Projekt Abnehmen 02/2018

Ich muss zugeben, ohne diesen Anreiz jemanden etwas beweisen zu wollen, ist es verdammt schwer mal nein zu sagen. Ach komm Schatz, wir essen heute doch mal Reis. Ach komm Schatz, ich habe Berliner mitgebracht. Ich hatte mir den Wiedereinstieg einfacherer vorgestellt. 


MEINE WOCHE
Die Woche lief natürlich nicht so wie gewünscht. Morgens habe ich meist nur einen Kaffee getrunken. Mittags war in der Regel mein Mann da, wünschte Mittagessen, was sonst nicht der Fall ist und am Abend hieß es wieder. Oh, ich hab so einen Hunger. Außerdem kam mein Rücken hinzu. Bei jedem Atemzug, ich bin leider Bauchatmer, zog es im Lendenwirbelbereich. Ich konnte kaum sitzen und auch nicht wirklich liegen. Sport? Hand aufs Herz ich war diese Woche einmal beim Sport. Aber ich wollte meinem Rücken etwas Ruhe gönnen. Gegen Ende der Woche war es dann auch besser, aber dann war das Studio so voll, dass wir den einen Tag nicht sind und so kam eben ein einziger Tag herum. Das letzte Mal, war ich so herrlich faul, als wir im Urlaub waren. 

Anfangsgewicht - 68,5kg
Am Ende der Woche - 68,5kg

Trotz nicht perfekter Ernährung und wenig Sport, habe ich es zumindest geschafft mein Gewicht zu halten. 

REZEPT DER WOCHE
Mein Lieblingsrezept in dieser Woche war ganz klar dieses hier. Bei Aldi gab es einen ganzen Leberkäse im Angebot. Dazu Spinat und Spiegelei. Low Carb und sehr lecker, wie ich fand. am Abend habe ich dann den Rest Leberkäse mit Gurke, Essig und etwas Ketchup gegessen. 


TIPP DER WOCHE
Wer Abnehmen will, der muss viel trinken. Im Internet findet ihr viele Challenges. 30 Tage lang 3 Liter am Tag trinken. Es empfiehlt sich jede Stunde ein großes Glas Wasser mit 250ml zu trinken. Wenn man am Morgen um 7.00 beginnt, ist man am Abend um 19.00 fertig. Der Nachteil ist, dass man unglaublich viel auf Klo muss. Das ist bei mir dann wieder ein Problem, denn ich kann unterwegs nicht auf Klo gehen. Das hat damit zu tun, dass ich als Kind bei meiner Oma immer das Problem hatte, kaum saß ich mal auf Klo, kam sie angedonnert und musste genau in diesem Moment auf Klo. Seitdem macht mein Kopf dicht. Selbst wenn irgendwo mehrere Klos sind, alleine der Gedanke jemand wartet, blockiert meinen Kopf. Da bin ich nicht alleine. Wobei es auch viele Menschen gibt, die sich einfach nur ekeln. Nicht immer ist es leicht, woanders auf Klo zu gehen. Deswegen halte ich es jetzt so, ich trinke und achte darauf, dass ich zumindest meine 1,5l schaffe, denn oft habe ich früher nur 500ml getrunken. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass es absolut total egal ist, was man trinkt. Leitungswasser, Cola Light, Saftschorle (100ml Saft auf 1l) oder nur Wasser mit Zitrone trinke (Aquintell) man fühlt sich besser, ist frischer, die Haut wirkt besser und man nimmt auch besser ab. An Tagen, wo ich das Pensum nicht schaffe, fällt es schwerer abzunehmen. Selbst wenn ihr die 3l also nicht schafft. Setzt euch ein Ziel und trinkt. Es wird euch helfen. 

BaByliss AS140E Warmluftbürste Dry und Style im Test

Glatte Haare auch ohne Glätteisen ...

[Werbung]* Glättbürsten kenne ich zu genüge und nutze ich auch recht gerne mal. Eine Warmluftbürste ist schonender und ich sah den Vorteil darin, nicht zwei Dinge halten zu müssen, wie bei einem Föhn und einer Bürste. Vergleichbar mit einer Rundbürste, nur eben grober. Die Idee gefällt mir in der Theorie und deswegen habe ich einem Test zugestimmt.



PREIS
49,99€

IM ALLTAGSTEST
Die Bürste kommt gut verpackt an, und fühlt sich natürlich schwerer an, als eine normale Handbürste. Man kann sie schon mit einer Glättbürste vergleichen. Die Borsten sind fester, grober und ziepen dadurch schon in der Regel mehr. Stecker in die Steckdose. Dafür steht ein 1,8m langes Kabel zur Verfügung. 

Es gibt 3 Geschwindigkeits-/ Temperaturstufen und in der Nutzung kann das vergleichbar mit einer dieser Warmluftrundbürsten sein. Nicht extrem laut, wie ein Föhn, aber auch nicht flüsterleise. 



Im Gegensatz zu einer Glättbürste können hier auch nasse Haare sehr gut getrocknet werden. Ich  benötige hier weniger Zeit als mit einem Föhn, weil direkt an den Haaren getrocknet wird. Sie sehen im Anschluss glänzender aus und liegen sehr gut an. Allerdings ziept es mehr und wenn ich dann noch meinen Haarfestiger nutze, dann klebt es zu sehr. Das Gerät sieht dann richtig eklig aus und man kann sie nicht so schön kämmen, wie mit den feineren Borsten bei der Rundluftbürste. Außerdem glättet sie nur kurzfristig ohne Extras. Schon nach 5 Minuten fliegen meine dünnen Haare wieder herum, was bei einer kompletten Glättbürste nicht der Fall ist.

FAZIT  ⭐⭐⭐ Lieber richtige Glättbürste oder eine Warmluftvariante mit dünneren Borsten. Das wäre meine Empfehlung, statt dieser. Sie funktioniert, kann am Anfang überzeugen, aber ist eben nichts halbes und nichts ganzes für meine persönlichen Bedürfnisse. 


*Kostenloses Testprodukt ohne jegliche Bedingungen 

Guhl Intensive Kräftigung Shampoo im Test

Kräftigung nach Männerart ...
[Werbung]* Zumindest, wenn man sich einmal anschaut, dass das Produkt mit Hefe und Malz gebraut wurde. Spaß zur Seite. Bier wurde früher gerne genutzt und wird auch heute noch von einigen Friseuren empfohlen. Bier macht die Haare glatt, entwirrt, sorgt für Glanz und soll Volumen geben. Entwirrt stimmt, denn das habe ich schon öfters ausprobiert. 



PREIS
2€

INHALTSSTOFFE
Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Coco- Glucoside, Cocamidopropyl Betaine, Erythritol, Parfum, Cocamide MEA, Sodium Chloride, Sodium Benzoate, Salicylic Acid, Benzyl Alcohol, Polyquaternium-10, Malic Acid, Disodium EDTA, Polyquaternium-39, Benzophenone- 4, Caramel, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Beer, PPG-9, CI 15510, Limonene.

MEINE ERFAHRUNGEN
Das Shampoo ist an sich nicht schlecht, kann mich aber nicht vollends überzeugen. Es fängt schon mit dem Geruch an. Es ist würzig, aber auch süßlich. Sogar leicht schwer würde ich sagen. Man muss den Duft mögen und er bleibt auch länger im Haar. Überzeugt mich persönlich nicht ganz.

Man braucht nur wenig und je nach Sparsamkeit kommt man mit einer Flasche bei 3-4 mal Waschen in der Woche mindestens zwei Monate hin. Es schäumt gut, lässt sich gut auswaschen, aber die Haare fühlen sich irgendwie stumpf an. Ohne extra Spülung ziept es sehr, wenn ich sie kämme.

Das Haar wirkt natürlich getrocknet etwas griffiger, aber lässt sich auch dann immer schlecht kämmen. Das ist auch einer der Gründe, warum ich es nicht wirklich empfehlen kann.

Fazit - ⭐⭐ Nicht optimal für meine feinen Haare. Duft ist nicht meins und die Haare sind stumpf und lassen sich nicht gut kämmen. 

*Kostenloses Testprodukt ohne jegliche Bedingungen 

Das Brauthaus / Sandra Dallas

Liest jemand überhaupt mit ...

USA 1880 - Neali ist 17, als sie von zu hause abhaut. Keine klassische Schönheit, aber trotzdem drehen sich die Männer nach ihr um. Besonder Will hat es ihr angetan und er erwidert sogar ihre Gefühle. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit der jungen Liebe. Pearl wächst dementsprechend traurig auf. Ihr Lichtblick ist Frank, doch es istbein harter Weg, den sie gehen muss. Ihre Tochter Susan hingegen kann nur Stolz für Neali und Pearl empfinden. Doch dann stößt sie auf einige Geheimnisse, die vielleicht gerne geheim geblieben wären. 



FAKTEN ZUM BUCH 
Autor: Sandra Dallas
Titel: Das Brauthaus
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Weltbild (2016)
ISBN-10: 3959731477
ISBN-13: 978-3959731478
Preis: € 9,99
Genre: historisch
Gelesen in: 5 Tagen

SARAHS LESEEINDRÜCKE 
Das Brauthaus hat eigentlich ein Buch, dass ich lieben müsste. Ich mag vergangene Zeiten, Drama und Liebe. Drei Gemerationen birgt viel interessantes, aber auch eher gekürzte Schicksale. Als ich das Buch von meiner Mutter geschenkt bekam, war ich also guter Dinge. 

Die Autorin hat es jedoch geschafft, dass ich nach 20 Seiten schon genervt war. Erst erzählt sie die Szene aus Wills Sicht, dann noch einmal aus Nealis Sicht. Abgesehen davon, dass ich so etwas nicht mag, war ich auch so enttäuscht. Ich meine, die Figuren sind einfach blass und ich konnte die emotionale Seite nicht greifen. Auch hätte jede Geschichte gut ausgebaut alleine stehen können. Nur so wirkte es eher lieblos gekürzt. Der Funke springt also bei keiner der Frauen über. 


Auch die Beschreibung der Zeit hätte ich mir ausführlicher gewünscht. Bleibt alles irgendwie fremd. Theoretisch hätte ich das Buch am liebsten abgebrochen. Ich habe es nicht, aber ehrlich, ich hätte nix verpasst. 

Hinzu kommt die Tatsache, dass wohl niemand das Buch wirklich lektoriert hat. Das Buch strotzt voller Fehler. 

FAZIT Ein Buch, das man schnell vergisst. 

COVERGESTALTUNG💜💜💜
ORIGINALITÄT DES INHALTS       💜💜
SCHREIBSTIL💜
UMSETZUNG DER FIGUREN💜
SPANNUNG UND TEMPO💜
HUMOR-
ROMANTIK💜   
GESAMT💙

Fitness-App im Test Pet Hero

Kannst du sie alle fangen ...
Neues Jahr, altes Ziel.  Auch in diesem Jahr möchte ich meine 10.000 Schritte am Tag schaffen. Verdammt es kann doch nicht so schwer sein. Mit dabei meine geliebten Apps zum Motivieren. Den Anfang macht Pet Hero. 



PREIS
Kostenlos
FÜR WELCHES SYSTEM
iOS 8.1 oder später

SPRACHE
Englisch

WIE FUNKTIONIERT DIE APP
Installieren, Handy in die Hand nehmen, starten und loslaufen. 

MEINE ERFAHRUNGEN
Ob ich die App weiter nutzen werde? Nein, und dabei habe ich mir sehr viel Spaß versprochen. In der App befindet ihr euch am aktuelle Standpunkt und müsst verschiedene Hunde und Katzen einfangen. 



Nach und nach ploppen immer neuenTiere auf. Manchmal in der Nähe, oft muss man aber auch 500-1000m laufen. Das Gute ist, dass es 14 Haustiere gibt, und sie gespeichert bleiben, wenn man sie eingegangen hat. Ideal wäre es gewesen, wenn jedes Haustier in einer bestimmten Entfernung gewesen wäre, sodass die Motivation viel größer gewesen wäre, aber es ist egal. Zusammen mit meinem Sohn bin ich tapfer durch den kühlen Nachmittag marschiert, um Tiere zu fangen. Ist man in der Nähe, kann man es anklicken und fängt es. 



Beim nächsten Mal wollte ich weiter sammeln und musste dann feststellen, dass man im Grunde jedes Tier anklicken kann, ob in der Nähe oder 5km entfernt. Sorry, aber das geht so gar nicht. Das macht kein Spaß, auch wenn man sich ja daran halten kann. Es ist schlecht programmiert. 

FAZIT - Man kann Tiere jeder Zeit einfangen und das motiviert null. 

GESTALTUNG
💜💜💜
MOTIVATION

MITGLIEDER

LANGZEITSPASS

AKTUALITÄT
💜💜
ZUVERLÄSSIGKEIT
💜💜💜💜
GESAMT
💙

Busreisen - Umweltfreundlich, stressfrei und flexibel

Stressfrei in den Urlaub ... 


Das Jahr hat gerade begonnen und sicherlich habt ihr schon einige gute Ideen, wohin es euch in diesem Jahr zieht. Es gibt so viele Möglichkeiten an sein Ziel zu kommen. Mit dem Schiff, dem Flugzeug, dem Auto, der Bahn ... Aber eine Möglichkeit hatte ich schon länger nicht mehr auf dem Plan. Und zwar ein Urlaub mit dem Reisebus. Wie ich darauf komme? Freunde von uns verreisen diesen Sommer nach Spanien und fahren dorthin mit den Bus.

Wie ihr fahrt mit dem Bus? Vielleicht geht es euch im ersten Moment auch so. Ich für meinen Teil verbinde einen Reisebus mit Teenagern oder Senioren. Ein klassisches Vorteil, das sich jedoch fest in meinen Gehirn eingebrannt hat. Mit 19 Jahren bin ich auch einmal mit einem Reisebus nach Paris gefahren. Flug und Bahnfahrt mit Hotel wäre deutlich teurer gewesen. Das konnte sich mein damaliger Freund nicht leisten und ich mir mit meinen kleinen Azubi-Gehalt erst recht nicht. Wenn ich mich nicht täusche haben wir damals 99€ für ein Wochenende mit zwei Übernachtungen bezahlt. 




Auch heute sind Busreisen oftmals die günstigere Alternative. Sie haben aber noch viele andere Vorteile, wie uns unsere Freunde erklärten.  Da mit vier Kindern inzwischen eher die Familien-Reise-Sparte abdecke, dachte ich mir, könnte eine solche Idee, für die Paare und Singles unter euch von Interesse sein. Deswegen habe ich mir die Argumente von meinen Freunden einfach mal für euch notiert. 

  • Deutlich entspannter. Man muss nicht selber fahren, sich nicht ewig am Flughafen anstellen, gucken wie es zum Hotel geht. Nein, man steigt ein und wird direkt hingebracht. Zudem fahren die Busse oftmals sehr zentral ab. Im Gegensatz zum Auto gibt es immer eine Toilette in der Nähe, man kann sich entspannt zurücklehnen, ein Buch lesen, Musik hören und aus den Fenster schauen, statt auf die Straße. 
  • Umweltfreundlicher. Es ist natürlich umweltfreundlicher, als wenn man mit dem Auto fährt oder gar fliegt.
  • Man ist nicht an einen Ort gebunden. Viele Busreisen werden als Rundreisen angeboten. Ähnlich wie bei einer Kreuzfahrt werden verschiedene Stationen angefahren, sodass man jeden Tag etwas Neues erleben kann.
Natürlich kann man, wie ich dann mit übermüdeten Fahrern argumentieren. Aber auch das haben sie entkräftet. Es mag sicherlich vereinzelt vorkommen, aber dies ist eher selten und wird gerade bei seriösen Unternehmen vermieden. Ich muss zugeben, dass ihre Argumente schon verdammt gut sind, gerade wenn man im Internet einmal schaut, was es für interessante Angebote gibt. Mir ist meine Reise noch heute sehr gut in Erinnerung geblieben und wer weiß, wenn die Kinder größer sind. Gerade für einen kleinen spontanen Kurzurlaub gibt es echt tolle Angebote. Selbst heute gibt es noch Angebote für zwei Nächte in Paris mit Frühstück und Busfahrt für 99€p.P. Da kann man definitiv nicht meckern.

OMEN by HP (17-an029ng) Gaming Laptop im Test

Jetzt wird gezockt, wie die Tastatur qualmt ...

[Werbung]* Zumindest werden wir es für euch ausprobieren. Mit dem Gaming PC von meinem Mann, der immer auf dem neusten Stand ist, wird das Gerät zwar nicht mithalten können, das zeigen schon die technischen Daten, aber inwiefern Omen überzeugen kann und ob sich der Laptop lohnt, haben wir in den letzten Tagen ausführlich getestet



PREIS
Die 8GB Variante liegt bei ca. 1000€ 



OPTIK / GEHÄUSE
HP setzt bei seinem Omen Gaming Laptop auf gebürstetes Aluminium und wirkt dadurch nicht nur qualitativ, sondern auch noch sehr stylisch. Optisch kann das edle Gerät mit seiner roten Beleuchtung ganz klar überzeugen. Die Anschlüsse befinden sich praktisch auf beiden Seiten des Laptops. Anschlüsse auf der Rückseite sind nicht vorhanden. Mit seinem 17 Zoll Display und einem Gewicht von ungefähr 4kg ist der Laptop kein Fliegengewicht. Trotzdem kann man ihn bequem mit sich nehmen und sogar auf den Schoß stellen. 



Acer setzt bei diesen Modell auf ein Nano beschichtetes Aluminium Gehäuse. Dieses sieht nicht nur edel aus, sondern fühlt sich auch sehr hochwertig an. Optisch kann das Gerät definitiv überzeugen, denn genau dieser Alu-Look gefällt vielen Nutzern ausgesprochen gut. Edel, hochwertig und irgendwo sieht es teurer aus. Auf der Oberseite ist dezent das Acer Logo zu sehen. An den Seiten befinden sich verschiedene Anschlüsse. HDMI, USB, LAN, sowie eine Kombinationsbuchse für Mikrofon und Kopfhörer. Alles befindet sich auf der rechten Seite übersichtlich angereiht.


DISPLAY
Das Display besticht durch eine angenehme Klarheit und farbliche Brillanz. Die Auflösung liegt bei 1920 x 1080 und sollte jeden, der damit arbeitet zufrieden stellen. Texte, Fotos, Videos, Grafiken werden in unseren Augen in einer sehr guten Qualität dargestellt. Wer spielt, könnte unter Umständen 4k vermissen, aber das weiß man vor dem Kauf. 



AUSSTATTUNG
Wie es sich für einen Laptop zum Zocken gehört, setzt das Gerät auf eine gute Prozessorleistung aus dem Hause Intel. Unser modell verfügt über einen Intel Core i7  (2,8 GHz Basisfrequenz, bis zu 3,8 GHz mit Intel Turbo Boost-Technologie, 6 MB Cache, 4 Kerne); Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5 dediziert). Nach oben ist natürlich Luft, aber das spielt dann in einer ganz anderen Preisklasse. Für Einsteiger und die aktuellen Spiele mehr als ausreichend. 


Genutzt wird das Gerät mit dem Betriebssystem Windows 10. Als Festplatte 1 TB HDD 128 GB SSD zur Verfügung. Vom Ruhezustand sind es lediglich wenige Sekunden. Es ist in meinen Augen nicht schlimmer, als ewig warten zu müssen, bis der Laptop genutzt werden kann. Programme, Texte und andere Dinge sind genauso schnell bereit, was mich als Person, die viel mit Texten, Fotos und Co arbeitet,natürlich freut. 



Ein Laufwerk hat das gute Stück, aber das kann ich von der Bedienung nicht wirklich loben. Es geht sehr hakelig raus und lässt sich auch überhaupt nicht gut einschieben. In Hinblick auf den Laptop selbst, wirkt das alles ehrlich gesagt billig. 

Die integrierte Webcam ist eine HD-Cam mit 1.3 MP, wenn ich das richtig gesehen habe. 



Der Sound kommt aus internen Lautsprechern. Genauer gesagt wird ein System von Bang und Olufsen Sound verwendet. Sowohl zum Zocken, als auch für Musik sehr zu empfehlen. Lässt sich gut regulieren und klingt vor allen Dingen durchweg harmonisch. Bass an den richtigen Stellen, aber auch klare, brillante Höhen. 

TASTATUR
Als Bloggerin tippe ich natürlich so manchen Text auf meinem Laptop. Die Tastatur ist gut umgesetzt. Die Tasten sind in meinen Augen gut zu erreichen und haben einen idealen Druckpunkt. 



Es wird alles sofort angenommen ohne das es schwerfällig wirkt, und Buchstaben sind ebenfalls nicht doppelt, weil die Tasten zu leichtgängig sind. Aber das Augenmerk liegt bei einem Gaming Laptop nicht darauf. Die Tastatur ist beleuchtet, kann aber auch ausgestellt werden.



Es gibt programmierbare Tasten, die über eine Software belegt werden können. Klappt super, sofern man via Tastatur und Maus spielt. 



TOUCHPAD
Kommen wir zu dem Touchpad. Das Pad reagiert sehr gut, schnell, zuverlässig und fühlt sich zudem sehr angenehm an. Wird bei uns aber zum Spielen ganz klar gegen eine richtige Gaming-Maus ersetzt. 

AKKU-LAUFZEIT
10 Stunden soll der Akku halten und es kommt natürlich darauf an, was man damit macht. Spielt man sehr intensiv, dann hält der Akku ehrlich gesagt nur 6-7 Stunden. Arbeitet man mehr damit oder stellt die Einstellungen im Bereich Grafik runter, dann hält der Akku seine 9-10 Stunden.




ES WIRD GEZOCKT
Für den Test haben wir uns Forza heruntergeladen. Hier haben wir festgestellt, dass automatisch die Grafik auf 4k hochgestellt wurde. Das merkt man dann an der Bildrate. Ob das bei anderen Spielen der Fall ist, konnten wir nicht feststellen. Gears of War war von der Einstellung gut. Bei normalen Einstellungen schafft der Laptop konstant 50-60FPS. Die Grafik ist sehr gut, das Spiel läuft flüssig. Der Laptop kämpft bei beiden Spielen nicht, wird nicht heiß oder ähnliches. 



FAZIT
Insgesamt macht das Modell einen guten Eindruck. Aktuelle Spiele laufen darauf flüssig und stabil. Gute Grafik, gute Leistung und hochwertige Optik. Für Einsteiger ist das Modell sehr zu empfehlen. 

*Kostenloses Testprodukt ohne jegliche Bedingungen