haben kann.



Tom Hardy übernimmt die Rolle der Zwillinge mehr als authentisch. Zwei unterschiedliche Charaktere, wo man immer wieder überlegen muss, ob sie wirklich von einer Person gespielt werden. Man kann hier vor dem Schauspieler seinen Hut ziehen. Gerade die Rolle vom etwas durchgeknallten Ronnie, hat er hervorragend gelöst. Man empfindet Sympathie und Hass gleichermaßen für die Brüder. Gleiches gilt jedoch auch für Emily, die eine lebendige Frances gespielt hat. 

Auch sonst ist der Film sehr authentisch umgesetzt worden. Kostüme, Autos, Clubs, Musik. Alles ist an die 60er Jahre angepasst und lässt sie erneut aufleben. 

Inhaltlich blieben für meinen Geschmack keine Fragen offen. Klar, fragt man sich schon, warum manche Frauen immer denken, dass sie den Bad Boy bändigen können, und ihn nicht einfach als starke Frau akzeptieren und an seiner stehen, aber das hat wenig mit dem Film an sich zu tun, sondern mehr eben mehr mit der realen Vorlage. 

Für mich auf jeden Fall biographisch so interessant umgesetzt, dass ich mich glatt nach weitere Lektüre über diese beiden Brüder informiert habe. 

SCHAUSPIELER💜💜💜💜💜
STORY💜💜💜💜💜
SOUND💜💜💜💜
UMSETZUNG💜💜💜💜💜
SPANNEND💜💜💜💜 
GESAMT💙💙💙💙💙 

BADE-HIGHLIGHT 01/2017 - Kneipp Wunschlos glücklich

Dieses Jahr habe ich mir eine kleine Sache ausgedacht und zwar so eine Art wöchentliche Vorstellung. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust mitzumachen. Wenn ja könnt ihr eure Beiträge gerne im Kommentarbereich verlinken. Ich würfe mich freuen, aber hoffe auch, dass ich vielleicht den einen oder anderen auf ein kleines Highlight aufmerksam machen kann. 


DIE IDEE 

Wer meinen Blog verfolgt, der weiß, dass ich unglaublich gerne in der Badewanne lese und und das auch mehr als einmal in der Woche. Das ist für mich einfach Entspannung pur. Ich habe so viele tolle Badezusätze bei mir im Schrank, die ich euch nun einfach öfters mal vorstellen möchte. Meist greife ich nach einem bestimmten Badezusatz, der in meinen Augen zu einem bestimmten Buch passt. Das wollte ich nun kombinieren. :) Daher stelle ich euch nun wöchentlich einen Badezusatz mit meinem persönlichen Lesetipp der Woche vor. 



WUNSCHLOS GLÜCKLICH

Den Anfang hat mein Kneipp Wunschlos Glücklich Badezusatz gemacht. Diesen Badezusatz liebe ich, wenn ich mal wieder Lust auf einen schönen Liebesroman habe. 

PREIS
400ml kosten 3,99 und reichen bei mir für ungefähr 10 entspannte Bäder. 


INHALTSSTOFFE
Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, PEG-40 Sorbitan Peroleate, Cocamidopropyl Betaine, Coco-Glucoside, Parfum (Fragrance), Rheum Officinale Stem Extract, Rosa Damascena Flower Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Hexyl Cinnamal, Limonene, Citronellol, Sodium Anisate, Sodium Levulinate, Glycerin, PEG-18 Glyceryl Oleate/Cocoate, Citric Acid, Tocopherol, CI 16255.


MEINE ERFAHRUNGEN
Wie gesagt, kaufe ich diesen Badezusatz sehr oft, das liegt daran, dass er die Wanne das Badewasser schön rot einfärbt und eine kleine langanhaltende Menge Schaum bietet. Der Duft ist ebenfalls sehr schön. Rose kann ich persönlich erkennen, also leicht blumig, mit etwas Wärme und sommerlicher Note. Ich kann hier sehr gut entspannen und meine Haut wird nicht zusätzlich ausgetrocknet, auch wenn ich mal eine Stunde in der Wanne liege. Für sehr trockene Haut empfehle ich noch 100ml Milch in die Wanne zu geben, das ist wirklich eine hervorragende Kombination. Fehlt bei mir auf jeden Fall nie und wird auch mit Sicherheit wieder nachgekauft.



MEIN LESETIPP DAZU
Wie oben gesagt, passt zu diesem Duft und dem Namen einfach nur ein wunderbarer Liebesroman, der zum Träumen einlädt. Hier habe ich als Tipp meine zur Zeit absolute Lieblingsautorin, wenn es um lustige Liebesromane geht. Der Roman spielt in meiner Heimat Hamburg, hat mit leckerem Essen zu tun und der Tatsache, dass ein Traummann nicht immer perfekt sein muss. Ich für einen Teil war wunschlos glücklich beim Lesen. :) Meine komplette Rezension gibt es im Übrigen auf meinem Buchblog. 

Filmkritik - Die Bestimmung - Allegiant

Ich habe mich so sehr auf den Film gefreut. 2015 hatte ich einen Kinogutschein gewonnen für den zweiten Teil dieser Reihe. Ich mag solche Dystopien und hatte von der Buchreihe schon einiges gehört. Nachdem wir uns den ersten Teil auf DVD ausgeliehen hatten und den zweiten Teil im Kino genießen konnten, war klar, dass der dritte Teil ebenfalls Pflicht ist. Ins Kino hatten wir es nicht geschafft, weswegen wir ihn nun über Amazon Prime angeschaut haben. 


FAKTEN
Titel: Die Bestimmung - Allegiant
Land: USA
Jahr: 2016
Regie: Robert Schwentke
Darsteller:vShailene Woodley, Theo James, Jeff Daniels
Laufzeit: 120 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12


WORUM GEHT ES
Die Fraktionen in Chicago sind zusammengebrochen. Evelyn, die Anführerin der Fraktionslosen hat die Macht an sich gerissen, und möchte vieles verändern, aber im Grunde ist alles beim Alten. Rache, Feindseeligkeit, Macht spielen noch immer eine tragende Rolle. Tris und ihr Freund Four wollen das nach wie vor ändern und sind der Ansicht, dass die Nachricht von außerhalb aktuell ist. Zusammen mit ihrem Bruder Caleb, ihren Freundinnen Tori und Christina und dem unzuverlässigen Anhängsel Peter fliehen sie aus Chicago. Nicht jeder schafft es und der Rest der Gruppe wird von ihren eigenen Leuten verfolgt. Als es schon fast aussichtslos aussieht und niemand mehr an eine lebene Außenwelt glaubt, treffen sie auf das Geheimnis hinter den Mauern. Sie treffen auf eine Zivilisation, die ein Geheimnis verbirgt, welches Chicago betrifft und für die Bewohner eine echte Bedrohung darstellt. 


UNSERE FILMKRITIK
Ich muss zugeben, dass ich von den vorherigen Teilen restlos begeistert war. Das lag zum einen an der Story, die mich als Dystopie-Fan gänzlich überzeugen konnte, aber auch an den interessanten Schauspielern, die in meinen Augen perfekt ausgewählt wurden. 

Leider konnte mich dieser Teil der Trilogie überhaupt nicht überzeugen, und das liegt nicht an der Umsetzung, sondern am Inhalt selbst. Deswegen komme ich erst einmal zur Umsetzung selbst. Die Schauspieler liefern wieder punkt genau ab. Emotionen passen zu den Szenen und Dialogen. Alles kommt authentisch rüber und die Emotionen werden hervorragend vermittelt. Man leidet und ist happy mit den Charakteren. 
Auch die Umsetzung der Welten selbst ist eindrucksvoll. Das kaputte Chicago ist genauso wie in den Teilen davor. Düster und zerstört. Die Landschaft draußen ist anders als erwartet, lässt einige Fragen offen, die im Buch vielleicht nicht so drastisch deutlich geworden wären. Die zweite Welt um Chicago herum ist modern und zeigt deutlich, dass hier Profis am Werk waren und es sich nicht um eine Low Budget Produktion handelt. 
Der Film ist somit spannend, romantisch und abenteuerlich, wie man es sich in der Theorie wünscht. Filmtechnisch hätte ich mir persönlich keine bessere Umsetzung wünschen können. Fehler sind mir nicht aufgefallen und es schließt nahtlos an die vorherigen Teile an.

Doch inhaltlich bin ich, wie erwähnt enttäuscht. War es vorher noch eine klassische Dystopie, die eher ins fantasievolle ging, geht es nun auf einmal ins SciFi Genre über. Es wirkt ganz so, als hätte der Autor der Trilogie zum Schluss noch mal eine überraschende Wende schaffen wollen, die ihm aber nicht gelungen ist. Es sind zum Beispiel Fragen offen, warum zum Beispiel draußen ein roter Regen ist, der nur an einem bestimmten Ort gebunden ist und warum der Regen nur dort rot ist. Dies ist ein kleines Beispiel. Außerdem empfand ich die Idee hinter der Stadt Chicago etwas weit an den Haaren herbeigezogen. Wie sagte mein Mann, der die Filme ebenfalls bis dahin super fand, es wird langsam lächerlich und das trifft es auf den Punkt. Lässt man sich darauf ein, ist die Geschichte nicht schlecht, aber der Reiz von Band eins und Band zwei ist verloren gegangen. Dafür kann der Regisseur nichts. 

SCHAUSPIELER💜💜💜💜💜
STORY💜💜💜
EFFEKTE💜💜💜💜
SOUND💜💜💜💜 
SPANNUNG💜💜💜 💜 
GESAMT💙💙💙💙