Direkt zum Hauptbereich

Freizeit-Tipp: Happy Feet Neumünster

Gehört habe ich davon schon richtig viel. Kleine Fische, die einem die alten Hautschuppen von den Füßen knabbern. Bei uns in Neumünster gibt es ein Geschäft, das ein solches Pflegeprogramm anbietet. Mit meinem Mann habe ich es kürzlich ausprobiert und daher dachte ich, ich stelle es euch als meinen neuen Freizeittipp vor.
  
ALLGEMEINE FAKTEN
Jedes Fischbecken ist mit 40 kleinen Fischen gefüllt, die keine Zähne haben, sondern eine Art Raspel. Sie sind 4 Monate bis 2 Jahre alt und leben in dem rund 28 Grad warmen Wasser. Sie essen die alten Hautschuppen von Füßen und Händen. Bei einigen Nutzern hat dies noch einen positiven Einfluss auf Wassereinlagerungen oder sogar den Blutdruck. Außerdem gibt es auch Massagen und andere kosmetische Angebote.

PREISE
30 Minuten inklusive Prosecco oder Wellness-Cocktail - 17,50€

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag und Dienstag 12:00 Uhr- 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag und Freitag 12:00 Uhr- 17:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr- 14:00 Uhr
(Stand November 2015)

ADRESSE
Das Happy Feet
feet- fish- spa
Inh. Frau Roza Calka- Müller
Kielerstr. 10
24534 Neumünster
04321/ 7839569

ANFAHRT UND PARKEN
Das Geschäft befindet sich am Rande der Innenstadt von Neumünster. Direkt vor dem Fisch-Spa gibt es keinen Parkplatz. In der Nähe befindet sich jedoch ein großes Einkaufszentrum, die Holstengalerie, wo ein Parkhaus ist. Von dort sind es 5 Minuten zum Salon. Wenige Gehminuten entfernt gibt es auch andere Parkplätze in der gleichen Straße.

MEINE ERFAHRUNGEN
Ich bin ein absoluter Neuling, genauso wie mein Mann, und am Anfang fühlten wir uns im dem Salon wirklich unwohl. Das liegt daran, dass jeder in das Geschäft sehen kann und einem beim Fisch-Spa zusehen kann. Etwas mehr Privatsphäre hätte ich mir schon gewünscht. 


Nachdem wir uns für die 30 Minuten entschieden haben, wurden wir gleich zu unseren Plätzen geführt. Schuhe aus, Socken aus, Hose hochkrempeln und dann wird erst einmal ein Desinfektions-Fußbad vorbereitet. Das ist herrlich warm und dauert ungefähr 2-3 Minuten. In der Zeit bekommt man entweder einen Prosecco oder einen leckeren Vitamincocktail serviert. Für den haben wir uns entschieden. Er schmeckt super erfrischend und war angenehm kühl. Im Anschluss werden die Füße direkt ins Fischbecken gesetzt. Ich muss sagen, es ist ein lustiges Gefühl, ohne weh zu tun oder zu kitzeln. Nach 5 Minuten vergisst man sogar die Fische zum größten Teil. Lediglich wenn einige etwas höher schwimmen und am Bein oder direkt ziwschen den Zehen versuchen etwas abzuknabbern, dann merkt man es. Das Wasser ist für mich, die es richtig heiß liebt, etwas kühl gewesen, aber mein Mann fand die Temperatur ideal. Die Zeit geht super schnell vorbei, wie ich finde. Im Anschluss, wenn man die Füße abgetrocknet bekommt, sieht man genau, wie sich die alten Hautschuppen gelöst haben. Die Füße fühlen sich später weicher und gepflegter an.

ALS TIPP
Die Fische schaffen natürlich nur die losen Hautschuppen. Wer den Besuch plant, sollte vorhab seine Haut von Hornhaut befreien, damit das gesamte Ergebnis noch eine Spur besser ist.  

FAZIT
Es macht unglaublich viel Spaß. Meine Füße fühlen sich noch immer weicher an. Einmal alle 2-3 Wochen und gerade im Sommer bekommt ihr, sofern ihr die Hornhaut vorab entfernt, perfekt gepflegte Füße. Zudem weiß ich von meiner Freundin, die dort regelmäßig in Behandlung war, dass es in der Schwangerschaft eine schöne Alternative zu Wassertabletten ist. Ich werde mit Sicherheit nicht zum letzten Mal dort gewesen sein. 

Kommentare

  1. das fetzt ja! Das würde ich auch mal ausprobieren. Wüsste aber nicht wo es das bei uns in der Nähe gibt.
    Aber du hast recht, auf dem Präsentierteller möchte man da nicht unbedingt sitzen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich habe auch schon oft von den Fischlein gehört und finde es irgendwie richtig genial ;) ausprobiert habe ich es noch nicht, bisher habe ich diesbezüglich bei uns in der Nähe auch noch nichts gefunden, aber wenn es mal soweit sein sollte, weiß ich jetzt vorher Hornhaut entfernen :) Danke für deinen Bericht :) Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Anregungen, Fragen, Kritik oder gar Lob? Immer her damit. Alle Fragen werden hier beantwortet. Kommentare werden nach Sichtung freigeschaltet. Alle Links sind No-Follow. Alle Kommentare von sogenannten Testseiten, die sich auf ein Produkt spezialisiert haben, werden automatisch gelöscht. Spart sie euch also.

Beliebteste Artikel des Monat

Mary Kay Cosmetic - Meine Erfahrungen

Kennt ihr Mary Kay? Ich muss zugeben, dass ich davon schon mal was gehört hatte, aber ich bin nicht so der Fan von Produkten, die man auf Partys kaufen kann. Tupperware okay, aber bei Kosmetik, muss nicht sein. Nennt mich da ruhig altmodisch. Durch Zufall habe ich dann eine Kosmetikerin vor Ort kennengelernt, die für ein Vorher-Nachher-Shooting inklusive einem Foto Personen gesucht hat. Ich bin kein Schminkprofi und dachte mir, warum nicht einfach mal hin und ein paar Tipps abgucken, vielleicht eine kleine Beratung bekommen. Genutzt wurden nur Produkte aus dem Hause Mary Kay, und das Ergebnis konnte sich in der Tat sehen lassen. Ich habe mich echt einmal hübsch gefühlt, und so habe ich den Katalog samt Beratungstermin für die Produkte mit nach Hause genommen.

BERATUNG /  MARY KAY PARTY Ob ihr euch nun allene beraten lasst, oder gleich eine kleine Party veranstaltet, ist euch überlassen. Ich habe mich erst einmal alleine beraten lassen, und im Anschluss noch ein Party veranstaltet. Dort …

Nikon Coolpix L27 im Test

Vor einiger Zeit habe ich euch die Nikon Coolpix S6400 vorgestellt. Anfangs war ich von dieser Kamera begeistert. Endlich wieder eine SD-Karte, Touchscreen und schnelle Bilder. Auch die Qualität konnte am Anfang überzeugen. Doch die Zeit zeigt, dass nicht immer alles Gold ist was glänzt. Insbesondere der Akku ist ein großer Störfaktor. Regelmäßig geht die Kamera ohne Vorwarnung aus, weil der Akku trotz halbvoller Anzeige, plötzlich leer ist. Viele Bilder werden unscharf, weil sich doch leider nicht alles so fokussieren lässt, wie man es sich wünscht. Meist benötigt man 2-3 Bilder, damit wirklich ein gutes dabei ist. Erst im Alltag, wenn man eben mal schnell ein Bild machen möchte, merkt man dies. Der Frustfaktor in der letzten Zeit war enorm, sodass eine Vielzahl der Fotos und Videos über die iPhone 4s Kamera gemacht wurden. Dementsprechend bin ich froh, dass ich euch nun eine neue Kamera vorstellen kann. Es handelt sich ebenfalls um eine Nikon Coolpix, und zwar die L27. Sie ist sei F…

Storio Max 7 Zoll Tablet im Test

Ganz ehrlich, ich kann nicht nachvollziehen warum Unternehmen so mit Kinderwünschen, und Geldbeuteln von uns Eltern spielen. Es gab ja schon zu meiner Zeit oft Spielzeug, wo meine Eltern gesagt haben, das ist raus geworfenes Geld, aber so langsam begreife ich erst, warum. Wir durfte über ein Testprogramm den Storio Max 7 Zoll testen, und es tut mir leid, aber auch dieses VTech Produkt kann ich nicht ruhigen Gewissens empfehlen, damit es bei euren Kindern unterm Weihnachtsbaum liegt, dafür müsste es stabiler laufen.

PREIS 140€
GELDGIER, PECH ODER WO LIEGT DAS PROBLEM Bevor ich auf den Storio eingehe, möchte ich auf andere technische Geräte kurz eingehen. Man nehme die früheren GameBoys, den Nintendo DS oder ähnliche Produkte. Wenig Lernspiele, aber Fehlerquote, Pleiten, Pech und Pannen minimal. Selbst beim Clempad, wo wir schon dachten durch den ständigen Reboot gar nicht so toll, hat ein Kind mehr Spaß. Wir hatten 2014 schon den Storio 3S für meinen Sohn, der ebenfalls wenig Probleme hatt…